Beiträge von Naris

    Generell ist der Freitag für mich nicht umöglich, nur heute wars für mich blöd weil ich vergessen habe daß ich noch einen anderen Termin hatte und nächste Woche ziehe ich zudem um.


    Daher wäre Mittwoch für mich auch ok oder ab übernächster Woche auch weiterhin Freitag, wobei ich den Mittwoch durchaus präferieren würde.

    An: Captain M'iia, Lieutenant Jimmy Lasorsa

    Von: Admiral Naris Veil


    Betreff: Versetzung Lt. Lasorsa


    Hiermit wird Lieutenant Jimmy Lasorsa, derzeit Sicherheitschef auf Deep Space 12, mit sofortiger Wirkung zur Sternenflottensicherheit auf der Erde versetzt. Dort meldet er sich in der Niederlassung in San Francisco zum Dienst, um seinen neuen Posten anzutreten, welcher ihm dort mitgeteilt wird. Ich danke dem Lieutenant für seine Dienste als Sicherheitschef, welche sich sicher auf seine künftige Laufbahn auswirken wird und wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute.


    Captain Miia, bitte ernennen Sie zeitnah einen neuen Sicherheitschef, um die Abteilungsleitung nicht unbesetzt zu lassen.



    Naris Veil

    Admiral

    Sternenflottenkommando


    Hommage an alle Pflegekräfte, die in der derzeitigen Krise übermenschliches leisten und sich nicht unterkriegen lassen.


    Heute um kurz nach Acht haben ca. 80 Radiostationen aus 15 EU-Staaten diesen Song zur selben Zeit gespielt, um die Solidarität mit den Pflegekräften während dieser Krise zu festigen, die derzeit übermenschliches leisten.


    You never walk alone, tu ne marches jemais jeul , et no cammini mai da solo, stick together!

    An: Gerichtshof der Sternenflotte - Captain Jennifer Dan

    Von: Commander Nirina Liroae-sihaer, Captain Geala Tekot



    Untersuchung des Terroranschlags auf die Balancar-Werft



    Captain Dan, die Untersuchungen in Bezug auf die Täterschaft der fünf Verdächtigen aus dem Umfeld der McNeil-Gruppe in Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf die Balancar-Werft sind wir, die eingesetzten Ermittler, zu dem Schluss gelangt, daß die Täterschaft nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann.


    Wir stellen zudem fest, daß die von den Ermittlungsbehörden der Ferengi-Allianz zur Verfügung gestellten Beweismittel mit hoher Wahrscheinlichkeit gefälscht wurden, um eine Täterschaft der besagten Verdächtigen zu untermauern.



    Im Einzelnen haben wir folgende Bewertung der Beweismittel abzugeben:


    Die uns zur Verfügung gestellten Filmaufnahmen zeigen als Transportmittel zur und von der Balancar-Werft, das die Verdächtigen benutzt haben sollen, gleich drei verschiedene Schiffsmuster an. In einer Aufnahme wird ein Frachter der Tuffli-Klasse beim Anflug gezeigt, eine weitere Filmaufnahme zeigt ein ausgemustertes Sternenflotten-Runabout. Die mitgelieferte zu diesen Aufnahmen gehörende Sensorerfassung übermittelt aber die Signatur eines Frachters der Amarie-Klasse. Diese Konstellation aus drei Schiffen passt nicht zueinander, da logischerweise die Verdächtigen mit dem selben Schiff abgeflogen sind, mit dem sie ankamen.


    Die Filmaufnahme, die die fünf Verdächtigen bei dem Betreten eines angeblich zutrittsbeschränkten Bereichs zeigt, ist eine ältere Filmaufnahme die als Überwachungsaufnahme der Balancar-Werft ausgegeben wurde, aber in Wirklichkeit auf der Drozana-Station aufgenommen wurde. Die Räumlichkeiten auf dem Video haben wir selbst in Augenschein genommen und können bestätigen, daß die Örtlichkeit auf der Drozana-Station zu finden ist. Des weiteren tragen die fünf Personen auf dem Video Uniformen des Nova Syndicate, das längst nicht mehr existiert und diese Uniformen somit seit Jahren nicht mehr in Gebrauch sind, was darauf schließen lässt, daß die Aufnahme einige Jahre alt ist.


