Mini-Plot: Söldner auf DS12

  • [9:49] [Flottenfrequenz] Ms. Katinka: USS Guardiance bittet um Andockerlaubniss im Trockendock aufgrund eines Schadens der Bordsysteme impuls noch in funktion manövriertriebwerke arbeiten


    NUR FÜRS PROTOKOLL: KEINE ANDOCKERLAUBNIS!


    [9:55] Ms. Katinka Nickt in die Runde
    [9:55] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *nickt* Captain
    [9:56] [Lokal] Ms. Katinka: Wodka doppelt auf Eis *stützt sich auf der Theke auf*
    [9:56] [Lokal] Mr. Tolk: Ach wo war ich nochmal...
    [9:56] [Lokal] Mr. Tolk: Achja ihre Freizeit... Sie unternehmen nichts? Das ist schade.
    [9:57] [Lokal] Mr. Tolk: Vielleicht finden sie auf der Starqueen etwas das ihnen gefällt.
    [9:57] [Lokal] Ms. Katinka: lassen sie die Flasche hier *kippt den doppelten Wodka hinunter
    [10:00] Ms. Katinka schenkt sich noch einen Wodka ein und trinkt ihn sofort
    [10:00] [Lokal] Mr. Tolk: Wie ist es zum Beispiel mit Wasserski?
    [10:01] [Lokal] Ms. Katinka: Da! Das tut gut hat es der alte schrotthaufen doch noch ins dock geschafft
    [10:01] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Das habe ich noch nie probiert
    [10:02] [Lokal] Mr. Tolk: Da sehen sie es! Probieren sie es!
    [10:02] [Lokal] Mr. Tolk: Wir haben einen richtig guten Strand an Bord.
    [10:02] [Lokal] Mr. Tolk: Kein Holodeck- echter Strand.
    [10:02] [Lokal] Mr. Tolk: Mit Blick auf den Sternenhimmel.
    [10:02] Ms. Katinka nimmt die Flasche und das Glas in die Hand
    [10:02] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Das erwähnten Sie bereits Tolk, ich war sogar schon auf Ihrem Schiff
    [10:02] [Lokal] Mr. Tolk: Oh entschuldigen sie wenn ich mich wiederhole.
    [10:03] [Lokal] Mr. Tolk: Ich liebe mein Schiff einfach so.
    [10:03] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Das hört man direkt an Ihrer Stimme
    [10:03] [Lokal] Ms. Katinka: Entschuldigen sie die Herren!
    [10:04]Lt. Cmdr. Theta schaut Katinka fragend an
    [10:04] [Lokal] Fr. Faw: Guten Abend *nickt der neuen zu*
    [10:05] [Lokal] Ms. Katinka: Katinka Durunova Maratschjeck Captain der Guardiance Freies Schiff der Sibirischen Allianz
    [10:05] [Lokal] Fr. Faw: Herzlich Wilkommen auf Deepspace 12
    [10:06] [Lokal] Ms. Katinka: Dankeschön können sie mir sagen wo ich hier ersatzteile herbekomme?
    [10:07] Ms. Katinka trinkt mitlerweile ihren 3. Wodka
    [10:07] [Lokal] Fr. Faw: Niet.
    [10:08] [Lokal] Mr. Tolk: Achja... Oh ich muss langsam.
    [10:08] [Lokal] Fr. Faw: Schönen Abend noch.
    [10:08] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Guten Flug Tolk
    [10:08] [Lokal] Ms. Katinka: Da! dischidsche martschkuva gurtoika
    [10:09] [Lokal] Fr. Faw: Ähh, mein Russisch ist jetzt nicht soo gut.
    [10:09] [Lokal] Ms. Katinka: Ich benötige neue Plasmarelais und Magnetkondensatoren
    [10:10] [Lokal] Mr. Tolk: Und einen einen wunderbaren Dienst.
    [10:10] [Lokal] Ms. Katinka: *nickt tolk zu*
    [10:10]Lt. Cmdr. Theta nickt zu Tolk
    [10:10] [Lokal] Fr. Faw: Theta? Haben sSie Zugang zur Datenbank der Sternenbasis und können mir sagen, ob wir diese Teile entbehren können?
    [10:11] Mr. Tolk grüßt ihm gehen
    [10:11] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: guten abend alle zusammen
    [10:11] [Lokal] Fr. Faw: Nabend
    [10:11] [Lokal] Ms. Katinka: desweitern benötige ich Hüllenteile, durch einen Deflektorausfall bei Warp 4 wurde mein schiff stark beschädigt
    [10:12] [Lokal] Ms. Katinka: guten abend *trinkt einen weiteren wodka*
    [10:12] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Einen kleinen Moment bitte Fähnrich ich schaue nach
    [10:12] Fr. Faw nickt.
    [10:14] Fr. Faw tippt ungeduldig mit dem Fuß auf dem Boden.
    [10:14] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Plasmarelais und Magnetkondensatoren sind solange sie der Standardnorm entsprechen verfügbar
    [10:15] [Lokal] Fr. Faw: Da haben sie es.
    [10:15] [Lokal] Ms. Katinka: hauptsache ich bekomme mein Schiff wieder flugfähig für die alte Dame ist alles gut genug
    [10:16] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Hüllenteile müsste man eine provisorische Lösung finden, da unsere Teile beschränkt sind
    [10:17] [Lokal] Ms. Katinka: ein asteroid hat unsere Hülle durchschlagen
    [10:18] [Lokal] Ms. Katinka: Die Guardiance wurde nach dem Krieg von der Föderation ausgemustert und von mir und meiner crew notdürftig repariert
    [10:19] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Ich verstehe Ihr Problem, allerdings kann ich in diesem Szenario keine schnellerfristige Lösung anbieten, als die Hüllenteile bei der nächsten Lieferung mitzubestellen.
    [10:19] [Lokal] Ms. Katinka: das währe hervorragend
    [10:20] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Ich werde dies berücksichtigen Captain
    [10:22] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Allerdings muss ich Ihnen mitteilen dass unser Dock zur Zeit relativ ausgelastet ist und die Reperatur um 138% mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.
    [10:22] [Lokal] Ms. Katinka: meine crew wird die reperaturen selbst durchführen
    [10:24] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Bitte übermitteln Sie im Folgenden Beam-Koordinaten für die Teile.
    [10:24] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Allerdings muss ich sie darauf hinweisen, dass die Reparaturen von einem Ingenieur unsererseits kontrolliert und überprüft werden.
