GTA-RP-Server "StateV"

  • Beitrag von Naris ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ich habe nun zunächst den deutschen RP-Server „StateV“ ausprobiert und will einen kurzen Abriss dazu abgeben.


    Zunächst einmal, im Gegensatz zum Platzhirsch „HomeState“ ist StateV kein Hardcore-RP-Server, wobei die Regeln dennoch relativ strikt sind, was aber nicht immer von allen Spielern beachtet wird, dazu weiter unten mehr.


    Das Verbinden auf den Server läuft nach einem gut erklärten 10-Punkte-Ablauf ab, wobei man unter anderem TS, Discord, Foren- und Spielaccount verknüpft sowie die erforderlichen Dateien wie den Client RageMP, die StateV-Spieldateien und ein TS-Plugin herunterlädt. Die Kommunikation auf StateV erfolgt ausschließlich über Voice-Chat, es gibt keinen Textchat. Die StateV-Dateien berühren nicht die GTA 5 Dateien, so daß weiterhin GTA 5 oder GTA Online problemlos spielbar sind.


    Hat man alles vorbereitet, bekommt man beim ersten Login auf StateV einen Whitelist-Fragebogen mit 30 zufälligen Fragen zum Regelwerk, zum Rollenspiel und zur Logik vorgelegt. Man kann den Fragebogen dreimal versuchen und jeweils maximal fünf Fragen falsch beantworten. Versemmelt man ihn dreimal, wird man für 14 Tage gesperrt und darf es dann einmal erneut versuchen. Scheitert man wieder, wird man für drei Monate gesperrt um es erneut zu versuchen.


    Dieser Fragebogen wurde eingeführt, weil zu viele Spieler, die a) keine Ahnung vom Rollenspiel hatten, b) zu faul waren die Regeln zu lesen und sich dann ingame natürlich entsprechend verhalten haben und c) Leute für die logisches und plausibles Denken offenbar Glückssache sind, das Spielerlebnis für ernsthafte Teilnehmer des Projekts extrem gestört haben. Ich selbst habe auch zwei Versuche gebraucht bis ich diesen Test geschafft habe, das genaue Durchlesen und intensive Überlegen über die Antwort (es können auch mehr als eine richtig sein) bietet sich unbedingt an. Da kommen z.B. Fragen, ob es möglich wäre mit einem Supersportwagen auf den Mount Chiliad zu fahren (was natürlich Unsinn wäre, es kann auch keiner mit dem Ferrari auf das Matterhorn fahren) oder wie man sich verhält, wenn man einen Raubüberfall beobachtet (richtig wäre, die Cops zu rufen, falsche Antwort wäre, Knarre raus und die Räuber zu beschießen) usw.


    Nach dem Whitelist-Test erhält man ein vorläufiges Visum und kann sich einen Charakter erstellen. Dabei gibt es anders als in GTA Online nicht mehr die Mögilchkeit, den nachträglich zu verändern, außer Tätowierungen, Bart, Frisuren und Klamotten – Gesichtszüge oder Hautfarbe bleiben wie erstellt.


    Zu Anfang ist für Spieler von GTA Online erstmal alles generell anders. Der Charakter muss zunächst Geld verdienen um irgendwas zu tun, Essen, Autos, usw., das alles kostet Geld. Zu Beginn hat der Char ein paar Dollar in der Tasche und nicht mehr als die Klamotten am Leib. Auf StateV gibt es den sogenannten „Bambi-Bus“, der neue Spieler zunächst an die Hand nimmt und die nötigen Schritte mit ihnen im RP abarbeitet, dazu gehören sich zuerst einen Ausweis zu besorgen, HartzV zu beantragen (ca. 120 $ pro Spielstunde), sich ein erstes Hotelzimmer und ein Auto zu mieten.


    Dann geht es für im Grunde jeden Spieler daran, erstmal etwas Geld zu verdienen um sich was aufbauen zu können. Das HartzV sorgt für genug Geld um nicht zu verhungern oder zu verdursten und sich wenn man nicht zuviel herumfährt auch Benzin und die Miete leisten zu können. Aber große Sprünge wird man damit nicht machen können. An dieser Stelle, StateV bietet das Survival-Elemant, daß der Charakter essen und trinken muss, um zu überleben.


