Beiträge von Miadreem Naunhel Vialod

    Von: Flottenadmiral Dr. jur. E. Crandall, Kommandantin der 37. Flotte

    An: Admiral Naris Veil, Kommandantin der 18. Flotte



    Betreff: Beschwerde bzgl. des Fehlverhaltens von Captain Rheba Cabiness



    Anlagen:

    -Beschwerde: Lieutenant junior Grade Miadreem Vialod




    Sehr geehrte Frau Admiral Naris,



    bezugnehmend auf Ihr Schreiben möchte ich nun meine Sicht der Vorfälle darstellen. Ich bitte um Entschuldigung meines kleinen Fehlers, bezüglich Ihrer Übergehung und versichere Ihnen, dass derartiges nicht wieder vorkommen wird.



    Des Weiteren möchte ich hiermit eine offizielle Beschwerde über Captain Rheba Cabiness an Sie richten. Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, wurde die U.S.S Garrett auf DS37 zum 2. mal binnen eines Jahres repariert. Dabei kam es zu Sternzeit 99654.30 zu einem Zwischenfall in der Bar der Station DS37. Captain Cabiness fing in der Bar eine Diskussion über die Ausführung von Befehlen mit Lieutenant Commander Theta. Woraufhin ich darauf hingewiesen habe, dass dies eine Diskussion, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sei. Woraufhin ich absolut respektlos, außerhalb jedes angemessenen Rahmens, gefragt, wer ich denn sei und was ich wolle. Dies stellt, wie Ihnen bekannt sein sollte, einen schwerwiegenden Protokollbruch dar. Des Weiteren erklärte Captain Cabiness eigenmächtig unser Gespräch für beendet und verließ die Bar.



    Es wurde ein Versetzungsantrag von einem Crewmitglied der Garrett zur U.S.S Nightingale gestellt. Über welchen ich mit Captain Cabiness sprechen wollte. Dabei entschied ich jedoch nach dieser Behandlung, den Befehl schriftlich an den ersten Offizier der USS Garrett weiterzugeben.



    Einige Zeit später wurde ich von Captain Cabiness, welche außergewöhnlich aufgebracht wirkte, um ein dringendes Gespräch gebeten, bei welchem sie den Versetzungsbefehl für Lieutenant j. G. Vialod und folglich auch meine Befehle in Frage stellte. Die Versetzung wurde durch Captain Eshur S. persönlich beantragt, nachdem Lieutenant Vialod sich bei ihm vorgestellt hatte.

    Captain Eshur, der Captain der Nightingale, trug diesen Antrag persönlich und in geeigneter Form an mich heran und da mir keine Gründe für eine Ablehnung dieses Antrags bekannt waren, genehmigte ich diesen.



    Infolge dieses Gesprächs kam es noch zum Streitgespräch zwischen Captain Cabiness und Lieutenant Vialod, in dessen Verlauf Captain Cabiness dem Lieutenant eine vernichtende Beurteilungen androhte und am Ende sogar eine Degradierung zum Fähnrich vollzog, nachdem sie dem Lieutenant zur Verweigerung und Missachtung meines Befehls anhielt. Besonders hervorzuheben ist dabei auch das, nach Aussage des Lieutenants, Captain Cabiness sich wie folgt äußerte: “Ich habe mehr regel gebrochen als sie sich nichmal ausmalen können,das ist die unwichtigste regel”.



    Cpt. Cabiness gesteht in diesem Zusammenhang multiple Protokollbrucüche. Sie hat sich in diesem Fall jedoch aus dem Motiv der persönlichen Rache an einem niederrangigen Offizier vergangen, was dieses Vorgehen notwendig macht. Die Beschwerde des Lieutenants ist diesem Bericht angehängt



    Sollten Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Ich bedanken mich im Voraus für die Kooperation und hoffe auf weitere Kooperationen aus erfreulicheren Gründen



    gezeichnet



    Dr. jur. Elana Crandall

    Flottenadmiral der 37. Flotte



    Anlagen: Beschwerde Lt. j.G. Vialod