Aufträge - Auftragsberichte/Abschlussberichte

  • ---Abschlussbericht Auftrag-Nr.: CP.5.5.3.Oskar.Papa.Papa.Bravo.Tango.Tango---




    Auftrag erfolgreich Ausgeführt, keine besonderen Vorkommnisse.


    Nela Ir-Virinat.

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Tagesbericht der S.S. MNG Virinat


    Tagesziel 1:
    Frachter S.S. Rhodondron


    Auftrag:
    Sensorenphalanx -> Überprüfen der Funktionalität, Optimierung der Sensoren, Abnahme der ersten Überprüfung zur Qualitätskontrolle.


    Am Frachter Angelangt wurden wir vom Captain des Frachtes empfangen, er bat uns die nötigen Arbeiten Zeitnah durchzuführen, da er bereits eine Neue Lieferung zu erledigen habe.


    Nela und ich machten uns direkt an die Arbeit, es viel sofort auf, dass Nela technisch versiert ist, sie stellte nur kleinere Fragen, was auf die andere Bauart des Schiffes schließen lässt. Ich erklärte Nelo, wo sie informationen nachschlagen kann falls sie mal Probleme mit den abweichenden Systemen hat. Die Funktion der Sensorenphalanx ist im zu erwartenden Parameterbereich, Wir konnten durch Verbesserung des Energieverteilungsnetzwerkes die Leistung der Sensoren um 7,3 % verbessern. Das Prüfsiegel wurde angebracht und die Sensorpalanx entspricht unserem hohen Standart.


    Dauer 1,75h


    Tagesziel 2
    SB 157 Frachter S.S. Seadog


    Auftrag:
    in Schlepp nehmen & zur Werftanlage im Alhenasystem überführen. Dort übergabe an die Werftmannschaft.


    Dieser Frachter hatte wie erwartet etwas ältere Technik an Bord und wurde schon mehrmals repariert, der Antrieb war wie erwartet außer funktion. Nela und ich scanten den Frachter und stellten Fest, das die Notenergie noch teilweise läuft und es Energiespitzen gibt. Wir beamten nach vorherigem Scan an Bord und Schalteten alle Systeme bis auf die Lebenserhaltung ab. Bei der älteren Technik tat sich Nela etwas schwerer, also erklärte ich ihr die Funktionsweise dieser Systeme, nach der erklärung beauftragte ich Nela mit der Arbeit und ich selbst überwachte ihre Arbeiten. Danach wurde der Frahter in Schlepp genommen und zur Werftanlage Geschleppt und übergeben.


    Fazit Nela wird noch schneller werden, sie Zeigt sehr starkes Interesse und ist sehr Lernwillig, die ältere Technik macht ihr mehr schwierigkeiten als die neuere.


    Dauer 3h


    Tagesziel 3
    Drozana Station


    Auftrag: holen sie die Frachtlieferung CP 5.5.3. Oskar.Papa.Tango.Tango ab.
    Frachtident.Code : Charly.Papa.5.5.3.Oskar.Papa.Papa.Tango.2


    Verladen und Transport nach DS12.


    Dauer 2h


    Durchsicht des Shuttels 1h


    Dienstende gen 17:00


    Nua Tochter des Knoff

  • Sternzeit : 93031.9295
    Auftraggeber : Cyntia McNeil



    Betreff: Besatzung der MNG VIRINAT



    Sehr geehrte Damen,



    sie werden die nächsten drei Standarttage das Holodeck 23 auf Ebene 17 zu ihrer Verfügung haben, um ihre technische Aus- und Weiterbildung zu forcieren. Nutzen sie die Chance auch, um technische Ausrüstung von Verbündeten kennenzulernen und zu vertiefen.


    Ihnen stehen alle technischen Hilfsmittel der MNG und der Sternenflotte sowie alle der Föderation angehörigen Fraktionen zur Verfügung.


    Viel Spass und Erfolg



    Cyntia McNeil
    Operation Leiter
    McNeil Gruppe

  • Auftrag von Sternzeit : 93050.9273 -- Abschlussbericht



    1. ) Fliegen sie zur SB 157 und übernehmen dort einen Container mit medizinischen Proben.


    2.) Fliegen sie zur Drozana Station und übernehmen sie eine Ladung Blutwein und Rachtlaven von der IKS
    Tol'd ChacH


    3.) Es werden drei Passagiere zusteigen, welche sie zusammen mit den medizinischen Proben auf Deep
    Space K-7 abliefern


    4.) Im Raumdock der Deep Space K-7 liegt ein Frachter der Y-Klasse, S.S. Runway. Nehmen sie das Schiff in
    Schlepp und bringen es zur Reperaturwerft nach Alhena.