    [10:24] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: müssen
    [10:25] [Lokal] Ms. Katinka: *aktiviert ihren Communikator* Koordinaten im Frachterraum übermitteln
    [10:25] [Lokal] Ms. Katinka: bisher hat noch niemand fremdes hand an mein schiff angelegt
    [10:26] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Vorschrift Ma'am
    [10:27] [Lokal] Ms. Katinka: ich besitze kein Schiff, dass der sternenflotte untersteht, dann werden wir nach erhalt der Teile das chiff wohl oder übel im Raum reparieren
    [10:28] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Und nach der Reparatur laut Vorschrift überprüfen lassen
    [10:29] [Lokal] Ms. Katinka: nach abschluss der reperaturen werden wir schon wieder aus dem system sein Lieutenant Commander wir werden alles soweit on the fly reparieren
    [10:31] [Lokal] Ms. Katinka: Ahh lieutenant Commander Tesla ihr gesicht ist mir wohl bekannt *nickt*
    [10:31] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: whoer denn wenn ich fragen darf?
    [10:32] [Lokal] Ms. Katinka: Angelegenheiten der Sibirischen Koalition
    [10:32] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Dem kann ich leider nicht zustimmen laut Sternenflottenvorschrift müssen eingebaute Teile an Nicht-Sternenflotten-Schiffen von einem Sternenflottenoffizier abgenommen werden
    [10:32] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: wer oder was ist die Sibirischen Koalition?
    [10:33] [Lokal] Fr. Faw: *seuftz* Ma'am, wie wäre es, wenn sie die Reparatur abnehmen lassen... von mir aus mache ich das.
    [10:33] [Lokal] Ms. Katinka: Theta1 ein Androide wie er im Buche steht.
    [10:34] [Lokal] Ms. Katinka: Omicron-Theta wenn ich recht informiert bin
    [10:35] [Lokal] Ms. Katinka: die Sibirische allianz hat im Krieg gegen die Iconianer an seite der Sternenflotte gekämpft, eine Freie Organisation
    [10:35] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: klingt nach marquis wenn sie mich fragen
    [10:35] [Lokal] Ms. Katinka: Handelsgeleit um es genau auszudrücken
    [10:35]Lt. Cmdr. Theta horcht auf
    [10:36] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: ist dem so ja? mit was handeln sie denn?
    [10:36] [Lokal] Ms. Katinka: *Kramt ein PADD hervor* hier ist vermerkt, dass wir unsere Schiffe von der Sternenflotte übernommen haben.
    [10:37] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: was meinen sie dazu theta
    [10:37] [Lokal] Ms. Katinka: wir handeln mit geleitschiffen, die unsichere handelsrouten gegen bezahlung sicherer machen
    [10:37] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: also einfache söldner
    [10:37] [Lokal] Ms. Katinka: nein wir verkaufen uns nicht für Kriegszwecke
    [10:38] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Die Übernahmeerklärung scheint mir ein wenig zweifelhaft ich starte eine weitreichende Datenbankabfrage.
    [10:38] [Lokal] Ms. Katinka: aber wenn ich hier nicht bekomme was ich benötige werde ich die Station ohne reperatur verlassen und einen anderen Ort suchen um die benötigten teile zu erwerben
    [10:39] Ms. Katinka trinkt einen weiteren Wodka
    [10:39] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: das sagen alle söldner solange es kein krieg gibt...im grunde muss nur das geld stimmen
    [10:39] [Lokal] Ms. Katinka: KOntaktieren sie einfach Admiral Jorel Quinn
    [10:40] [Lokal] Ms. Katinka: er ist über unsere angelegenheiten soweit informiert dass er sie übernahme der Schiffe genehmigt hat
    [10:40] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: *leise zu Theta1* durchleuchten sie mal ihr Schiff, ich traue ihr nicht
    [10:40] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: wer hat ihnen eigendlich die Andockerlaubnis erteilt?
    [10:43] [Lokal] Ms. Katinka: da das schiff zum zeitpunkt des andockens nicht manövrierfähig war, blieb uns keine andere wahl
    [10:43] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: das heißt sie sind hier ohne erlaubnis angedockt?
    [10:43] [Lokal] Ms. Katinka: aber der Transporteroffizier hat mich hineingelassen
    [10:44] [Lokal] Ms. Katinka: ein gewisser Crewman Mupo stellte er sich vor
    [10:44] Fr. Faw stützt her Gesicht aus Erschöpfung auf her Handfläche.
    [10:45] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *leise zu Kayron* die Guardiance verfügt über eine Besatzung von 30, 3 Polaron-Strahlenbänke vorne sowie hinten, und 4 Chrontiontorpedowerfer, eine sehr ausgiebige Bewaffnung für einen ausrangierten->
    [10:45] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Frachter wenn Sie mich fragen
    [10:45] [Lokal] Ms. Katinka: kein frachter
    [10:45] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *nicht frachter
    [10:45] [Lokal] Ms. Katinka: ein Handelsgeleitschiff
    [10:46] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: nun der Crewman war dazu nicht berechtigt, und das sollten sie aber wissen, wenn sie häufiger geschäfte mit der sternenflotte machen
    [10:46] [Lokal] Ms. Katinka: es gab keine antwort auf unsere ausgehenden Funksprüche
    [10:46] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Ihre Anfrage war in Bearbeitung
    [10:46] [Lokal] Ms. Katinka: und bevor mein Schiff im All zerbricht dachte ich wir docken an
