Beiträge von Damar

    VON: Captain T'ar Corat Damar
    AN: Captain Jenassa Thain
    CC: Verteiler: Flottenkommando


    BETREFF: Anweisungen zur Verlegung von Deep Space 12 nach Sahal III
    HIER: Unterstützungsanfrage


    Captain Thain,


    da die U.S.S. Dauntless nun wieder Einsatzbereit ist, unterstützen wir bei jeglichen nötigen Arbeiten die Anfallen vor, während und nach der Verlegung der Raumstation Deep Space 12 nach Sahal III.


    Hochachtungsvoll,


    Captain T'ar Corat Damar
    Kommandierender Offizier
    U.S.S. Dauntless

    Computer Logbucheintrag


    Die Arbeiten an der Dauntless stehen kurz vor dem Abschluss und Lieutenant Faw und ihre Leute haben wirklich exzellente Arbeit geleistet. Lob und Anerkennung sollte man aussprechen, man erkennt sie kaum wieder.
    Die Systemleistungen sind erhöht und ich muss sagen, es sieht auch so aus als ob es mehr Power hat als vor der Instantsetzung, einfach wunderbar.


    Das schönere Ereignis war aber das Yazrim wieder bei sich ist, auch wenn ihre Geschichte wirklich traurig und emotional erscheint, will ich weiterhin täglich einmal vorbeischauen damit sie das Gefühl behält das es den Leuten um ihr rum wichtig ist das sie Lebt, existiert und das es sie gibt.


    Ich habe mal Salis Buch da gelassen...naja eigentlich war es das aus der Familie, aber vielleicht kann sie so den Kopf auf etwas anderes fixieren und es ist möglich das sie selbst mit sich besser zurechtkommt.


    Mir hat das damals geholfen...und noch heute spreche ich in die Logbücher das meine Frau und Tochter einfach nur irgendwo sind. *man hört ein seufzen*


    Verschollen, dass wäre mal was aber die Zeit ist einfach zu lange voran geschritten und die Förderation meinte selbst schon vor Jahren das ich mir keine Hoffnungen machen soll...also bin ich seither Witwer.


    Gut bei ihr ist es etwas komplett anderes, ich höre einfach zu solange sie Spricht und versuche das wiederzugeben was sie sagt, solange es hilft freut mich das dann.


    Und Computer, Ende!

    Computerlogbuch U.S.S Dauntless
    Captain T'ar Corat Damar
    Sternzeit
    94766,62


    Die ersten Tage der alten Lady beginnen, sie steht momentan in Trockendock 3 auf Deep Space 12 und die Ingenieure von Lieutenant Tarim verrichten ganze Arbeit.
    Die Crew der Dauntless wurde selbst nicht gebraucht und hat daher auf meine Anordnung erst einmal den Landgang erhalten damit sie sich zumindest solange noch die Beine vertreten können.


    Selbst bin ich schon etwas am herrichten und die Ingenieure unterstützen wo ich das eben kann und stelle mir meinen Arbeitsplatz schon einmal ein.


    Vier bis fünf Tage meinte der Lieutenant und ich muss erstaunlich feststellen, es ist als würden die Kameraden über das Schiff fliegen.
    Ich gehe die Daten währenddessen noch einmal durch, was der Dame schon alles widerfahren ist und was sie überlebt hat ist bemerkenswert.


    Im Regelfall gehe ich ein Schiff einmal komplett ab ehe es mit mir ausläuft...eine Tradition die einige kommandierende Offiziere eben noch machen.
    Sagen wir es so, angefangen habe ich das, aber vermutlich ist die zeit ziemlich knapp bemessen bis die Aufrüstung abgeschlossen ist.


    Wir dürfen gespannt sein, welche Aufgaben die Crew zu meistern hat und wie sie die neue Welt dort draußen finden ohne den Krieg. Hoffen wir einmal das es so bleibt und die Ursprünge wieder im Vordergrund stehen.


    Freut mich wieder hier zu sein.


