Beschwerde wegen unabgesprochener Personalrequirierung

  • Von: Lt JG Frishbee, Thomas

    An: Captain Saril, DeepSpace 12

    CC: Sternenflottenkommando


    Betreff: Beschwerde wegen unabgesprochener Personalrequirierung

    Captain Saril,


    hiermit reiche ich Beschwerde wegen unerlaubter Personalrequirierung und Vernachlässigung der Sorgsamkeitspflicht ein.


    Auch wenn sie Captain dieser Station sind, haben sie keinerlei Recht, einfach ohne Einhaltung des Dienstweges oder Absprache mit mir, meine Sicherheitleute zu ihren Projekten oder Unterfangen einzusetzen. Durch ihre Einmischnung und Abkommandierung haben sie die Station, das Leben und die Gesundheit des Personals sowie jedweder Lebensform dieser Station in größte Gefahr gebracht. Ein solches Verhalten ist eines Offizieres der Sternenflotte nicht würdig, vorallen nicht eines Offizieres mit Kommandoautorität.


    Aufgrund der von ihnen verursachten Probleme, mußten die Dienstpläne neuorganisiert werden, Freizeiten entfielen, Überstunden angeordnet und Urlaube gestrichen werden.


    Wenn sie in Zukunftz wieder so etwas machen möchten, informieren sie mich und ich entscheide dann, ob und wen ich ihnen zur Verfügung stellen kann.




    gez.


    Lt JG Frishbee, Thomas

    Sicherheit

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sector

  • An: Lieutenant Thomas Frishbee

    CC: Admiral Naris Veil

    Von: Captain Saril


    Lieutenant Frishbee, eine Beschwerde gegen meine Person an mich zu senden, ist unlogisch. Ich erlaube mir deshalb, diese gemäß der von Ihnen ach so geachteten Befehlskette an meine Vorgesetzte, Admiral Naris, weiterzuleiten, und dazu meine Stellungnahme abzugeben.


    Ich habe jedes Recht als kommandierender Offizier der Station Deep Space 12, Anweisungen, Befehle und Anordnungen auszusprechen und zu erlassen, die an die unter meinem Kommando stehenden Mitglieder der Sternenflotte gerichtet sind. Sie jedoch habe keine rechtliche Grundlage, hierbei ein Einverständnis einzufordern.


    Durch die Anweisung an Fähnrich Nox, sich den Fall erneut anzusehen, den Sie so rasch geschlossen haben, ohne allen Spuren nachzugehen, und den diese zusammen mit Senior Chief Lavorini je zwei Stunden an je zwei Tagen begutachtet hat, ist wohl kaum dieser massive Aufwand an Urlaubsplanungen, Überstunden und sonstigen Szenarien entstanden, die Sie hier beschwören. Ich möchte darauf hinweisen, daß es aufgrund der Positionen von Fähnrich Nox und Senior Chief Lavorini als Offizier bzw. Teamleiter/Schichtleiter ohnehin zu ihren Aufgaben gehört, sogenannte "cold cases" regelmäßig zu überprüfen.


    Ihr Aufbegehren kann ich nicht nachvollziehen - zumal ich Fähnrich Nox anwies, Sie über die Wiederaufnahme in Kenntnis zu setzen. Dies ist jedoch durch die eingereichten Berichte als erfüllt zu betrachten. Ich stelle mir eher die Frage, ob Sie sich nicht um die meiner Ansicht nach als absurd darzustellende Gefährdung von Leben und Gesundheit von Personen, ganz zu schweigen von Gefährdung für die Station ihrer eigenen Nachlässigkeit anzulasten haben. Wie ich die Berichte lese, ist die schlampige Bearbeitung des Falls der Grund für das Ableben von Mr. Menzel. Ich überlasse es der Empfängerin Ihrer Beschwerde, darüber zu befinden.


    Captain Saril
    Kommandantin
    Deep Space 12

    ___________________________________________


    "Für einen Moment habe ich befürchtet, wir könnten diesen Tag überleben."

    - Worf -

  • Von: Lt JG Frishbee, Thomas

    An: Admiral Naris, Veil Sternenflottenkommando

    CC:


    Betreff: Beschwerde wegen unabgesprochener Personalrequirierung


    Einen schönen guten Tag Admiral Naris,


    bei Sternzeit 101119.7632 reichte ich bei Captain Saril eine Beschwerde gegen selbige ein. Sie antwortet mir, das es unlogisch sei, eine Beschwerde gegen sie zu schreiben und das sie selbige an sie übermitteln würde.