    5.) Kehren sie nach DS12 zurück und warten auf neue Anweisungen.




    Alle Punkte wurden erfolgreich Abgearbeitet. Ich habe sie alle allein ausgeführt, da Crewman K'hill Nua nach Qo'Nos zurückgekehrt ist. Sie wird sich baldmöglichst mit der zuständigen Kraft in Verbindung setzen.


    Nela Ir-Virinat

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Auftrag von Sternzeit 93054.3770 - Abschlussbericht


    Auftrag: Überprüfung und ggf. Reparatur der Tachyonensteuerungssensoren romulanischer Bauart im Alhena System.


    Ankunft im Alhena System um 09:47


    Nach mehreren DIagnoseverfahren, die auch die romulanische Flotte verwendet, stellte sich heraus, dass die vermeintlich defektenTachyonensteuerungssensoren einwandfrei funktionierten. Die Sensoren stellten mehrere ungewöhnliche Aktivitäten fest und haben die Versuche, die Station auszuspähen, abgewehrt. Es wird vermutet, dass getarnte Schiffe versuchen, an Informationen zu gelangen. Diese besitzen aber weder Signatur noch sonstige Identifizierungsrelevate Merkmale. Somit bleibt nur die Frage, wer versucht, die Station auszuspähen. Da dies aber nicht in meinen Aufgabenbereich fällt, überlasse ich diese Aufgabe den zuständigen Mitarbeitern der MNG.


    Rückkehr auf DS12 um 16:57


    Nela Ir-Virinat

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Auftrag von Sternzeit : 93074.5295 - Abschlussbericht


    Auftrag: Kommunikationsphalanxen der Sternenbasis 157 ausbauen, erneuern, einstellen und optimieren.


    Ankunft bei SB 157 um 11:34


    Nach der Ankunft suchen wir den zuständigen Offizier, Lieutenant Commander Shet der uns nähere Informationen über den Status der Kommunikationsphalanx geben konnte. Dies hat einige Zeit in Anspruch genommen. Wir dachten bereits wir würden ihn kaum ausfindig machen können. Doch dank meiner Kollegin und ihrer besonderen Klingonischen Art, gelang es uns letzendlich doch, ihn ausfindig zu machen. Wir haben alle nötigen Informationen erhalten und uns dann an die Arbeit gemacht. Nach dem Ausbau bemerkten wir, dass sich mindestens 25 Jahre keiner mehr vernünftig um die Phalanx gekümmert hatte. Deshalb haben wir als erstes alle maroden oder veralteten Teile ausgebaut und durch neue ersetzt. Danach war es bereits ca. 14:45 und wir haben eine Mittagspause gemacht. Nach der Pause führten wir einige Funktionstests durch. Wie sich herausstellte arbeiten die alten und die neuen Komponenten nicht 100% zusammen, was ich durch einige Anpassungen der Software beheben konnte. Nach weiteren Test haben wir alle Funktionen der Phalanx perfekt einstellen können. Wir haben die alten Teile dem bereits genannten Offizier übergeben. Als Abschluss haben wir noch zusammen zu Abend gegessen und uns auf den Weg zurück nach DS12 gemacht. Nach durchsicht des Shuttles haben wir den Dienst um 20:30 beendet.


    gez. Nela Ir-Virinat

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Sternzeit: 93175,76


    Wir haben uns sehr Zeitig auf den Weg ins Alhena System gemacht nach einstündigem Flug erreichten wir dieses, dort angelangt übernahmen wir die modifizierte Sensorphalanx. Diese auf dem Schiff zu montieren war komplizierter als gedacht jedoch hatte Nela den Passenden Einfall den Energiezufluss durch Kreuzung der Leitungen in ein passendes Maß zu regulieren, nachdem dies geschehen war lief die Phalanx störungsfrei und wir konnten uns auf den Weg ins Zibal-System machen, dort angelangt fertigten wir wie gewünscht einen kompletten Scan aller Bandbreiten und Spectren an. Vor Ort gab es einige Fluktuationen im Energienetz aufgrund der gekreuzten Energiezuleitung, welche zu Übertragungsstörungen führte. Die Daten wurden durch den Hauptrechner des Shuttles erst nach ausbau und Rückgabe der Phalanx erledigt, da erst zu diesem Zeitpunkt eine Störungsfreie Übermittlung möglich war.


    Im Anschluss kehrten wir nach DS 12 zurück und informierten die Entwicklungsabteilung über die aufgetretenen Probleme, das Shuttle wurde wieder in einen Einwandfreien Zustand versetzt, bevor wir Feierabend machten.


    Grüße Nua und Nela

  • Abschluss der Ausbauaufarbeiten in Habitatring 1 Deck 12, Section G bis L.