    Eintrag Ende

    Computer Logbucheintrag


    Admiral Naris hat es geschafft ein wenig Nostalgie in mir zu wecken und mir die Dauntless zugeteilt...Rhebas altes Schiff.
    Ich habe positive Erinnerungen an die Galaxy, die Besuche, die Einsätze mit ihr *er seufzt hörbar* und nun habe ich die Ehre diese zu Kommandieren.


    Der Knackpunkt ist allerdings, dass sie eben die letzten drei Jahre im Trockendock geparkt war und als Ausgemustert gegolten hat, also heißt es erst einmal die alte Dame schick machen.
    Ich habe dafür auch gleich mit der technischen Abteilung von Deep Space 12 gesprochen und weis selbst das vor dem Umzug...der Verlegung wohl das Schiff nicht in dem Zustand sein wird, dass man es als Einsatzbereit bezeichnen würde.


    Die Crew die mit der Dauntless nach Deep Space 12 kommt ist noch nicht vollzählig und ich bin gespannt was alles gemacht werden darf und nicht muss.
    Selbst daran beteiligt zu sein wie ein Schiff wieder Aufgerüstet wird auf den jetzigen Stand ist doch genau das was man als Captain will oder nicht?


    Sollte sie dann eintreffen, werden Lieutenant Faw und meine Wenigkeit diese unmittelbar Sichten. Naris wollte das auch bei Gelegenheit, also das Schiff ansehen, Abnehmen und wohl dann die Aufträge verteilen...aber das sollte sie erst machen wenn es soweit ist.
    Sie hat momentan genug Sorgen und das sehe ich ihr an der Nasenspitze schon an, gesagt habe ich das ich ihr jederzeit Helfe und es wurde zumindest Dankend abgelehnt mit der Aussage das meine oberste Priorität erst einmal die Dauntless selbst ist.


    Werde dennoch ab und an nach ihr schauen um zu sehen was ich machen kann.


    *man hört es dann wieder auf einen Glastisch tippeln, vermutlich mit den Fingern*


    So sehr mich das Ganze nun doch positiv stimmt und man sagen könnte, ich bin wohl wie ein kleiner Junge dem man einen Modelbausatz überreicht hat, so sehr bin ich Gedanklich immer wieder auf der Krankenstation.


    Soweit ich darf, bin ich täglich dort. Versuche mit kleinen Gesten einfach ihren Lebensgeist zu entfachen...aber bisher Erfolglos.
    Die Ärzte meinten schon das es lieb gemeint ist und einige dieses Engagement bei anderen auch sehen würden.
    Dabei bin ich nur da, erzähle Yazrim einfache Geschichten, kümmere mich um die Pflanze und schaue eben das ich da eine positive Atmosphäre erzeuge.
    Ich hoffe einfach das es hilft.


    Uaaaaaaaaah *grummelt er kurz* nun hab ich was im Auge, verdammt.


    Ich bin gespannt was die Tage bringen werden.


    Computer, abspeichern und Ende.

    Computer, Logbuch starten.


    Die Kiniat sind an sich ein Interessantes Volk, auch wenn ich bisher nur die Fakten aus den Datenbanken habe.
    Immerhin habe ich mich nun langsam Komplett damit befasst, nun präge ich mir das ein indem ich einfach so lange die Datensätze durchlese bis ich das im Schlaf beherrsche.
    Zumindest *man hört dann ein lachen* bis ich dann andere Aufgaben habe.


    Selbst mitten in der Nacht trifft man während dem Informationsgewinn auf allerlei interessanter Personen. Eine befreite Borg, Technikerin *ein schnippsen ertönt* mir kommt der Name gleich...irgendwas mit N *nun ändert sich das schnippsen in ein getippel auf einem festen Untergrund* glaube Nicola oder Nici oder...ach egal, auf jeden Fall ist es ernüchternd, dass ich wohl nicht der einzige zu sein scheine der einfach nicht schlafen kann momentan.