    StateV wirbt mit „Economic Roleplay“ - das heißt nichts anderes als daß es ein komplettes Wirtschaftssystem gibt, wo vom Kartoffelsalat über die Parkkralle bis zur Segelyacht alles von Spieler hergestellt wird. Dabei gibt es Produktionsketten die von der Gewinnung von ca. 100 verschiedenen Rohstoffen über die Verarbeitung zu Zwischenprodukten wie Kunststoffgranulat, Metallbarren, Glasgranulat, Stoffballen, Farbtuben und zig weitere letztlich zu Fertigprodukten wie Nahrungsmittel, Fahrzeuge, Waffen, Gebrausgegenstände zusammengebaut werden. Dazu müssen Spieler sich mit den nötigen Geldmitteln eine Fabrik kaufen, Rohstoffe oder Produktionsmittel einkaufen, Mitarbeiter beschäftigen und letztlich mit Gewinn ihre Produkte an die Leute bringen. Angebot und Nachfrage werden dort über die Spieler geregelt, es gibt auf dem Server bis auf wenige Ausnahmen keinen NPCs, egal ob Questgeber, Verkehrsteilnehmer usw. Ausnahmen sind unverzichtbare NPC wie am Bankschalter, im Rathaus bei der Ausweisstelle oder bei Parkhäusern, die einem das Auto ein- oder auslagern.


    Neben den Spielern die sich so legal ihr Geld verdienen, gibt es auch Kriminelle, die natürlich mit illegalen Mitteln ihr Geld verdienen, sei es mit Überfällen, Handel mit illegalen Waffen (Auf StateV hat jede hergestellte Waffe eine Seriennummer, die natürlich weggeschleift werden kann und die Waffe somit nicht mehr nachverfolgbar ist), Schutzgeld, Entführungen mit Lösegeldforderung usw.


    Darüber hinaus arbeiten auch diverse Spieler bei den Staatsfraktionen wie der Justiz, Polizei, der Feuerwehr/Rettungsdienst, der Handelskammer oder dem Marshal Service, deren Aufgaben weitgehend selbsterklärend sind.


    StateV verfügt über eine komplette Kommunikationsinfrastruktur, so kann jeder Spieler sich eine SIM-Karte fürs Handy besorgen und erhält damit eine einzigartige Telefonnummer, über die man ingame angerufen werden oder SMS empfangen kann. Auch eine E-Mail-Adresse gibt es für jeden Charakter. Es gibt eine Notrufnummer für die Polizei und eine für den Rettungsdienst (911 bzw. 912), die entsprechenden Einsatzzentralen sind die meiste Zeit besetzt. Es gibt diverse Dienstleistungen die von Spielern ausgeführt werden, wie Taxiunternehmen, eine Buslinie, Friseure und Tatoo-Studios, selbst bis hin zu Security-Firmen oder Privatdetektiven. Auch Werkstätten und Abschleppdienste werden von Spielern gegründet und betrieben. Da jedes Fahrzeug natürlich auch Treibstoff benötigt, gibt es auch von Spielern betriebene Tankstellen. All diese Unternehmen beziehen ihr Arbeitsmaterial auch aus den Wirtschaftszweigen. Dabei wurde darauf geachtet, daß eine Firma bzw. ein Spieler sich spezialisieren muss, hierzu gibt es ein tiefgreifendes Skillsystem, Spieler und ihre Unternehmen müssen Hand in Hand arbeiten und fast nichts kann ausschließlich von einer Firma hergestellt werden.