    [10:46] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: deswegen werden wir sie hier leider fürs erste festsetzen müssen, bis die angelegenheit geklärt ist
    [10:47] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: M
    [10:47] [Lokal] Ms. Katinka: Sie hätten also die Verantwortung für 30 Tote bewohner der Sternenflotte getragen?
    [10:48] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Ich rufe Ihren Funkspruch ab ...
    [10:48] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: Wenn es so dringend gewesen wäre hätte der diensthabende pffizier schneller reagiert, außerdem haben wir ein schleppschiff vor ort
    [10:48] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: USS Guardiance bittet um Andockerlaubniss im Trockendock aufgrund eines Schadens der Bordsysteme impuls noch in funktion manövriertriebwerke arbeiten
    [10:49] [Lokal] Ms. Katinka: ja da liefen die Systeme noch und das noch wurde im Funkspruch erwähnt
    [10:49] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: In Ihrem Funkspruch erwähnten Sie weder die Dringlichkeit, noch die Gefahr die Ihrem Schiff bzw. der Crew droht
    [10:49] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Bis auf diesen Funkspruch hat die Station keinen weiteren erhalten
    [10:50] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Scans bestätigen ebenfalls, dass die Eindämmungsysteme noch einwandfrei arbeiten
    [10:50] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: Haben sie auch daran gedacht, dass wenn ihr schiff so schwer beschädigt wäre, es das dock beschädigen hätte können?
    [10:50] [Lokal] Ms. Katinka: beim anflug versagten die eindämmungsfelder, wenn sie die wahl haben zwichen andocken und die eindämmungsfelder einer Station zu nutzen oder einen Funkspruch abzusetzen und dann zu platzen hätten ->
    [10:51] [Lokal] Ms. Katinka: sie genau so gehandelt
    [10:51] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: auf diesen umstand deutet aber nichts hin
    [10:51] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: aber das werden wir im laufe der Untersuchung schon feststellen
    [10:52] [Lokal] Ms. Katinka: sie können gerne die Technischen logbücher einsehen und die aufzeichnungen des Computers der letzten 10 minuten vor dem andocken
    [10:53] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: Die logbücker können manipuliert sein
    [10:53] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Technische Logbücher gelten bei der Föderation nur eingeschränkt als Beweis.
    [10:53] Ms. Katinka einkommende Nachricht auf dem Communikator
    [10:53] Lt. Cmdr. Tesla nickt theta1 zu*
    [10:53] [Lokal] Ms. Katinka: Ranjid berichten sie
    [10:54] Lt. Cmdr. Tesla tippt auf kommunikator
    [10:54] [Lokal] Ms. Katinka: habe ich das richtig verstanden die eindämmungsfelder halten wieder und sie konnten den deflektor wieder instandsetzen?
    [10:54] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: sicherheit in Stationsbar
    [10:55] [Lokal] Ms. Katinka: gut zu hören
    [10:55] [Lokal] Ms. Katinka: lieutenant Commander ich werde mich dann verabscheiden *grinst frech*
    [10:55] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *comm*: Lt. Cmdr. Theta an Technik DS12, Traktorstrahl auf Guardiance einrichten, und bei Möglichkeit erfassen
    [10:56] [Lokal] Fr. Faw: Was zum?
    [10:57] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *comm*: Wir haben die Guardiance im Traktorstrahl Sir
    [10:58] Dr. Wood Die Guardiance entfesselt einen EMP und befreit sich aus dem Traktorstrahl und geht auf Warp
    [10:58] [Lokal] Dr. Wood: ich habe roten alarm gehört
    [10:58] [Lokal] Dr. Wood: ist jemand verletzt?
    [10:59] [Lokal] Fr. Faw: Alles in Ordnung Süße
    [10:59] [Lokal] Dr. Wood: was war denn los und warum geht nur die notbeleuchtung?
    [11:01] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: nur ein zwischenfall mit einem slödner
    [11:02] [Lokal] Dr. Wood: söldner?
    [11:05] [Flottenfrequenz]Lt. Cmdr. Theta: Lieutenant Commander Theta1 an alle in Reichweite: Verfolgung und Fahndung für die Guardiance aufnehmen
    [11:07] [Flottenfrequenz] Botschafterin Voradite: Hier die RRW Da'thno-Gur wir haben die Guardiance festgesetzt wir warten auf verstärkung zum überführen
    [11:08] [Flottenfrequenz]Lt. Cmdr. Theta: Danke RRW Da'thno-Gur, wir schicken jemanden.
    [11:09] [Lokal] Fr. Faw: Wenn sie erlauben, würde ich ein Shuttle nehmen und Sie unterstützen.
    [11:09] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Erlaubnis erteilt
    [11:10] [Flottenfrequenz] Botschafterin Voradite: Hier die RRW Da'thno-Gur wenn sie uns andockerlaubniss erteilen können wir auch selbst überführen
    [11:10] [Flottenfrequenz] Fr. Faw: Faw an RRW Da'thno-Gur. Ich werde mit einem Shuttle zur Unterstützung kommen.
    [11:13] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Fähnrich?
    [11:13] [Lokal] Fr. Faw: Ja?
    [11:13] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: Sie wollen Botschafterin Voradite doch nicht warten lassen?
    [11:13] [Lokal] Fr. Faw: Nein, ich dachte Sie senden noch eine Antwort.
    [11:14] [Lokal] Fr. Faw: Dann mache ich mich auf den Weg.
    [11:15] [Flottenfrequenz] Botschafterin Voradite: wir haben die Crew der Guardiance in unsere Verwahrzellen teleporteirt, benötigen aber einen Piloten für die Guardiance
    [11:16] [Flottenfrequenz] Fr. Faw: Auf dem Weg.