    Den Captain der U.S.S. Hawk hatte ich ebenfalls kennen lernen dürfen, ein Trill der wohl vereinigt wurde. *er räuspert sich*
    Durchaus eine Koryphäe was diesen Zustand angeht, aber ich glaube mein Kopf würde das nicht mitmachen. Die Erinnerungen anderer, alles wobei sie Freude, Furcht, Angst, Liebe und so weiter empfunden haben.
    Respekt dafür das es die Trill können.


    Captain Cabiness muss ich noch erreichen, die Dauntless war immerhin ihr Schiff und dann wäre wohl das nächste, einfach ein bekanntes Gesicht zu erblicken...weis nicht was uns genau verbindet, ob es die damalige Rettungsmission war oder einfach der Grund das ich ihren Aufstieg miterlebt habe.
    Ich würde zumindest einmal die Erlaubnis haben das ich, sollte das Schiff mir zugeteilt werden, es von ihr aus grünes Licht gibt.
    Das nächste ist einfach nur die Gewissheit wie es ihr geht...sie hat viel mitgemacht, ich kann da einiges sehr gut nachvollziehen und würde gern wissen wie sie das handhabt...Gewohnheiten legt man schwer ab und man schaut ja auch auf gleicher Dienstgradebene oder sogar darüber wie es den Leuten geht.


    Ja ich bin kein Councelor, dennoch habe ich genug mitgemacht, mich fortgebildet das ich zumindest das verstehe was in einem Vorgeht und die Fähigkeiten der gewaltfreien Kommunikation *er seufzt* wenn man mich reden hört könnte man denken das ich nie was anderes gemacht hätte.


    Ich versuche ruhiger zu werden, etwas weniger Militärisch zu sein. Klappt bedingt, aber ich hoffe das die Forschung und die Entdeckung wieder Hervortreten.
    Der Pfeiler sollte einmal entstaubt werden, in letzter zeit gab es einfach genug Kriege und vermutlich bin ich deshalb so eingefahren.


    Die Untersuchung auf der Krankenstation was die Eingangsuntersuchung bei Versetzung angeht, ist schon in trockenen Tüchern.
    Das Implantat wurde neu eingestellt, hab meine Termine für die Quartalsuntersuchungen soweit alle schon...ausser es tritt eben ein Einsatz dazwischen, dann wird das verschoben. Habe ich aber alles schon mit der Ärztin besprochen, die den leitenden medizinischen Offizier vertreten hat.


    Zu guter letzt muss ich sagen, weis ich nicht ob ich da irgendwie was falsch gemacht habe oder gerade einfach nur der Zeitraum ist wo ich sie nicht erwische.
    Das falsche getan vielleicht?
    Ich hoffe bei allem was ich anbeten könnte das es anders ist als in meinem Kopf herumgeistert...aber ich bin gerade auch wenig unterwegs sondern auf das Konzentriert was...ich Schaue mir die Unterlagen noch einmal an und sende Yazrim einfach eine Nachricht, immerhin wird ein Salat eher warm als kalt *lacht er dann*


    Mein Kopf und mein Bauch spinnen einfach.


    Computer, Logbucheintrag verschlüsseln, abspeichern und schluss für heute.

    Computer *man hört ein kurzes Fluchen* au...Eintrag persönliches Logbuch


    nun stoß ich mir auch noch den Fuß...was ist denn das grrrr *man hört irgendeinen dumpfen schlag* au...na gut dann *er räuspert sich*


    Ich warte ab, bin gespannt welches Schiff mir zugeteilt wird, was die Aufgaben Stellungen genau sind. Ich beschäftige mich momentan mit den Kiniat, interessante Geschichte und Volk, ich muss mich da noch einmal mit den taktischen Daten befassen ehe ich sage, ich weis bescheid.


    Bin gespannt was Admiral Naris noch im Kopf hat.


    *man hört ihn dann das Tippen auf etwas, die Töne einer Konsole oder eines PADDs*


    So nun zu dem anderen was mich beschäftigt...Computer bin ich eigentlich bescheuert einer Frau was zu sagen was noch nicht mal so gehört?