    Seit diesen tag warte ich nun auf eine Antwort von ihnen.


    Haben sie die Beschwerde bekommen?


    Zeitgleich möchte ich einen verdacht eggen Captain Saril äußern, das etwas nicht ganz bei ihr stimmt, da die Antwort doch sehr emotional war, was je bei Vulkaniern unüblich und auf ein chemisches/Hormonelles Ungleichgewicht deuten würde. Wie gesagt, ich habe nur den Verdacht.


    Über eine Antwort auf meine Beschwerde würde ich mich freuen.



    gez.


    Lt JG Frishbee, Thomas

    Sicherheit

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sector


  • An: Lieutenant Thomas Frishbee

    Von: Admiral Naris Veil


    Betreff: Beschwerde gegen Captain Saril


    Zunächst einmal vielen Dank für Ihre Geduld. Ich kann das Argument Captain Sarils nachvollziehen. Eine Beschwerde bei ihr selbst einzureichen würde sie auch in die Pflicht nehmen, sich selbst zu den Vorwürfen zu befragen und letztlich eventuell sich selbst diszplinarische Maßnahmen aufzuerlegen. Daß dies nicht logisch ist, erkenne selbst ich als Nicht-Vulkanierin. Ich hoffe, Sie können sich nach erneuter Betrachtung dieser Argumentation anschließen.


    Zum Gegenstand der Beschwerde muss ich Ihnen leider mitteilen, daß Sie hier offenbar die Definition von Dienstweg und Absprache nicht so sehen wie ich. Da Sie zu besagtem Zeitpunkt nicht im Dienst waren, nahm Fähnrich Nox als ranghöchster Sicherheitsoffizier Ihre Pflichten wahr. Insofern wurde in der Tat der Dienstweg eingehalten und der leitende Sicherheitsoffizier nicht nur informiert, sondern konkret beauftragt, die Ermittlungen wieder aufzunehmen.


    Des weiteren weise ich auf den Umstand hin, daß selbst wenn Sie im Dienst gewesen wären, es Captain Saril freisteht, über das ihr unterstellte Personal zu verfügen. Es ist sehr interessant, daß Sie eine Zustimmung Ihrerseits bei Anweisungen des kommandierenden Offiziers voraussetzen. Dies ist nämlich mitnichten der Fall.


    Bitte legen Sie mir zudem dar, wie sich die Anweisung Captain Sarils, mehrere ungeklärte Todesfälle erneut einer Ermittlung zu unterziehen, das Leben und die Gesundheit des Personals und jeglicher Lebensform auf Deep Space 12 in größte Gefahr gebracht hat. Ich bin sehr gespannt auf Ihre Ausführungen. Gern können Sie dabei in einem weiteren Absatz Ihres Berichts die Kommandokette erörtern, in der Bedenken und Beschwerden immer dem direkten Vorgesetzten zugetragen werden, statt diese Hierarchieebene zu übergehen und sich somit über die Befehlsstruktur hinwegzusetzen - vielleicht gleich in Verbindung mit Ihrer persönlichen Ansicht zum Verhalten eines Sternenflottenoffiziers.


    Zuletzt bedanke ich mich für ihre Einschätzung des Hormonhaushalts von Captain Saril, welche sicherlich durch Ihre fundierte und langjährige Erfahrung im psychologisch-medizinischen Bereich gestützt wird. Ich kann Ihnen versichern, daß der Captain medizinisch und psychologisch völlig gesund ist und die entsprechenden Untersuchungen regelmäßig, gemäß den Vorschriften, durchgeführt werden.


    Ich werde Captain Saril empfehlen, auch auf die Einhaltung Ihrer Untersuchungstermine zu achten. Soweit mir bekannt, hatten Sie ja kürzlich auch einen oder mehrere Termine beim Counselor. Ich empfehle Ihnen nachdrücklich, diese Termine beizubehalten und gern auch über unseren Austausch hier zu sprechen.



    Admiral Naris Veil

    Sternenflottenkommando

    ___________________________________________


    "Für einen Moment habe ich befürchtet, wir könnten diesen Tag überleben."