    Fähnrich Faw entfernt sich



    [11:22] [Flottenfrequenz] Fr. Faw: Faw an RRW Da'thno-Gur. Bestätige Übernahme des Schiffes.
    [11:23] [Flottenfrequenz] Botschafterin Voradite: Aye wir treffen uns auf DS12
    [11:25] [Flottenfrequenz] Botschafterin Voradite: DS12 soll ich die Gefangenen direkt in die Verwahrzellen der Station transportieren
    [11:25] [Flottenfrequenz] Fr. Faw: Faw an Deep Space 12. Erbitte Andockerlaubnis für das Schiff der sibirischen Allianz.
    [11:26] [Flottenfrequenz]Lt. Cmdr. Theta: DS12 an Guardiance Andockerlaubnis erteilt, Koordinaten werden übermittelt
    [11:27] [Flottenfrequenz]Lt. Cmdr. Theta: DS12 an RRW Da'thno-Gur, Aye, übermittle Koordinaten
    [11:28] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *comm:* Theta1 an Sicherheit, Eindämmungskraftfeld für Arrestzellen vorbereiten, Beam-Vorgang folgt
    [11:29] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *comm: * Transport der Gefangenen abgeschlossen
    [11:29] [Lokal] Botschafterin Voradite: Theta *nickt*
    [11:29] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *nickt* Botschafter, Fähnrich
    [11:29] [Lokal] Botschafterin Voradite: Lieutenant Commander Fähnrich *nickt*
    [11:29] [Lokal] Lt. Cmdr. Tesla: Hallo Botschafterin
    [11:29] [Lokal] Fr. Faw: Sir, das Schiff ist angedockt.
    [11:30] [Lokal]Lt. Cmdr. Theta: *comm: *Theta1 an Technik: Bitte fahren Sie die Energie auf der Guardiance herunter und errichten Sie ein Eindämmungsfeld


    ______


    Logs vom Schiff von Botschafterin Voradite


    Botschafterin Voradite: Fähnrich Faw *nickt*
    Fr. Faw: Botschafterin *nickt*
    Botschafterin Voradite: schön sie zu sehen, sind sie dazu in der lage, die Guardiance zur Flottenbasis zurück zu bringen?
    Fr. Faw: Natürlich. Ich hatte auf der Akademie Navigation als Anschluss Nebenfach.
    Botschafterin Voradite: supper dann gehen sie an bord




    __
    EDIT:
    Name von Katinka wurde wegen Rechtschreibfehler ausgebessert

  • Mal so ne Frage,


    mittlerweile hat Faw einen Frachter und eine Prometheus an DS12 angedockt. Ich würde gerne mal wissen, was mit den Schiffen passiert oder ob die überhaupt existieren oder ob es eine Liste gibt. Und wem gehören die Schiffe überhaupt?


    MfG

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Der Frachter war das von diesem Sklavenhändler? Die Schiffe sind beschlagnahmt und "gehören" derzeit der Sternenflotte, sollten sie nicht aus diversen Gründen eingezogen werden (weil z.B. sie für Straftaten benutzt wurde, illegal erworben worden sind usw.) werden sie eventuell dem rechtmäßigen Besitzer wieder ausgehändigt.


    Eine Liste gibt es darüber nicht, nein. Wäre aber mal ne Idee. Sind schon paar mehr Schiffe die hier so vor sich hingammeln.

  • Mittlerweile ist Katinka Marajcheck wieder frei, da bisher keine Ermittlungen aufgenommen wurden und die Frist von maximal 6 Wochen in Gewahrsam verstrichen sind. Allerdings steht immer noch der Vorwurf des Angriffs auf die Sternenflotte und das Betreten von DS12 ohne Andock oder Transporterlaubnis im Raum. Um Anklage zu erheben braucht es allerdings 1 Kläger und 2 ermittelnde Offiziere die alle unabhänig sein müssen. Mit einem zweiten Account kann ich noch eine Rolle dazunehmen, bleiben also noch mindestens 2 nötige Offiziere über, welche aus Realitätsgründen 1. der Sternenflotte angehören sollen und 2. vom Dienst für die Ermittlung freigestellt werden können.
    Wer mitmachen will kann sich ja melden.

  • Ich hasse es, Copy&Paste-Chatlogs zu lesen, im Storybereich in Erzählform zu posten ist meiner Meinung nach besser. Ich habe bei dem Chatlog bald den Faden verloren da zuviele andere Passagen wie z.B. Flottenchat (der in einem öffentlichen Forum ohnehin nicht da rein gehört) enthalten sind.


    Für eine Anklage wegen irgendwas braucht es außerdem mal zunächst einen offiziellen Bericht.


    Der/die Spielleiter der Plots mit den ganzen Schiffen die Faw angedockt hat sollten ihre Plots vielleicht mal weiterführen (*diverse Leute mit dem Stock pieks*) wir haben ohnehin bereits genug die seit zu langer Zeit vor sich hinschimmeln weil sich kaum wer dafür interessiert.