    Sternzeit 93255.26


    Müde und mit Stolz erfüllt, möchte ich ihnen über den Abschluss der Aufbauarbeiten der Section G bis L berichten.


    Als ich nach der Lieferung auf Station zurückkehrte hatte Nela bereits gute Arbeit geleistet und war mit einem Viertel von Section G bereits fertig, wir beschlossen aufeinander zu zu arbeiten somit begann ich nach beendigung der Vorbereitungen in allen Sectionen damit, Section L aus zu bauen.


    Die ständigen Kontrollen des Sternenflottenpersonals machten die Arbeiten nicht unbedingt einfacher, vor allem wenn wir der Sternenflotte ungewohnt vorkommende Arbeitsschritte vollzogen, welche aus den Kulturkreisen von Nela und mir stammten. In Section L, gab es 2 Räume, welche aufgrund mangelnder Wartungsarbeiten, in der Vergangenheit, besonderer Beachtung bedurften, so verlief durch den einen Raum eine Plasmaleitung mitten durch den Raum, diese Wurde nach abstimmung mit dem Stationspersonal von uns selbst umgeleitet, welches Teilweise zu versorgungsproblemen in den anderen Habitatbereichen führte. in dem anderen Raum wurden Kisten gelagert, diese haben wir unbemerkt auf meinen Jäger gebracht, wo sie noch heute zu unserer Raumsatation zur überprüfung gebracht werden. Da die Räumlichkeiten laut Sternenflotte komplett entleert sein sollten, wird es sich hier nicht um Material der Sternenflotte handeln. Ich bitte sie um weitere Anweisungen, was mit den Kisten geschehen soll.


    Nach abschluss der Bauarbeiten in Section L begab ich mich in Section K, dort gab es keine Störenden Faktoren, welche die Aufbauarbeiten verzögerten. somit konnte die Section K sehr schnell und mit gutem Ergebniss Ausgebaut werden. In section J, arbeiteten Nela und ich wieder zugleich. Erwähnenswert ist der vorhanden gewesene Schulungsbereich und das alte Holodeck, welches nicht mehr in Betrieb war. wir haben beide Räume repariert und wieder in Funktion gesetzt, der Schulungsraum umfasst 12 Arbeitsplätze, welche von uns technisch auf den neusten Stand gebracht wurde. Das Holodeck ist nun mit den neusten Holoemittern ausgerüßtet und arbeitete Tadellos.


    Wir haben die gesammten Räumlichkeiten mit eigenen Kommunikationssystemen versehen, welche vom System der Raumstation getrennt sind, sogar die Energieversorgung läuft für dieses System, den Transporter in Section H und dem Notstromsystem autark. Diese einrichtung war uns möglich , da sich in Section G eine Art Maschienenraum befindet, in diesen integrierten wir einen Energiekern und alle nötigen Systeme, der Energieversorgungsraum wurde von der Sternenflottencrew geprüft und abgenommen, nur die autarke Versorgung der Kommunikationssysteme wurde nach der Inspektion eingerichtet.


    Zu berichten ist, dass in den letzten Tagen das Sternenflottenpersonal immer Misstrauischer gegenüber uns aufgetreten ist, die letzten Tage betraten sie nurnoch mit Sicherheitspersonal den Bereich.


    Erschöpfte und Stolze Grüße Nua

  • Taktische Abteilung

    Operationszentrale

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sektor

    Sternzeit: 97013.2912


    Zwischenbericht:

    Ermittler: Vali


    Mittlerweile habe ich mit fast der gesamten Belegschaft des Verladeteams gesprochen. Ihren Leader Forty hebe ich mir für die kommenden Tage auf.


    Bis jetzt ist die Lage eindeutig und klar, denn auch wenn sie alle etwas anderes sagen, ist zumindest der Kern derselbe. Drei Saymann Typen sind von der Promenade zu unseren Verladebereich gelaufen. Laut Aussage, hatte Forty sie hingewiesen, dass sie hier nichts zu suchen haben. Sie sollen dann zugegeben haben, sich verlaufen oder geirrt zu haben. Nach einigen Zurufen, wohl nicht ganz der feinen Art seien sie dann fortgegangen.

    Etwa vierzig MInuten später seinen sie dann wieder aufgetaucht und zwar insgesamt vierunddreissig Mann. Forty hat dann den Sicherheitsdienst der Station gerufen. Mehr oder minder zeitnah. In der Zwischenzeit hat die Prügelei stattgefunden. Die Mannschaften schienen sich nichts zu schenken und so kam es zu einigen Verletzungen auf beiden Seiten, bis der Sicherheitsdienst auftauchte und das Zusammentreffen beendete. Alle Verletzten wurden auf die Krankenstation zur Behandlung gebraucht, danach in die Arrestzellen der Stationssicherheit.

