Beiträge von Rheba

    AN: Diplom. Med. Sabrina Homes

    VON: Medizinische Fakultät der Sternenflotten Akademie


    Hiermit teilen wir Ihnen mit, daß der Promotionsausschuss der Medizinischen Fakultät der Sternenflottenakademie Ihnen nach Begutachtung und erfolgter Disputation Ihrer Dissertation den Grad eines Doktors der Medizin zu führen.


    Ihre Arbeit der direkten Viren Identifikation in einer Ausnahme Situtation und deren Bekämpfung und Ausrottung,und die Darlegung dieser Arbeit.


    Sie sind nun Allgemein und Notfall Medizinerin.


    Captain Morpheus

    Prof. Dr. Med. der medizischen Fakultät

    AN:Lt. Jimmy Lasorsa

    VON: Admiral Sunara Peterson


    BETREFF: Eintreffen des Präsidenten



    Lt. Lasorsa, Ich überstelle hiermit die Garrett und die Mistral an die Sicherheit von DS12,bis das treffen vorüber ist.

    Sie leiten die Sicherheit da der Präsident DS12 besuchen wird und das betrifft dann sie als Sicherheitschef der Station.

    Stimmen sie sich bitte mit den beiden Captains der Schiffe ab Lt.


    gez.

    Admiral Sunara Peterson

    Chefin der 18. Flotte

    Deep Space Twelve

    An: Anna Nymos

    Von: Admiral Peterson


    Betreff: Anfrage zur Einrichtung einer wöchentlichen Pressestunde


    Die Admiralität wird darüber befinden,ich erwarte eine lupenreine Akkreditierung ihrer Reporter.Das heisst opjektivität,neutralität und wahrheitsgehalt ihrer Arbeit.


    Mfg Admiral peterson

    An: Lt. Commander Tapping

    Von: Admiral Sunara Peterson


    Betreff: Versetzung


    LtCmdr. ich freue mich bereits auf den neuen Offizier und ich bin sicher er wird sich auf DS12 wohl fühlen und seine arbeiten sicher zu eminer vollen zufriedenheit erfüllen.


    Gez. Admiral Sunara Peterson

    An: Captain Eethom

    Von: Peterson ,Admiral Sunara

    CC: Admiral Bowman



    Captain,wir sind nicht das Kommando von der Mission Velona. Wenn sie Berichte senden tun sie das bitte an Admiral Vandover. Er ist der EInsatzleiter der Velona Mission.


    MfG Sunara Peterson

    Logbuch der U.S.S.Garrett, Captain Rheba Cabiness


    Wir haben einen Notruf von einem Klingonischen Schiff bekommen das in einem Minenfeld festsitzt,wir haben uns sofoert auf den Weg gemacht um Hilfe zuleisten.Wir fanden das entspechende Schiff na des Kinatischen Raums,wir haben das Schiff mit hilfe es Picard manövers gerettte,wir haben die Leute an Bord gebeamt und danach gab es eine Besprechung mit dem dem Captain und wir flogen zu einem General und er kam an bord,er sprach von dem netzt,leider tat er das in anwesenheit meiner führungsoffiziere*macht eine pause*

    Das hätte ich gerne vermieden aber es war zuspät. Wir fliegen nach Drozana um dem Minenschiff nachzugehen.


    Wir sind bei Drozana angekommen und haben unsere Position lichter ausgeschaltet und unseren transponter ausgeschaltet,wir haben bei den Klingonen eine einladung erhalten und waren zubesuch bei den Klingonen und haben dort weiter über das Netz gesprochen,das war sher aufshclussreich.


    Wir haben den Plan beschlossen das Händlerschiff zugreifen und haben gewartet und sie zuschnappen,da kam das schiff an und wir haben es beobachtet und als sie wieder losflogen habne wir die verfolgung begonnen ausserhalb der sensorraichweite und haben sie im Föderationsraum gestoppt. Wir haben nun das schiff untersucht und fanden nur wneige beweise bisher,aber wir wussten das sie die minen transportier haben und ihr logbuch war bestenfalls lückenhaft.

    Wir haben die Crew verhaftet und bringen sie nach DS12.


    Logbuch,Eintrag beenden

    An: Captain M'iaa,Leitender Captain DS12

    Von: Captain Rheba Cabiness


    Offizielle Bescherde.


    Captain Mi'aa,ich möchte hiermit offiziell Beschwerde einreichen gegenüber LtCmdr. Raile. Sie hat mich bei dem Verhör am 08.03. gebeten frei sprechen zudürfen,ich habe dem stattgegeben. Danach kam ein wütender beleidigenden Satz " Ob ich nicht alle Latten am Zaun hätte". Ich weiß das frei zusprechen keinen Offizier dazu berechtigt einen ranghöheren Offizier derart zubeleidigen.

    Vielleicht sollte das Stationskommando einen phsyologischen test durch den Counselor der Station durchführen lassen.


    Ich verbleibe mit freundlichen Gruss.


    Captain Rheba Cabiness

    Logbuch der U.S.S.Garrett, Captain Rheba Cabiness


    Wir sind nun in Adromeda Galaxie. Wie es dazu kam wird eine weile dauern,aber ich versuche es kurz zumachen. Eine walartige Kreatur hat uns am Rande des Delda Quatranten umschwärmt,wir waren gearde dabei einen weg nachhause zufinden als diese Daishi,so nennne sie sich selbst einen Sprung machten mit uns in der Mitte. So erwachten wir in der Andromeda Galaxie,durch den übertitt in eine neue Galaxie verloren wir kurz das bewusstsein.
    Diese Daishi begannen sich an einem Asteroiden Feld gütlich zutun,sprich sie haben diese Steine gefessen,und wir stellten bald fest weshalb. Diese Asteroiden sind mit einem Element durchsetzt das unsere Warpmineralien in den Schatten stellen,LtCmdr. Theta hat sie sogleich analysiert und kam auf eine weit höhere Output Leistung.