    Edit:
    Hab den Thread mal in den neuen Chatlog Bereich verschoben.


    Edit2:
    Chatlog wurde bearbeitet, zwei Folgebeitrage die in den ersten Post übernommen wurden, gelöscht.

  • Log der Verhaftung,
    zur Übersichtlichkeit:
    Durunova -> Katinka Durunova Maratschjeck -> böse Zwillingsschwester
    Dunja -> Katinka Dunja Maratschjeck -> gute Zwillingsschwester



    [10:02] Nela: Hmm. Ich bin wohl verblödet...
    [10:03] Cyntia McNeil: *schaut fragend gen nela*
    [10:03] Nela: *erwiedert den Blick*
    [10:04] Cyntia McNeil: Was ist los Nela?
    [10:04] Nela: Nichts *schüttelt den Kopf*
    [10:05] Cyntia McNeil: Wieso denken sie dann, das sie verblödet sind?
    [10:06] Nela: Weil ich anscheinend halluziniere.
    [10:07] Cyntia McNeil: Und wieso?
    [10:07] Cyntia McNeil: Immer noch wegen den schwarzen Haaren?
    [10:08] Nela: Genau...
    [10:15] Nela: *murmelt* Ich sollte zum Counselor...
    [10:16] Cyntia McNeil: Nela, wenn sie meinen, sie haben etwas ungewöhnliches gesehen, dann sollten sie vielleicht zum Sicherheitsdienst der Station gehen und eine Meldung machen.
    [10:17] Nela: *seufzt* Keine Ahnung...
    [10:17] Cyntia McNeil nickt
    [10:18] Cyntia McNeil: *flüstert zu Nela* Vielleicht ahben wir einen Doppelgänger an Bord, welcher terroristische Absichten hat. Wir müssen vorsichtig sein.


    Die böse Zwillingsschwester betritt die Bar.


    [10:18] Nela: DA! Das ist Sie *zeigt auf die neue katinka*
    [10:18] Durunova: *pflaumt die Bardame an* Wodka kalt!
    [10:19] Cyntia McNeil: *gen Nela* Ok, sie haben recht. ich verstehe sie jetzt
    [10:19] Durunova: *blickt zu Nela*
    [10:19] Durunova: *drückt ihr ein Bild in die Hand*
    [10:19] Lt. Hulbington aktiviert her Kommunikator
    [10:20] Lt. Hulbington: Sicherheit in die Bar Sternenhimmel, sofort *flüstert*
    [10:20] Cyntia McNeil: *gen Katinka* Ma'am, dies ist zwar eine Bar, aber wir legen hier Wert auf ein ordentliches benehmen. Ihr Benehmen können sie drei Decks tiefer in einen klingonischen Lokal ausleben, aber nicht hier
    [10:20] Lt. Hulbington: Transporterblockade einrichten *redet weiter leise*
    [10:21] Durunova: bufetchitsa schnell ich hab keine Zeit! Wodka sagte ich *redet energischer*
    [10:23] Cyntia McNeil: Hmm, schade, Wodka ist aus gegangen. Soll ich einen replizieren?
    [10:23] Durunova: aber schnell!
    [10:23] Cyntia McNeil: *nickt* Ist gut, mache ich.
    [10:24] Lt. Hulbington deutet Cyntia mit kurzem Blick zeit zu schinden
    [10:24] Cyntia McNeil repliziert einen Vodka mit tippt schnell den Zusatz 45 mit hinzu
    [10:25] Cyntia McNeil: So, bitte sehr, ihr Vodka, eiskalt, gerührt, nicht geschüttelt.
    [10:25] Durunova: spasibo *ext den Vodka*
    [10:26] Nela blickt immer wieder misstrauisch zu Katinka.
    [10:32] Durunova: irgendwie fühle ich mich komisch *sie scheint etwas zu schwanken* der ist aber stark
    [10:33] Cyntia McNeil: So wollten sie ihn doch, oder stark, eiskalt
    [10:33] Durunova: Da!
    [10:34] Cyntia McNeil: Und jetzt wollen sie sagen, das sie ihn nicht vertragen? Möchten sie vielleicht noch einen zum Nachspülen?
    [10:34] Durunova: Da!
    [10:34] Cyntia McNeil: gut
    [10:35] Cyntia McNeil repliziert einen weiteren Vodka mit Zusatz 45
    [10:35] Cyntia McNeil: Bitte schön, der geht aufs Haus
    [10:36] Durunova: Spacibo! *ext das Glas und wankt immer mehr*
    [10:37] [Emotes] Durunova: zzzZZZzzz...
    [10:37] Durunova schläft ein.
    [10:37] [Emotes] Durunova: zzzZZZzzz...
    [10:37] Durunova döst friedlich vor sich hin.
    [10:38] [Emotes] Nela: Hahaha!
    [10:38] Nela lacht beherzt.
    [10:39] Nela: Wenn man Nua mal braucht, ist sie nicht da.
    [10:59] Lt. Hulbington: Was war denn in dem Getränk
    [11:01] Cyntia McNeil: *zuckt mit den Schuktern* Keine Ahnung, vielleicht verträgt sie keinen replizierten Vodka?
    [11:01] Lt. Hulbington: Ich verstehe
    [11:01] Cyntia McNeil: *schaut gespielt unschuldig und zwinckert Nela zu*
    [11:03] Nela schmunzelt.
    [11:03] Nela schmunzelt.
    [11:26] Nela: So, ich geh mal in Bettchen, gute Nacht allerseits.