    Wir konnten mit Hilfe der Sicherheit der Sternenflotte sowie des diplomatischen Korps der Föderation nachweisen, daß sich zwei der fünf Verdächtigen zum Zeitpunkt des Anschlags nicht im Balancar-System, ja nicht einmal im selben Quadranten befunden haben. Das stellt die Filmaufnahmen insgesamt auf denen diese Personen zu sehen sind in Frage. Charles McNeil befand sich auf der Station Freihafen 533, was eine Botschafterin der Föderation bestätigen kann. Cyntia McNeil hat bereits seit Monaten die Station Deep Space 12 im Aldebaran Sektor nicht verlassen. Diese beiden Personen können also nicht an dem Anschlag beteiligt gewesen sein. Da sie jedoch nur aufgrund der Filmaufnahmen als Verdächtige gelten, welche - wie nun klar ist - gefälscht sind, entfällt auch der Verdachtsmoment für die anderen drei Verdächtigen, die nur aufgrund des gefälschten Videos als Verdächtige gelten.




    Wir kommen zu dem Schluss daß der Gerichtshof der Sternenflotte dem Auslieferungsersuchen der Ferengi-Allianz nicht nachkommen sollte, da keine stichhaltigen Hinweise oder Indizien auf deren Täterschaft hindeuten.


    Mit dieser Empfehlung schließen wir unsere Ermittlungen ab.




    Gezeichnet


    Commander Nirina Liroae-Sihaer

    R.R.W. Shalyar

    Marine der Romulanischen Republik


    Captain Geala Tekot

    C.U.V. Lakarian

    Selbstverteidigungskräfte der Cardassianischen Union

    Nachdem das Thema in der letzten Flottenvollversammlung besprochen wurde, haben wir uns gemeinschaftlich entschieden, dieses Projekt einzustellen.


    Sowohl die Zahl der bespielten Kadetten als auch die der anderen Teilnehmer am Projekt wie Ausbilder, Dozenten usw. ist in der Zeit seit dem Start des Projekts fast auf Null gesunken. Wir haben durch neue Mitglieder zwar wieder mehr Kadetten erhalten, jedoch sind die in die bisherige Projektentwicklung nicht eingebunden und haben somit keinen Anschluss daran.


    Spieler, die weiterhin Kadetten spielen wollen oder Charaktere als Kadetten starten, haben weiterhin die Möglichkeit, im Dritten Jahr zu starten und somit auf einem Schiff oder einer Station der 18. Flotte ihre praktische Ausbildung zu absolvieren.


    Wir werden diese Foren weiterhin sichtbar halten, aber für neue Beiträge sperren. Falls doch eines Tages wieder genug Kadettenspieler vorhanden sind und die Bereitschaft eines Spielers darin besteht, sich um das Projekt zu kümmern, können wir einen Neustart wagen. Bis dahin bedanken wir uns bei allen Teilnehmern des Projekts "Abschlussklasse 2421" und freuen uns trotzdem bereits auf den Abschluss der derzeit noch aktiven Kadetten.

    Aktuelles Sonderangebot - gültig bis 31.03.2420, solange der Vorrat reicht:


    Polygeminus_grex_cryonic_icon.png?version=ecce5d15216c532fb024d4ff433c3965

    Cryo Tribble

    +2 Schadenswiderstand für 1 Stunde

    +5 Kälteresistenz für 1 Stunde

    20.000 Credits


    Polygeminus_grex_gamma_icon.png?version=51415eb07f3607f530db79f6ad15867d

    Gamma Quadrant Tribble

    +5% Schaden gegen Dominion für 1 Stunde

    +5% verbesserte Wahrnehmung und Tarnung für 1 Stunde

    20.000 Credits

    An: Treasure Mining Company, Sahal III

    CC: Captain M'iia, DS12

    Von: Kolonialbehörde der Föderation


    Betreff: Schürferlaubnis Treasure Mining Company


    Nach Informationen des Sternenflottenkommandos sind die Hinderungsgründe für den Bergbau im Asteroidengürtel von Sahal III entfallen. Somit ist der TMC mit sofortiger Wirkung der Bergbau zu gestatten. Die Sternenflotte hat das Recht, einmal im Monat unangekündigt die Einrichtungen auf Sahal III sowie im Gürtel auf Einhaltung der Vorschriften zu überprüfen.