    Doch offensichtlich sind diese Daishi aber auch Beute,den Walfänger dacuhten auf wärend LtCmdr. Theta und Fähnrich schon dabei waren mit den Walen zusprechen,sie griffen eines der Tiere an,wir suchten den Kontakt und ohne Einsatz von gewalt konnten wir sie verscheuchten. Taktische analysen haben ergeben das diese Leute uns Technisch jahrhunderte hinterher hinken.


    Wir ließen die Leute ziehen und arbeiten an der Kommunikation mit den Daishi,einige sprangen weiter,wohl um sich zupaaren wie wir es von den Kreaturen erfahren haben.


    Wir nutzen diese zeit bis sie uns vielleicht zurückbringen und erkundeten die umliegende Systeme und erreichte den Planeten auf den diese Walfänger heimisch zusein schienen. Allerding ist der Planet eine toteszone,er ist völlig verstrahlt und nur 300 der leute lebten in einer Raumstation in einem niedrigen Orbit.Sie jagen die Daishi um die Energie zuhaben ihre Station im Orbit zuhalten,das haben wie ihnen nun verdorben so das wir ahnten das die Station bald verglühen würde.Sie hatten aber Generatoren die mit einem Fossilen brennstoff laufen und wir erklärten uns bereit ihnen diese Öl zubeschaffen.Wir haben es synthitisch erzeugt und dann in ihre Tanks gebeamt.


    Wärend dieser Phase tauchte ein weitere Schiff and er Station auf,diese Volk ist technisch weiter wohl eher in er Ära der Enterprise NX 01 anzusiedeln,sie sagten sie jagen auch aber sich jagen wohl eine Kreatur namens Sin,sie von vielen Völkern des Quatranten als Gott verehrt wird.In diesem Moment meldetet sich unsere Sonde die wir zur sicherheit bei den Daishi gelassen haben und wir kehrten mit Maximum Warp zurück.


    Dieser anblick den wir hatten lässt sich nur schwerlich beschreiben,aber sie können ja die Bilddatein sich anschauen.Auf jedenfall war da etwas das wohl nur im Raum leben kann,etwa 30 Km lang war es und frass unsere Fahrkarte nachhause,sprich die Daishi.Als wir dazu kamen richtet Sin siene aufmerksamkeit auf uns,uns traf eine volle Ladung Gammastrahlung,so hoch dosiert das unsere schilde stark litten. Wir schossen auf dieses Ding um es von der Herde wegzulocken,es verfolgte uns und LtCmdr. Sabim kam auf die Idee mit den Kristallen aus dem Feld der Daishi einen Torpedo zubefüllen und es dem Ding in sein verdammt großes Maul zuschiessen. Diese Aktion hatte erfolg,Sin brach die Verfolgung ab,wa aus ihm geworden ist wissen wir nicht,wir kehrten gerade rechtzeitig zurück und wachten 20 LJ von DS9 wieder auf.Ich weiß diese Logbuch kann niciht alles wiedergeben,aber ich habe versucht es vereinfacht darzustellen.Wir sind nun auf den Weg zurück nach DS12.


    Logbuch,Eintrag beenden


    Logbuch Eintrag,Nachtrag


    Wir haben Kurs auf DS12 genommen und die Station sicher erreicht,wir Docken nun an für eine gründliche Überprüfung des Schiffes.

    Logbuch der U.S.S.Garrett, Captain Rheba Cabiness


    Wir sind noch weiter weg von zuhause wie wir dachten,wir sind in eine Herde Wale,Weltraum Wale geraten,sie haben durch das gemeinsame Verbinden von Energie einen riesigen Satz oder Sprung gemacht,der uns in die Adromeda Galaxie verbracht hat*wartet einiger Herzschläge bis sie weiterspricht* Eigendlich müssten wir und freuen,wir sind dort wo noch keiner je wahr und könnten Forschen. Leider sind nicht alle mann an Bord,wir haben keine Mittel um uns auf dauer da draussen zuhalten wie es bei einer Langzeitmission üblich wäre. Ausserdem sind in dem Moment wo wir eintrafen Walfänger aufgetaucht die sofort die Tiere angriffen,ich habe sie ziehn lassen als sie uns in voller größe gesehen haben.Aber ich werde mir es merken.


    Logbuch,Eintrag beenden

    Logbuch der U.S.S.Garrett, Captain Rheba Cabiness


    Wir sind nun da wo wir vielleicht später mal sein wollten,im Delta Quatranten,und das durch eine Q. Ich hasse sowas..wir haben noch garnicht alle Leute an Bord,noch nicht alles Sachen und so weiter und so weiter.
    *Rheba lehnt sich zurück,schaut fest in die Kamera* Na gut,was solls,der Delta Quatrant ist zumindest soweit erforscht das wir wissen wo wir vielleicht hilfe bekommen,auch wenn wir nach weit hinter dem Borgraum gelandet sind.Ich werde mit guten beipspiel vorangehen und versuchen die Stimmung in der Crew soweit wie irgend geht oben zuhalten.


    Logbuch,Eintrag beenden