    - Worf -

  • Von: Lt JG Frishbee, Thomas

    An: Admiral Naris, Veil Sternenflottenkommando

    CC:


    Betreff: Beschwerde wegen unabgesprochener Personalrequirierung


    Einen schönen guten Tag Admiral Naris,


    eigentlicxh sollte dies gar keine so große Kreise ziehen, sondernm Captain Saril lediglich aufzeigen, was man so etwas nicht macht. Das sie die Beschwerde von sich aus an sie weiterleitete, war ihr Ding.


    Fähnrich Nox ist, als jüngster Zugang, auf der Kolonie als Sicherheitsoffizier eingesetzt und nicht mein Stellvertreter, daher hatte sie keinerlei Befugnisse, außerhalb ihres aufgestellten Dienstplanes zu agieren. Wie sie wissen, sind Dienstpläne für einen laufenden, sicheren Betrieb notwendig. Einfach jemand davon abzuziehen, ohne ausreichenden und qualifizierten Ersatz zu sorgen, vor allem in der lage, in der sich DeepSpace 12 befindet, ist in meinen Augen Besorgniss erregend.


    Selbstverständlich ist es des Captains Recht, jederzeit jedermann abzuberufen und mit neuen Aufgaben zu versehen, jedoch die Konsequenzen für diese Willkür müßte sogar ihnen bekannt sein. Wozu machen wir den Dienstpläne und schicken qualifiziertes Personal dorthin, wo sie am besten eingesetzt sind. Derartige Abberufungen sollten im Vorfeld abbesprochen sein. Ansonsten brauchen wir keine Abteilungsleiter und Vorgesetzten.


    Wie sie wissen, gilt es als gesichert, das wir deine dauerhafte Gefährung durch mindestens zwei sich bekriegende MegaCorporationen haben, dazu kommt eine mehr als zwielichtige Ferengie Company s, der ich alles zutrauen würde, nur nichts Positives, owie die fortlaufende Gefährdung durch Cocana.


    Sollten sie meine Beschwerde immer noch als Lapalie abtun, lassen sie es mich wissen. Dann werde ich daraus meine Lehre ziehen.



    gez.


    Lt JG Frishbee, Thomas

    Sicherheit

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sector

  • An: Lieutenant Thomas Frishbee

    Von: Admiral Naris Veil


    Betreff: Beschwerde gegen Captain Saril


    Lieutenant, ich schreibe es Ihrer Unerfahrenheit zu, daß Sie sich anmaßen, die Beweggründe von Captain Saril beurteilen zu wollen. Daß Captain Saril im Gegensatz zu Ihnen die Kommandostruktur respektiert und die Beschwerde gegen sich selbst weiterleitet, ist genau der richtige Weg, die Befehlskette einzuhalten. Sie wären gut beraten, sich Captain Saril als Beispiel zu nehmen, statt ständig zu kritisieren.


    Wenn Fähnrich Nox auf der Kolonie eingesetzt ist, wo ist dann die entsprechende schriftliche Einteilung? Gesetzt dem Fall, eine solche Einteilung existiert, warum bemängeln Sie dann die Tätigkeit von Fähnrich Nox eben dort, wo dies doch der Ort ist, zu dem sie von Ihnen eingeteilt wurde? Sie sprechen den aufgestellten Dienstplan an. Diesen konnte ich ebenfalls nicht finden.


    Sie gestehen Captain Saril zu - was an sich schon eine Insubordination darstellt - neue Einteilungen vorzunehmen, aber im selben Satz bezeichnen sie selbiges Vorgehen als Willkür. Wenn Fähnrich Nox nicht qualifizert für die besagten Ermittlungen war, wer ist es dann? Haben Sie jemand anderen dafür eingeteilt? Haben Sie, da Sie auf die Nichtbeachtung ihrer dienstlichen Stellvertretung hinweisen, einen solchen Stellvertreter ernannt?


    Sie sprechen umfangreiche Gefahren für die Station Deep Space 12 an, sich bekriegende Megacorps, Cocana und eine zwielichtige Ferengi-Corporation. Ich fand keinerlei Berichte oder gar Maßnahmen ihrerseits gegen diese "Bedrohungen". Auch hier scheinen Sie untätig geblieben zu sein.