    *die Computerstimme ertönt aber Damar meint schneller* die Frage war eine rethorische Frage...ihr müsst echt an dem und eurer Sarkasmuserkennung arbeiten *seufzt er*
    Memo an mich, mal das Ingenieurscorps drauf ansetzen *ein seufzer ist zu hören*


    Die Gerüchteküche brodelt wohl...nachlaufen also...*grummelt er dann hörbar* ja vielleicht ist das so und man sollte seine Nase vielleicht nicht in private Sachen reinstecken, aber die Gespräche sind dennoch immer interessant und aufschlussreich und *er verhaspelt sich da ein wenig*


    Hab da geschaut...hoffentlich sind Orchideen das richtige, sie sollen ja etwas besonders für jemand besonderen sein und ansonsten bin ich mir da *man hört ihn dann wieder kurz stoppen*
    Oh bitte bei dem Schicksal des Universums, spuck mir doch einmal weniger in die Suppe...hab doch genug abbekommen und...egal.


    Ich bin gespannt was die Tage zeigen, nen Salat kann man ja immer essen *hört man ihn schon sichtbar schmunzeln*


    Computer, Verschlüsseln und Ende.

    Computer? Logbucheintrag


    Wo fange ich an? *er reibt sich das Kinn und läuft auf und ab*
    Es ging dann doch noch einiges voran, die Gespräche auf DS12 sind immer wieder interessant.


    Meine persönlichen Höhepunkte waren aber dass ich es geschafft habe das man mich zumindest Zeitweise als Captain einsetzt *er seufzt* wäre ja auch unverantwortlich einen Admiral wieder runterzustufen nach dem so viele bei dem ikonianischen Krieg gerade verschwunden, gefallen sind oder was auch immer passiert ist...man spricht es ja nicht aus um Unruhen zu vermeiden.


    Das Oberkommando ist alles andere als Zufrieden, dennoch bin ich Naris irgendwie was schuldig. Wir kennen uns schon viel zu lange, auch wenn sie nun silberne Strähnen trägt.


    Das nächste war dann wohl wieder das Gespräch und das Treffen mit Yazrim...ich sollte mir nur merken das die Frage warum sie nicht weitermachen möchte Tabu ist und ich das lasse, es sei den *man hört etwas hinlegen* sie kommt selbst auf mich zu.
    Einfacher könnte ich es mir machen, aber ich unterhalte mich lieber als in Akten zu stöbern, das gehört sich nur dann wenn man die Crew Kennenlernen will die einem zugewiesen wird, man muss ja schauen mit wem man es zu tun hat.


    Gespannt bin ich auf das Schiff was zugeteilt wird. Mit der Krankenstation habe ich gesprochen was die Untersuchung angeht, der Rest steht ja in den Akten.


    *man hört ein Seufzen*


    Ich bin gespannt und hoffe das Yazrim gut geschlafen hat...


    Computer, Ende

    Computer, nächster Eintrag


    Deep Space 12 ist eine interessante Einrichtung, der Zuwachs an neuen Crews ist irgendwie überwältigend.
    Mal schauen wann ich die Antwort von Naris erhalte.


    *man hört dann das kurzzeitig nichts anschließend das etwas hingestellt wird*


    Das Oberkommando ist zwar wenig glücklich mit meiner Entscheidung, aber sie wissen das ich etwas anderes im Kopf habe...aber ich schweife ab.
    Meine Familie ist verschwunden...kein Wort, auf Vermisst gesetzt und das wurmt ein wenig...für mich immer noch als wäre es gestern noch alles wundervoll gewesen und dann Zack! Macht das Universum dir da nen Strich durch die Rechnung.


    Dumm, aber das sind halt die Gefahren der Raumfahrt.


    DS12 hat ein paar interessante Junge Mannschaftsmitglieder...wobei da auch die angehörigen der kompletten 18. dazugehört.


    Momentan versuch ich ein offenes Ohr zu haben und einfach nur zuzuhören, mich mit ihnen näher zu beschäftigen und ein weeeenig *es wird langgezogen und die Tonlage ist dabei leicht erhöht* gut zu stellen würd der heutige Mensch wohl sagen.
    Sie sollen einfach wenn was ist wissen, dass sie wenn ich da bin jederzeit einfach anklopfen und über ihre Probleme offen sprechen können.