    Die Sicherheit erscheint in der Bar


    [11:28] Lt. Hulbington: Ah
    [11:28] Sicherheitsoffizier 1: Was gibts hier gür ein Problem?
    [11:30] Lt. Hulbington: Sie haben vorhin auch den Haftbefehl für Frau Maratschjeck inklusive Fahndungsfoto erhalten?
    [11:30] Durunova liegt bewusstlos auf dem Boden
    [11:30] Sicherheitsoffizier 1: Sicher doch. Ist sie das? *deutet auf die liegende*
    [11:31] Lt. Hulbington: Ich weiß davon nur, da ich der Zeit zu der Zeit im Büro meines Abteilungsleiters war der den Haftbefehl ebenfalls zugestellt bekommen hatte.
    [11:31] Lt. Hulbington: Ich denke, sie schaut exakt wie auf dem Fahndungsfoto aus
    [11:32] Lt. Hulbington: Auch die Aussagen der Anwesenden wies auf diese Tatsache hin, weshalb ich sie herbat.
    [11:32] Lt. Hulbington: Allerdings trank die Frau daraufhin einen Vodka, und kippte direkt darauf um
    [11:32] Lt. Hulbington: Wieso weiß ich selber nicht
    [11:32] Sicherheitsoffizier 2 schaut etwas verwundert
    [11:33] Sicherheitsoffizier 1: *guckt Katinka an und stupst sie mit dem Fuß an um zu sehen ob sie fest schläft*
    [11:33] Sicherheitsoffizier 1: Hmmm...
    [11:33] Sicherheitsoffizier 2 führt eine medizinische Diagnose durch.
    [11:33] Sicherheitsoffizier 1: Und?
    [11:33] Sicherheitsoffizier 2: Wir sollten Sie auf die Krankenstation transportieren, dort aber bewachen
    [11:34] Sicherheitsoffizier 2: Ich bin kein Mediziner
    [11:34] Sicherheitsoffizier 1: Dann machen Sie es so 11Crewman.
    [11:35] Sicherheitsoffizier 2 aktiviert his Kommunikator
    [11:35] Sicherheitsoffizier 2: Sulakuc an Transporterraum, Transport auf die Krankenstation vorbereiten
    [11:35] Sicherheitsoffizier 2 aktiviert his Kommunikator
    [11:36] Sicherheitsoffizier 2: Sulakuc an Sicherheit, richten Sie eine bewaffnete Eskorte in der Krankenstation bei Frau Maratschjeck ein
    [11:37] Lt. Hulbington: *Die Frau wird gebeamt*
    [11:37] Lt. Hulbington: Wieso sie allerdings umkippte weiß ich nicht, wie gesagt sie hatte kurz zuvor einen Vodka getrunken
    [11:38] Sicherheitsoffizier 1: Können wir noch was für Sie tun?
    [11:38] Lt. Hulbington: Zwei ich korrigiere
    [11:38] Lt. Hulbington: Ich denke damit hat es sich erledigt


    Die gute Zwillingsschwester kommt in die Bar.


    [11:38] Dunja erschrickt aufgrund der hohen Sicherheitsanwesenheit*
    [11:38] Dunja: was ist denn hier los?
    [11:39] Lt. Hulbington: ähm eine Frau die exakt aussieht wie Sie war gerade hier
    [11:39] Dunja: *dreht sich erbost um* wo ist das dreckstück von Schwester, wenn ich die in die Finger bekomme!
    [11:41] Sicherheitsoffizier 1: Sie kommen erstmal mit auf die Krankenstation! Sie sind hiermit im Namen der Föderation verhaftet.
    [11:41] Cyntia McNeil: *gen Phinneas* Einen Doppelten 2176, bitte. Mann, ich bin vom Syndicate weg, damit ich hier etwas Ruhe finde und jetzt das. Wir sollten mal einen Antrag stellen, das wir hier hinter der Theke Waffen
    [11:41] Cyntia McNeil: lagern dürfen.
    [11:41] Cyntia McNeil: *Phinneas nickt und holt den Whiskey*
    [11:42] Dunja: bitte was bin ich? spinnen sie?
    [11:42] Dunja: und nehmen sie die Waffe runter! oder trage ich waffen oder bedrohe ich sie?
    [11:42] Sicherheitsoffizier 1: Protokoll. Und jetzt marsch.
    [11:45] Sicherheitsoffizier 2 deutet mit dem Phaser auf die Rampe
    [11:45] Cyntia McNeil: Phinneas, du hast die Bar. Ich muß noch etwas im Büro erledigen.
    [11:45] Dunja: Ich komme ja mit aber nehmen sie die Waffe runter! Sie haben hier die Vorsitzende der Sibirischen Allianz vor sich und keinen Kriminellen!
    [11:46] Sicherheitsoffizier 1: Seh ich so aus als ob mich das interessiert? Los jetzt.
    [11:46] Sicherheitsoffizier 2 schaut auf den Sicherheitsoffizier
    [11:46] Lt. Hulbington: Fähnrich
    [11:46] Dunja: solange auf mich geziehlt wird werde ich mich keinen meter bewegen.
    [11:47] Sicherheitsoffizier 1: Na gut.
    [11:47] Dunja: wo geht es lang?
    [11:47] Lt. Hulbington schaut zu Nela und deutet ihr aufzupassen
    [11:47] Sicherheitsoffizier 2: Bitte folgen Sie mir
    [11:47] Sicherheitsoffizier 1: Folgen


    Das Sicherheitsteam geht mit der guten Katinka auf die Krankenstation um dort eindeutig zu entscheiden, wer Dunja und wer Durunova ist.