    Ashley Sinclair

    Kolonialbehörde der Föderation

    Ich bitte darum daß künftig IC von OOC getrennt wird. Es sollte bekannt sein, daß nur Informationen im RP verwertet werden können, die Chrarakteren zugänglich sind und nicht nur OOC erhalten wurden.


    Die FNN hat null Details über den Fortschritt der Ermittlungen am gestrigen Tag IC erhalten (Ablösung eines Ermittlers, Niederlegung des Mandats usw.). Charakterwissen kann nicht aus Chatlogs und OOC Absprachen heraus aufgebaut werden.

    An: Kommando der klingonischen Flotte, Captain M'iia, Captain Saril, Captain Davis

    Von: Sternenflottenkommando


    Betreff: Quarantäne Drozana-System


    In Zusammenarbeit mit den Klingoniscihen Verteidigungsstreitkräften wird das Drozana-System aufgrund eines medizinischen Notfalls unter Quarantäne gestellt. Kein Schiff darf das System mehr verlassen oder betreten, die Station wird abgeriegelt gemäß den Seuchenschutzvorschriften, bis eine Kontamination bestätigt oder verneint werden kann. Jedes Schiff daß sich der Quarantänezone nähert, wird abgefangen. Niemand darf die Drozana-Station bis auf weiteres verlassen. Bei Zuwiderhandlung ist notwendige Gewalt autorisiert.


    Captain M'iia, bitten entsenden Sie auch unter Zuhilfenahme der Schiffe bei Ihrer Station eine medizinische Einsatzgruppe um die Verseuchung festzustellen oder auszuschließen.


    Wie das Sternenflottenkommando erfahren hat, sitzen die Ermittler im NcNeil-Fall zusammen mit zwei Kadetten von DS12 auf Drozana fest. Ihre Exfiltration ist vorrangig. Ihre medizinische Überprüfung kann unter Quarantänerichtlinien auch auf DS12 stattfinden.



    Admiral Naris Veil

    Sternenflottenkommando

    An: Cyntia McNeil, Captain Jennifer Dan, Lieutenant Jimmy Lasorsa, Lieutenant Amanda Raile

    Von: Captain Jerome Z. Cabiness


    Betreff: Niederlegung des Mandats


    Hiermit lege ich in Übereinstimmung mit den entsprechenden Vorschriften das Mandat für McNeil, Cyntia in der Strafermittlung 'Ferengi-Allianz gegen Cyntia McNeil u.a.' mit sofortiger Wirkung nieder. Die Beschuldigte wurde bereits vorab darüber informiert.



    Captain J. Z. Cabiness

    Gerichtsoffizier

    Interplanetarer Gerichtshof der Sternenflotte auf DS12

    An: Lieutenant Amanda Raile

    CC: Lieutenant Jimmy Lasorsa

    Von: Chief Petty Officer Silvia Lavorini



    Ich konnte Miss Cyntia McNeil im angegebenen Zeitraum etliche Male auf den Sicherheitsaufzeichnungen entdecken. Auch wenn es einige wenige Zeiträume von jeweils weniger als 12 Stunden gibt, zu denen sie weder in den Bildaufzeichnungen auftaucht noch irgendwo nachweislich Zugangskontrollen passiert hat, hat sie meiner Ansicht nach seit einem halben Jahr die Station nicht mehr verlassen. Zu den nicht nachverfolgbaren Zeiten war sie vermutlich in ihrem Privatquartier oder an ähnlichen nicht permanent überwachten Orten. Sie stand auf keiner Passagierliste und wurde laut Transporterprotokolle nicht gebeamt, weder auf ein Schiff noch auf die Kolonie Sahal III. Stationsintern sind ebenfalls keine Transporte verzeichnet.