    Macht man ja so oder? Hach...weis auch nicht, aber vieles erinnert mich dann doch an mich selbst und eigentlich muss ich da eher lachen, die Situationen sind es da nur nicht. Computer das mit dem Lachen ist eher, wenn jemand verunsichert ist dann lachen viele in dem Moment um das zu überdecken *ein Pling ertönt* "Bestätige" *kommt es nur heraus*
    Ja weis ich das du das in deiner Datenbank gefunden hast...das mein Logbuch, nutz dein eigenes. *grummelt es dann vor sich hin*


    Hoffe mal das es nicht ganz so bescheiden aussieht wie ich das denke, die Aquaria wartet auf ihren Einsatz. Alles junge, vor Tatkraft strotzende Männer und Frauen die nur auf den Befehl warten das sie loslegen dürfen, hoffe selbst aber eher auf das Ruhigere *es klopft in dem Moment drei mal auf etwas*
    Dann hoffen wir mal das unser Schicksal uns hold ist, wir bekommen das schon hin hmm? *spricht er anscheinend mit irgendwas*


    *man hört ihn sichtbar lächeln* Die interessanteste Begegnung war wohl die Kaffeepause *lacht er dann*


    Computer, abspeichern und schicken sie mir R'alas rein, ich muss noch was mit ihm besprechen.

    Computer Logbuch Eintrag


    nach dieser Höllenzeit die man durchlebt passieren echt noch mal wunder.


    Mal schauen, werde die Tage mal einige Flottenverbände besuchen und schauen wo man noch Ressourcen benötigt, immerhin hat man doch was freigegeben. Hey war auch überrascht.


    Das Angebot mir nun nach der langen Zeit das wiederzugeben was ich wollte macht mich wiederum stutzig, aber warum nicht *man hört es räuspern*


    Solange ich meine Jungs und Mädels behalten kann ist das einfach...meine Tochter ist nach der plötzlichen Versetzung verstört gewesen, aber ich habe sie einfach R'alas zugeteilt *man hört dann das Tippen auf einem PADD*
    Ihre Mutter wollte sie auch gleich aufnehmen, glaube so nen Gerangel um jemanden hab ich zuletzt in Geschichtsbüchern gelesen...naja und auf der Akademie selbst erlebt, aber da war es im Red Squad eher so das ich mich mit den anderen Geprü...meine natürlich liebevoll und friedfertig auseinandergesetzt habe.


    *ein husten ist zu hören und die Stimme entfernt sich*


    Ich bin verwirrt und zugleich etwas verstört, alle die ich aus meinem alten Flottenverband kenne sind verschwunden oder wurden getötet...hoffe ma das T'Kril das überlebt hat oder Ben...wer weis, Takouba war nicht sonderlich begeistert, aber er dient weiterhin auf der Aquaria B und diese ist immerhin mein Schiff...wenn ich mal aus dem Büro rauskomme.


    Computer? *ein piepen ertönt* Schick meiner Frau bitte die Videonachricht mit der Liebesbotschaft und meiner Tochter die Datei mit der Nachricht wie stolz ich auf sie bin.


    *"Bestätigt, Admiral" ertönt es und dann hört man nur ein schnaufen*


    Ich vermisse die Zeit einfach, ständige Diplomatengänge sind auf dauer langweilig...in Tiefenräume vorstoßen hat mich jahre mit meiner Familie gekostet und nun sitze ich einfach hier und warte...die Koloniale Flotte ist einwandfrei und funktioniert wie sie soll.
    Wir schützen den Sol Sektor weiterhin und gewinnen ständig an Raum, das sagte mir das temporale Gedönse da...zumindest macht sich T'Krils Flotte gut.


    Eintrag Ende, Speicher den Scheiß einfach bei meinen Sachen ab.