    Die Spielwelt unterscheidet sich von der aus GTAV. Unzählige Gebäude sind begehbar, angefangen von Hotelzimmern über Privathäuser bis hin zu Unternehmen mit eigenen Interieurs, egal ob Gießerei, Automobilfabrik, Nachtclubs, Krankenhäuser usw. Neben den Veränderungen an San Andreas selbst gibt es ein umfangreiches Internet, das mit LiveInvader (als GTA-Version von Facebook) sogar die Erstellung kompletter sozialer Netzwerke bietet. Außerdem gibt es mit dem Virefox einen Browser mit etlichen von Spielern gepflegte Internetseiten für ihre Unternehmen. Über das StateNet, das von PCs oder vom eigenen Tablet aus aufgerufen werden kann, kann man Kleinanzeigen schalten, Onlinebanking betreiben (jeder Spieler kann mehrere Bankkonten eröffnen mit eigener Kontonummer, Bankkarte mit PIN), seine Firma oder die bei der man arbeitet verwalten, usw.


    Rollenspieltechnisch ist das Spiel sehr reguliert. Es ist von Login bis zum Ausloggen vorgeschrieben, sich ausschließlich IC zu unterhalten, OOC-Gespräche werden zum Teil scharf sanktioniert, die Trennung von IC und OOC wird groß geschrieben. Das Verhalten eines Chars muss plausibel sein, so zählt es als Fail-RP wenn ein Char ohne Grund andere überfährt oder niederschlägt, über Nacht vom braven Bürger zum Mafiapaten wird oder ähnliche Dinge. Auch sind bei z.B. Verbindungsproblemen Formulierungen wie „ich musste mal kurz schlafen“ oder bei der Antwort auf die Frage, wie das Auto angelassen werden kann „du musst das X-ylophon spielen oder den X-Muskel bewegen“ äußerst verpönt, hier wird Wert auf RP-tauglichere Antworten gelegt wie „du solltest dir nochmal das Handbuch des Herstellers durchlesen“ oder „wie konntest du den Führerschein machen wenn du nichtmal weißt wie man ein Auto startet?“ (Ehrlich gesagt erklären sich die meisten Dinge durch das aufmerksame Lesen umfangreicher First-Step-Threads im Forum oder durch Kenntnis der Tastaturbelegung).


    Daß es kein Hardcore-Server ist, merkt man zunächst bei der Nr. 1 des Geldverdienens, der Erzmine. Da laufen die Leute in Unterhosen oder im Designer-Maßanzug in die Kupferstollen, mit Sonnenbrillen und Tuch vor dem Gesicht (was übrigens in der Mine toleriert wird, außerhalb aber eine Maskierung von der Polizei mit einem Ticket und saftiger Geldstrafe geahndet wird!). Auch das Rasen in der Stadt und das Überfahren roter Ampeln wird mit empfindlichen Bußgeldern bestraft, aber dennoch ständig gemacht. Auch am Verhalten bei Unfällen merkt man, daß einige Spieler schon vor der Einführung der Whitelist auf dem Server waren, so wird bei Unfällen nicht immer angehalten – a la „das Auto fährt doch noch und ich muss noch farmen, also weiter“. Auch dieses Verhalten wird sanktioniert und kann im Wiederholungsfall sogar zum Bann führen, man sollte sich also immer RP-like verhalten und Unfälle auch entsprechend ausspielen.


    Nach zehn Tagen läuft das zu Beginn erstellte Visum ab und man wird aufgefordert, sich im TS beim Support einzufinden, wo noch ein kurzes OOC-Gespräch mit einem Admin geführt wird. Hierbei müssen in den zehn Tagen 50 Spielstunden aufgelaufen sein, ansonsten wird das Visum nochmal verlängert. In dem Gespräch wurde ich z.B. gefragt, wie lange ich schon RP mache, es wird Resumee gezogen was man bisher getan hat (ich war natürlich die meiste Zeit am Geld verdienen und hatte nur tiefergreifendes RP bei einem Verkehrs- und einem Arbeitsunfall sowie RP mit den Kollegen der Gießerei in der mein Char eingestellt wurde. Darüber hinaus hat mein Char, der sich für Wassersport interessiert, auch ein Jetski Rennen in Paleto Bay besucht. Der Admin fragte mich noch einige Dinge ab, ähnlich der Whistelist zu Beginn, er wollte von mir wissen, was RDM, VDM und Power-RP bedeutet. Im Grunde sollte man in den 10 Tagen bzw. 50 Stunden die Regeln soweit verinnerlicht haben um diese Begrifflichkeiten zu kennen. RDM ist RandomDeathMatch, das grundlose zufällige Umbringen anderer Spieler, VDM (VehicleDeathMatch) ist das selbe nur mit einem Auto. Power-RP sollte selbsterklärend sein.