    Die oben gestellten Fragen sind rein rhetorisch, bitte sehen Sie davon ab, diesen Schriftverkehr noch mehr in die Länge zu ziehen, indem Sie darauf antworten. Ihre Beschwerde, falls das nicht längst klar war, ist im Übrigen zur Kenntnis genommen und verworfen.


    Ich hoffe, diese Angelegenheit ist damit erledigt. Ich werde Captain Saril empfehlen, neben der bereits erwähnten Evaluation durch einen Counselor auch Ihre Tauglichkeit als Leiter der Sicherheitsabteilung zu überprüfen. Es wäre in Ihrem Interesse, sich ab sofort in bestem Licht zu zeigen und sich selbst etwas weniger wichtig zu nehmen.



    Admiral Naris Veil

    Sternenflottenkommando

    ___________________________________________


    "Für einen Moment habe ich befürchtet, wir könnten diesen Tag überleben."

    - Worf -

  • An: Lieutenant Thomas Frishbee

    Von: Captain Saril


    Betreff: Evaluation


    Lieuternant Frishbee, Sie melden sich unverzüglich bei mir zu einem Personalgespräch.


    Des weiteren werden Sie ebenso auf der Krankenstation von Deep Space 12 zu einer umfassenden medizinischen Vorsorgeuntersuchung vorstellig.


    Ebenso werden Sie einen Initialtermin beim Stations-Counselor vereinbaren. Während dieses Termins werden Ihnen gegebenenfalls verbindlich weitere Sitzungen verordnet.


    Darüber hinaus wird Ihre Tauglichkeit als Leiter der Sicherheitsabteilung von unabhängiger Stelle überprüft. Dies wurde mir von Admiral Naris nach einem Schriftverkehr mit Ihnen dringend empfohlen.


    Sie bleiben vorbehaltlich einer anderslautenden Meinung der untersuchenden Mediziner bzw. des Counselors im Dienst und nehmen weiter Ihre Pflichten wahr.



    Captain Saril

    Kommandantin

    Deep Space 12

    ___________________________________________


    "Für einen Moment habe ich befürchtet, wir könnten diesen Tag überleben."

    - Worf -

  • Von: Lt JG Frishbee, Thomas

    An: Captain Saril, DeepSpace 12

    CC:


    Betreff: Beschwerde wegen unabgesprochener Personalrequirierung


    Captain Saril,


    Ihr Anliegen wurde zur Kenntniss genommen.



    gez.


    Lt JG Frishbee, Thomas

    Sicherheit

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sector

  • Von: Lt JG Frishbee, Thomas

    An: Captain Saril, DeepSpace 12

    CC:


    Betreff: Evaluation


    Captain Saril,


    leider habe ich die Woche über vergeblich versucht sie anzutreffen, um das von ihnen geforderte Gespräch zu führen. Heute ist es mir leider nicht möglich, da ich ein Treffen mit Botschafter Kirsch habe.


    Ich werde morgen nochmals versuchen, sie anzutreffen.


    gez.


    Lt JG Frishbee, Thomas

    Sicherheit

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sector

  • An: Lieutenant Thomas Frishbee

    CC: Admiral Naris Veil, Lieutenant Askia Benoc, Lieutenant Sabrina Homes

    Von: Captain Saril


    Betreff: Eignungsfeststellung


    Ich gebe Ihnen hiermit spätestens bis zu Sternzeit 101207.19 Zeit, sich bei mir persönlich zu melden. In Ihrem eigenen Interesse können Sie auch vorher bereits einen Termin nennen, an dem Sie bei mir vorstellig werden. Der genannte Zeitpunkt ist auch die Frist, bis zu der Sie mir Vollzug melden bezüglich ihrer vollständigen medizinischen Überprüfung. Ich erwarte bereits vereinbarte Termine mit der Krankenstation ebenso wie mit dem Counselor der Station.


    Die Adressaten dieser Nachricht, die der medizinischen Abteilung von DS12 angehören, räumen Lieutenant Frishbee vorrangig einen Termin ein. Ein Zuweisen zu irgend einer Warteliste ist nicht erwünscht, da die Untersuchung so bald wie möglich zu erfolgen hat.



    Captain Saril

    Kommandantin

    Deep Space 12

    ___________________________________________


    "Für einen Moment habe ich befürchtet, wir könnten diesen Tag überleben."

    - Worf -