    [11:50] Sicherheitsoffizier 1: Sie haben die neue Patientin schon untersucht?
    [11:50] Arzt auf DS12: Ja, allerdings, ist die Person der Sternenflotte gänzlich unbekannt, ich weiß lediglich dass sie in der Arrestzelle war
    [11:51] Arzt auf DS12: Außerdem hatte sie wohl ein sehr starkes Mittel zu sich genommen, welches ich noch nicht identifiziert habe.
    [11:51] Sicherheitsoffizier 1: Können sie herausfinden, warum sie genauso aussieht wie sie? *deutet auf Katinka*
    [11:51] Arzt auf DS12: Natürlich
    [11:51] Arzt auf DS12 führt eine medizinische Diagnose durch.
    [11:51] Dunja verdreht die Augen sie ist meine Zwillingsschwester
    [11:52] Arzt auf DS12: Computer lege die Scans auf den Bildschirm
    [11:52] Arzt auf DS12: Sie hat recht, es ist sind Zwillinge
    [11:53] Dunja: sag ich doch die ganze Zeit *seufz*
    [11:53] Arzt auf DS12: Doch jetzt ist die Frage, wer wer ist
    [11:53] Dunja: Dieses Dilemma aufzulösen obliegt nicht meinem Aufgabenbereich
    [11:53] Arzt auf DS12: Waren Sie schon einmal in der Behandlung in einer Sternenflotteneinrichtung
    [11:54] Dunja: ja im Iconianischen Krieg wurde ich auf dem Lazarettschiff der U.S.S. Agaplesion behandelt nach einer Augenverletzung
    [11:55] Arzt auf DS12: Dann werde ich das noch kurz überprüfen
    [11:55] Arzt auf DS12 prüft die Daten in der Datenbank
    [11:57] Arzt auf DS12: Computer übertrage Ergebnisse der Datenbankabfrage in mediziniesche Komplettanalyseeinheit
    [11:57] Arzt auf DS12: Bitte folgen Sie mir kurz, ich werde Sie nun von oben bis unten scannen
    [11:58] Dunja: es ist im prinzip einfach, ich habe dadurch eine Pigmentveränderung in der Iris
    [11:59] Arzt auf DS12: Computer hat Katinka Dunja Maratschjeck eine Pigmentveränderung?
    [11:59] Arzt auf DS12: Computer: Ja ihre Augen sind jetzt blau
    [12:00] Arzt auf DS12: Computer lege neue Akte an
    [12:00] Dunja: *verschränkt die Arme und tippelt mit dem rechten Fuß*
    [12:00] Arzt auf DS12: Bezeichnung Katinka Durunova Maratschjeck
    [12:00] Arzt auf DS12: Speichere alle medizinischen Daten von Bett 4 in die Datei
    [12:01] Arzt auf DS12: Computer verändere Akte von Katinka Dunja Maratschjeck, ergänze um Kommentar, Zwillingschwester von Katinka Durunova Maratschjeck
    [12:02] Arzt auf DS12: hebe bei Überprüfungen zweiten Vornamen besonders hervor
    [12:02] Arzt auf DS12: Computer Änderungen speichern, Akten von Katinka Durunova Maratschjeck dem Sicherheitsdienst übermitteln
    [12:02] Arzt auf DS12: Das wäre damit erledigt
    [12:03] Arzt auf DS12: Danke Fähnrich, es handelt sich hierbei nicht um die gesuchte Person
    [12:03] Dunja dreht sich um und schaut den Fähnrich missmutig und erwartungsvoll an
    [12:04] Arzt auf DS12: Führen Sie Frau Maratschjeck aber wieder auf das Promenadendeck
    [12:04] Sicherheitsoffizier 1: Kommen Sie mit Frau Maratschjek.

  • Die Befragung der Vorgeladenen


    Computernotiz: Katinka Dunja Maratschjeck und Lieutenant Commander Tesla sind nicht erschienen.
    Lieutenant Osesi wurde kurzfristig verhindert, weshalb die Befragung Lieutenant Gromix, Administration auf DSK7, gelegentliche Aushilfe auf DS12 in rechtlichen Belangen.