    Max hat da recht, auf Star Trek umgemünzt(Jake das hat nichts mit der Bundeswehr an sich, sondern mit JEDEM Militär dieser Welt zu tun ;) woran sich die Sternenflotte ausmacht) wenn der Captain zu dieser Ausbildung Befohlen ist und ein Petty Officer diese eben hält, hat er die Befehle(nach Prüfung auf Rechtmäßigkeit) auszuführen, ansonsten geht es hier auch um Befehlsverweigerung.


    Wenn Ihr fragen zu dem Quark habt^^ dann fragt mich, ich kenne das Zeug in und Auswendig und habe da schon das ganze Zeug für meine LARP Gruppe im Star Trek daheim, also wenn ihr interessiert seid ;) einfach schreiben ich gebe es gerne als Muster raus, bzw stelle es ins Forum.

    An: Dr. Lieutenant Tamara Jane Wood
    Cc.: Captain Rheba Carbiness
    Bcc.: Commander R'alas





    ----------------weitergeleitet von Konteradmiral James Townsend-------------------



    Sehr geehrte Doktor Lieutenant Tamara Jane Wood


    da die Überprüfung einer Doktorarbeit nun seine Zeit beinhaltet, unter anderem das Überprüfen auf die Richtigkeit, können Sie sich gewiss sein, dass es nach der geraumen Zeit sicherlich zu keiner sinnvollen Überprüfung kommen kann.


    Des weiteren möchte ich sie darauf hinweisen das Sie aufgrund Ihrer Dienststellung und des Dienstgrades nicht dazu befugt sind etwas zu verlangen, dies wird als Befehl gedeutet, zu wessen sie nach Vorgesetztenverordnung der Sternenflotte nicht befugt sind.


    Wir bearbeiten weiterhin Ihre Arbeit, haben aber aufgrund des Vorgehens Ihre Nachricht an das Oberkommando der Sternenflotte weitergeleitet.
    Erwarten Sie in den nächsten Tagen, über Ihren nächsthöheren Vorgesetzten weitere Vorgehensweisen des Oberkommandos.


    Im Auftrag


    im Original gezeichnet


    Nirvash
    Vice Admiral & Leiter der Sternenflottenakademie

    Huhu ich bin immer da ;) und bin bei jedem dabei hrhr das single play mit Jake und Saphira ist natürlich ebenfalls verlockend ;) wäre überall und jederzeit dabei müsste nur vorher bescheid wissen wann wie was wo :P

    dann kümmere dich mal gut um sie, freuen uns schon auf den 15.
    meine Frau, die Kinder und ich wünschen dir auf jedenfall viel kraft, stärke, glück, erfolg, energie und ein wenig spaß natürlich, dann bis spätestens montag ;)


    und gute besserung natürlich

    Ich baue euch nen Councelor^^ da ich ja nun endlich genug zeit habe, nen neuen rechner und ich weder ins BAMF gehe noch der nächste Einsatz kommt bin ich ja wieder aktiv dabei :D


    Wenn ihr das möchtet natürlich nur

    Computer Logbuch Eintrag


    Nun dann fange ich mal an, im Oberkommando herrscht noch immer Chaos, bis die Stellen alle nachbesetzt sind wird es wohl noch dauern.


    Ich vermisse meinen Stuhl...auch wenn im Krieg die Lametta Träger wieder in Schiffe gesetzt wurden, ist es nun strenger als zu vor.
    Ich hatte vor ein paar Tagen ein Gespräch mit dem Leiter der Akademie...der Nachwuchs ist zwar vorhanden, doch dauert es Jahre bis wir wieder die Führungskräfte haben die wir verloren haben.


    Die Überlegung der Rückstufung wurde mir gleich wieder verwehrt...ich zitiere “Sie sind einer der wenigen die wir noch haben, wir brauchen Sie!“


    Moaaaah!!!! Langsam frag ich mich warum ich das damals gemacht habe und nicht einfach alles abgelehnt habe...*man hört ein dumpfes aufschlagen gefolgt von einem zersplittern*
    Das einzige es mir bleibt ist die Dienstaufsicht bei anderen.


    Eintrag Ende