    Keine Fraktion hat Anzeige gegen die andere erstattet, Die Saymann Mannschaft wurde der Station temporär verwiesen, unsere Leute auf Geheis von Frau O'Rourke unter Quartierarrest gestellt.



    gez.


    Vali

    Operationszentrale DS12

    Aldebaran Sektor

    McNeil Gruppe, LTD

  • McNeil

    Hat den Titel des Themas von „Aufträge - Abschlussberichte“ zu „Auftragsberichte/Abschlussberichte“ geändert.
  • Taktische Abteilung

    Operationszentrale

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sektor

    Sternzeit: 97021.6017


    Zwischenbericht:

    Ermittler: Vali


    Heute habe ich mir Herrn Forty vorgenommen und ihm zu den Vorfall befragt. Auch hier bestätigte sich die Geschichte, mit leichten Abweichungen. Da Herr Forty ein befreiter Borg ist und seit mehr als zehn Jahren bei der McNeil Gruppe, LTD arbeitet, gehe ich davon aus, daß sich der Vorfall so ereignet hat, wie man es mir berichtete.


    Da eine Anzeige, außer Schwierigkeiten mit der Sternenflotte und der Stationsleitung, nichts bringt, rate ich von dieser, zusammen mit irgendwelchen Vergeltungsmassnahmen, ab.



    Das Fehlverhalten unserer Leute, insbesondere von Herrn Forty, würde ich disziplinarisch mit Zusatzschichten und streichen von Privilegien ahnden.

    Unsere Leute sollten nochmals darauf geschult werden, sich nicht von anderen provozieren zu lassen und auch den anderen keinen Grund geben, sie zu provozieren. Solches Fehlverhalten wird seltens etwas gutes bewirken, sondern unser Bild nach außen verschlimmern und so manchen Vorhalt bestärken.



    gez.




    Vali


    Operationszentrale DS12


    Aldebaran Sektor


    McNeil Gruppe, LTD

  • Handelsabteilung

    Operationszentrale

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sektor

    Sternzeit: 98153.1392



    Nach einem Gespräch mit einen jungen Lieutenant der Sternenflotte, habe ich mich aufgemacht und unsere Kontakte bemüht. Unser Händler, Daimon Krox, lässt hiermit 15 Kilo liefern. Die Ware wird bei Sternzeit 98155.0228 auf DeepSpace 12 ankommen. Nach einer Dauer von etwa 3 Stunden wird die Ware ausgabefertig sein und sollte sofort zu Lieutenant Arex, Wizz gebracht werden.



    gez.


    Lachmahned, Isnogud

    Handelsbevollmächtigter

    McNeil Gruppe, LTD

    DeepSpace 12

  • Handelsabteilung

    Operationszentrale

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sektor

    Sternzeit: 98191.3242


    Reservierung für zwei Quartiere


    Wie von Frau McNeil, C gewünscht, werden zwei Quartiere für sie reserviert. Eines ist für sie, das zweite für einen Gast der MNG. Die Taktik ist verständigt und bereitet sich darauf vor.

    Daimon Krox fragt nach, ob wir eine erneute Lieferung brauchen. Ich habe ihn daraufhin gewiesen, das es sich um einen Kundenauftrag handelte. Wenn der Kunde zufrieden war, wird er sich melden und wir erneut in Kontakt treten.,



    gez.


    Lachmahned, Isnogud

    Handelsbevollmächtigter

    McNeil Gruppe, LTD

    DeepSpace 12

  • McNeil

    Hat den Titel des Themas von „Auftragsberichte/Abschlussberichte“ zu „Aufträge - Auftragsberichte/Abschlussberichte“ geändert.
  • Handelsabteilung

    Operationszentrale

    DeepSpace 12

    Aldebaran Sektor

    Sternzeit: 98274.0011



    Präsentkorb für Admiral Naris Veil,



    Nachricht:


    Liebe Frau Naris,


    nochmals möchte ich mich bei ihnen bedanken, das sie sich ernsthaft der von mir vorgetragenen Sorgen annahmen und endlich die erlösenden Informationen erteilten.

    Auch möchte ich mich nochmals herzlich bedanken, für den angenehmen Abend und ihrer Gesellschaft. Ihre Grüße habe ich übersandt.

    Als Zeichen meiner Wertschätzung übersende ich ihnen diesen Präsentkorb mit zwei Flaschen "Feirige Sheila" Jahrgang 2420 aus der Produktion auf Allatu. Traditionell gepflanzt, geerntet und gekeltert, in Orginalfässer aus terranischen Eiche gereift.



    gez.


    Lachmahned, Isnogud

    Handelsbevollmächtigter

    McNeil Gruppe, LTD

    DeepSpace 12