    Kommt man hier durch bekommt man die volle Staatsbürgerschaft und kann sich somit bei Staatsfraktionen bewerben, Waffen tragen bzw. andere Gegenstände anlegen wie Taschenlampe usw. oder eigene Firmen gründen, Waffenscheine beantragen etc.



    Nun gut, ein kurzer Abriss ist es jetzt nicht geworden, aber ich denke ich cutte hier, weil ich sonst noch ein paar Seiten weiterschreibe, so sehr geht das Spiel in die Tiefe. Ich habe aber noch nichtmal an der Oberfläche gekratzt.

    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • Tablet mit dem StateNet, Messenger-System


    B10F476A7D493C9A4D6CCF3A143F45D88B5A9D31



    Zuschauer und DJane beim Jetski-Rennen in Paleto Cove


    7F91831790A78E57052D14B515078A2DE56F4084



    Abtanken von Quarzsand für die Glasverhüttung


    2A556B57E1EA72ADD337715C35B6AF6FAFCD6E70



    Inventarsystem während dem Abbau einer Eisenader


    2B374B694D2F62D4C89D69EC15A4CC7368420D4B



    Auch unter freiem Himmel gilt, bei der Arbeit immer Helm tragen


    B56C8590FC7C7E478C6BB6FC487C882F034729AC



    Produktionshalle in der Gießerei


    1FF8ACA3B53D61BB4E2BB2C018B2F44F4A59CA65


    Kleine Auswahl der hunderten von Emotes, Interior der Kirche von Vinewood


    3B40FBD0006C2313FBDA7F4080E09E98CB35F782



    Unter Tage in der Kupfermine


    EF11D7485A1BF7CE302CA4BCC889441D3381DCA4



    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • Beitrag von Naris ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Endlich mal eine Taschenlampe für die Minenarbeit besorgt - kann man wie alle Gegenstände erst nach dem Visumsgespräch und Erteilung der Staatsbürgerschaft anlegen. Gut gemacht im Vergleich zu GTA Online finde ich daß ausgerüstete Waffen im Holster bzw. am Gürtel angezeigt werden wenn sie nicht in der Hand gehalten werden.


    6148B0350692F148C94BA52986EFAD75DEEE1E2C




    Erste-Hilfe-Kurs der neuen Charaktere - im RP verpackt wird einem erklärt was man als Ersthelfer tun kann, enginetechnisch kann man erst mit Absolvieren des Kurses bewusstlose Chars erstversorgen und den großen Erste-Hilfe-Kasten benutzen. Außerdem ist er Voraussetzung um sich z.B. bei Polizei, Feuerwehr oder den US Marshals zu bewerben.


    AA5E2CE00F7D727E478DA8734ADF169014AC823C



    Erste Schicht als Taxifahrer und auf einen Kaffee beim Krankenhaus vorbeigeschaut, der Rettungsdienst hatten zu der Uhrzeit (10 Uhr vormittags) ebenso wenig zu tun wie ich :P

    Man beachte die Firmenschilder von spielergeführten Unternehmen die immer links oben aufploppen, wenn man in der Nähe ist. Auch wenn im Gegensatz zu den Vorgängern die GTA V Karte für jede Straße einen Namen aufweist sucht man sich bei Adressen manchmal einen Wolf, so daß es eine gute Hilfe ist wenn man so ein Firmenschild entdeckt.


    D101BFB66D793E3C7D74C58FB7410EC949F47844



    In GTA Online ist total an mir vorbeigegangen, daß es die aus dem Story-Modus bekannten Taucheranzüge inzwischen gibt. Musste allerdings etlicihe Klamottenläden abklappern bis einer mal einen im Sortiment hatte, werden offenbar nur auf Anfrage bestellt.