    Chief Petty Officer Silvia Lavorini

    Sicherheitsdienst

    Deep Space 12

    SAHAL ENTERTAINMENT GROUP

    ~ Entertaining the system since 2417 ~



    Aus aktuellem Anlass bittet die Sahal Entertainment Group künftig keine Tiere und sonstige Begleiter (gleich auf welches Element des Periodensystems sie basieren) mehr mit in unsere Etablissements zu bringen, die folgende Kriterien erfüllen:

    • ausgewachsene, hungrige oder nicht gezämte Tiere
    • Tiere die Gift absondern oder sich in einer Paarungsphase befinden
    • Mit Rücksicht auf Gäste, die aus unerfindlichen Gründen immer alles streicheln müssen, keine Tiere die Säuren oder Laugen ausscheiden
    • Aufgrund der zu hohen Kosten für die Entfernung von Schleimspuren auch keine Weltraumschnecken
    • und zu guter Letzt natürlich auch nicht stubenreine Tiere

    Ebenso bitten wir darum, sollten Sie einen Tribble mit sich führen, auch eventuell während ihrem Aufenthalt in unseren gemütlichen Etablissements produzierten Nachwuchs wieder mitzunehmen. Die hierfür erforderlichen Müllsäcke Tragetaschen können Sie beim Barpersonal ordern.



    Glund

    Manager

    An: Captain Jake Gaston, Captain Saril, Commander T'Pena

    CC: Captain M'iia

    Von: Admiral Naris Veil


    Betreff: Verlegung der U.S.S. Forrest


    Nach Abschluss der Reparaturen wird die U.S.S. Forrest wieder in den aktiven Dienst gestellt. Captain Saril löst dabei Captain Jake Gaston als Kommandant ab. Das Sternenflottenkommando dankt Captain Gaston für seine langjährigen Dienste als Kommandant des Schiffes und wünscht ihm alles Gute bei seiner neuen Tätigkeit an der Akademie der Sternenflotte.

    Der Forrest wird als neue Heimatbasis die Station Deep Space 12 im Sahal-System, Aldebaran-Sektor nutzen.



    Admiral Naris Veil

    Sternenflottenkommando


    An: Lieutenant Amanda Raile, Lieutenant Jimmy Lasorsa, Captain Jennifer Dan

    CC: Cynthia McNeil, McNeil-Gruppe

    Von: Captain Jerome Zeus Cabiness


    Betreff: Rechtsbeistand für Cyntia McNeil


    Die aufgrund des Haftbefehls von Sternzeit 97125 festgenommene Cynthia McNeil hat um einen Rechtsbeistand ersucht.

    Als Rechtsbeistand wurde ich zugeteilt. Somit trete ich die richterlichen Befugnisse in diesem Fall an Captain Dan ab.



    Captain J. Z. Cabiness

    Justizbüro der Sternenflotte Deep Space 12

    An: Lieutenant Jimmy Lasorsa, Lieutenant Amanda Raile

    CC: Captain J.Z. Cabiness

    Von: Chief Petty Officer Silvia Lavorini


    Betreff: Verhaftung von Cyntia McNeil


    Bei Sternzeit 97128.1 bemerkte ich in der Bar "Sternenhimmel" auf Deep Space 12 in meiner dienstfreien Zeit eine Person, die der Beschreibung einer kürzlich per Haftbefehl gesuchten Person entsprach. Da ich außer Dienst war, verständigte ich ein Sicherheitsteam, daß auf meine Information hin die Person festnahm. Es handelte sich dabei um Cyntia McNeil.


    Die Person verhielt sich dabei sehr kooperativ, weshalb ich darauf verzichtete, sie in eine Arrestzelle überführen zu lassen, sondern ihr Quartiersarrest zugestand. Die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen in ihrem Quartier wurden vorgenommen. Sie fragte an, ob sie Besuch empfangen dürfe. Ich ordnete zunächst an, daß sich jeder mögliche Besucher einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen hat.



    Chief Petty Officer Silvia Lavorini

    Beta-Einsatzteam

    Sicherheit Deep Space 12