    E4B4A3C103C5ADB69D5FF8372444BFF1FFA3B0E5

    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • Ein paar Einblicke in das Ingame-Tablet


    Branchenverzeichnis

    32A4AA385D85A7215C8AC99C31AA0C5CB5D6926D


    Homepage eines Spielerunternehmens - Los Santos Customs Werkstatt

    AF2117B67452F6F54854DACE6AFF82DF4815FDD2


    Homepage eines Spielerunternehmens - Anwaltskanzlei King

    B3B8CAAF5CF39C93A82E2BDBEDD4A5558058FAAD


    Soziales Netzwerk in StateV - LifeInvader, hier die LI-eigene Newsseite

    15FA49A4114A321AB22D13837164C634E770CC18


    Onlinebanking, rechts unten das Ingame-Handy

    4B9C5EBBB67AF9BDB6C255FB52DA915BBBFAF66E




    Warten auf Fahrgäste

    0F4D7C261CAED3ACB6DFE4ED064BF23783D7B567



    Mitarbeiterbesprechung in der Taxifirma

    7A4161A963B0628C4A254AB71753C62A12A18FD3



    Nach einem kleinen Unfall mit dem Fahrrad im Krankenhaus zur Behandlung - die Ingame-Möbel sind teilweise interaktiv zum hinsetzen/hinlegen

    8408FB60D5306EFED62674C3F1FD76190FF76936



    Schnuppertag auf der Feuerwache Davis

    8DBBCD65F3FEEE63F46C2E928974E649D7BF9234



    Und schon der erste Einsatz

    AB01253FEB526412806ABF398BD229978E943DEC

    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • "Sehen und gesehen werden"... aber man kanns auch übertreiben :D

    17E785C5E0F58A3C08B6017A642BF42AA9EAE9AC



    Erste Großbesprechung als Mitarbeiter des LSMD

    B457DE091E59B010517A7A5C0CD12A774BFC2076



    Die neuen "Redshirts" werden in die Feuerwache eingewiesen

    7784675E4D072524AC9576C1477B946A848D9519



    Irgendwas hat der Krankenhauskaffee an sich, wenn die Cops...

    35C5EC07960C369D00C3E7CCF461A2DFA9485E6C



    ...und die US Marshals dauernd bei uns rumhängen. :P

    20D7710F18A09A40E7A4818E830229F52351E974



    Einmal Mandeln entfernen bitte!

    6123CAFE06F5D80B1DE30A45BA71DB75FAA6665B



    Prakti-Woche ist vorbei, warten auf den ersten richtigen Einsatz

    955AA452A82C64F9C405E2498973ECE62332873A



    Wenn die Einsatzleitung zuviel Game of Thrones geschaut hat und will, daß alle das Knie beugen :P

    57CC34C50F2036BDDE17B1C5AA407F4022DBF228



    Maximalversorgung :D

    C32E1BAFDA67985D0F86014910C0F12A72542D4F

    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • Ein paar Clips aus dem laufenden RP.

    (Leider ist meine Stimme nicht mit drauf, ich bitte dies zu entschuldigen)


    Nachts in der Notaufnahme



    Der qualmende Öltanker


    Poolparty bei Kollegen


    Die Black Pearl in Vespucci gestrandet


    Bauunternehmen Lobges, Steiner&Fisher



    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)

  • Am morgigen 18.11. um 20 Uhr geht die Version 2.0 des GTA-RP-Servers "StateV" an den Start. LINK


    V2 beinhaltet neue Gebäude-Interiors, mehr Emotes, mehr Gegenstände, ein neues Skill- und Craftingsystem, Drogen, bessere Performance und unzählige kleinere QoL-Änderungen am Gameplay.


    Hier noch der Teaser zu V2 zum zweijährigen Jubiläum von StateV im Juli:



    ___________________________________________


    "Was soll man noch über einen Tag sagen, an dem man vier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen hat."

    John Glenn (1921-2016)