    [8:01] Lt. Gromix: Fähnrich Wood?
    [8:01] Fr. Wood F.: Ja Lieutenant?
    [8:03] Lt. Gromix: Sind Sie aufgrund der Vorladung hier?
    [8:03] Fr. Wood F.: Weswegen sonst?
    [8:04] Lt. Gromix: Also gut. Ich bin Lieutenant Gromix von Deep Space K-7
    [8:05] Lt. Gromix: Lieutenant Oesesi wurde kurzfristig verhindert
    [8:05] Fr. Wood F.: Dann fangen wir allein an?
    [8:05] Lt. Gromix: Genau. Bitte folgen Sie mir
    [8:06] Lt. Gromix: Nehmen Sie bitte Platz *zeigt auf einen Stuhl gegenüber sich*
    [8:07] Fr. Wood F.: Dann schießen Sie los Lieutenant.
    [8:07] Lt. Gromix: In meiner Funktion auf K-7 bin ich in der Verwaltung tätig und unterstütze gelegentlich deep Space 12 bei gesetzlichen Belangen
    [8:07] Lt. Gromix: Ich bitte um einen professionelleren Umgangston
    [8:08] Fr. Wood F.: Verstanden.
    [8:08] Lt. Gromix: Dann lassen Sie uns beginnen
    [8:08] Lt. Gromix: *breitet einige Padds vor sich aus* Entschuldigen Sie wenn ich manchmal kurz zögere, ich habe von meiner Pflicht erst vor kurzem erfahren.
    [8:09] Fr. Wood F.: Kein Problem.
    [8:09] Lt. Gromix: Sie waren zu Sternzeit 92950.29781 *liest die Zahl sorfgältig ab* an der Bar Sternenhimmel *zeigt dabei kurz auf die Bar zu seiner rechten*
    [8:09] Lt. Gromix: `?
    [8:09] Fr. Wood F.: Ja, war ich.
    [8:10] Lt. Gromix: Die damaligen Ereignisse sind heute Grund dieser Verhörung.
    [8:10] Fr. Wood F.: *nickt verständlich*
    [8:11] Lt. Gromix: Erläutern Sie mir bitte kurz was passierte. Nur oberflächlich bitte. Genaue Details werde ich bei der Gelegenheit nachfragen.
    [8:12] Fr. Wood F.: Also, Frau Maratschjek kam und wollte etwas zu trinken. SIe war mit ihrem eigenen Schiff angedockt... angeblich eine ausgemusterte Prometheus Klasse. Die Guardiance. Sie war beschädigt und Frau +
    [8:13] Fr. Wood F.: Maratschjek hat nach Reparaturen gefragt. Als es aber hieß, die Reparaturen müssen von einem Sternenflottenoffizier abgenommen werden, ergriff sie die Flucht.
    [8:13] Lt. Gromix: *nickt bedächtig*
    [8:13] Lt. Gromix: Sie kannten Frau Maratschjeck schon vorher?
    [8:14] Fr. Wood F.: Nein.
    [8:14] Lt. Gromix: Haben Sie die Beschuldigte vorher schon einmal getroffen oder das erste mal gesehen?
    [8:14] Fr. Wood F.: Das erste mal.
    [8:15] Lt. Gromix: Gibt es zu Frau Maratschjeck noch weitere Details, die in dieser Sache wichtig sind?
    [8:15] Fr. Wood F.: Puh... *denkt kurz nach* Sie hatte einen starken Akzent, wenn das wichtig ist.
    [8:16] Lt. Gromix: Hier steht das Sie eine Zwillingsschwester hat?
    [8:16] Fr. Wood F.: Darüber weiß ich nichts.
    [8:16] Lt. Gromix: Ich verstehe
    [8:17] Fr. Wood F.: *hebt erwartungsvoll die Augenbrauen*
    [8:17] Lt. Gromix: Gut dann erörtern wir die Sachlage weiter. Die Guardiance war angedockt?
    [8:18] Fr. Wood F.: Ist das wichtig? Soo genau weiß ich das nicht mehr...
    [8:18] Lt. Gromix: Das ist sehr wichtig. Bitte denken Sie genau nach. War die Guardiance angedockt oder nicht=
    [8:19] Lt. Gromix: Bitte beachten Sie dass eine Falschaussage vor Gericht gegen Sie verwendet wird.
    [8:19] Fr. Wood F.: Und wenn ich meine die Wahrheit zu sagen, die aber nicht korrekt ist?
    [8:19] Lt. Gromix: Dann sagen Sie bitte dass Sie sich in diesem Punkt nicht sicher sind.
    [8:20] Fr. Wood F.: Gut, ich glaube, dass das Schiff angedockt war, ich bin mir aber nicht sicher.
    [8:20] Lt. Gromix: *tippt etwas in sein Padd*
    [8:20] Fr. Wood F. wirkt etwas angespannt.
    [8:21] Lt. Gromix: Die Guardiance sagten Sie ist ein ausgemustertes Sternenflottenschiff.
    [8:21] Fr. Wood F.: Ja. Eine Prometheus Klasse. Wie auch immer sie da rangekommen ist...
    [8:22] Lt. Gromix: Können Sie mir kurz beschreiben, wie man ein Sternenflottenschiff erhält?
    [8:23] Fr. Wood F.: Außer, dass man das Kommando darüber erhält, kenne ich keine weitere Möglichkeit.
    [8:23] Lt. Gromix: *macht sich wieder Notizen*
    [8:24] Lt. Gromix: Haben Sie mitbekommen ob Frau Maratschjeck der Sternenflotte angehört, oder hat Sie etwas dergleichen erwähnt?
    [8:25] Fr. Wood F.: Sie hat definitiv nicht der Sternenflotte angehört. Aber sie erwähnte eine Organisation namens Sibirische Allianz.
    [8:25] Lt. Gromix: *muss jetzt genau nachlesen*
    [8:27] Lt. Gromix: Hier liegt eine Anfrage an die Sibirische Allianz nach Ermittlungsbeginn. Die Sibirische Allianz ist ein Unternehmen und hat uns belegt, dass die Beschuldigte kein Mitglied der Sibirischen Allianz ist
    [8:27] Lt. Gromix: Haben Sie davon irgendetwas mitbekommen oder geahnt?
    [8:27] Fr. Wood F.: *guckt nervös* Dann hat sie.. gelogen. Keine Ahnung... Ich hab mir damals nicht viele Gedanken darüber gemacht...
    [8:28] Lt. Gromix: Sie sagten Ihr Schiff war beschädigt?
    [8:28] Fr. Wood F.: Ja, war es. Ob das wahr ist, kann ich nicht sagen.
    [8:29] Lt. Gromix: Laut Bericht waren Sie mit an der Rückführung des Schiffes beteiligt. Haben Sie zu diesem Zeitpunkt nicht grob erkannt, ob das Schiff Schäden aufweist oder nicht?
    [8:29] Fr. Wood F.: Nun, ich habe es nicht nach Beschädigungen gescannt...
    [8:29] Lt. Gromix: Oberflächlich?
    [8:30] Fr. Wood F.: Auch nicht.
    [8:30] Lt. Gromix: Die Sternenflotte hat Frau Maratschjeck zu damaliger Zeit zugesichert ihr Schiff zu reparieren?
    [8:31] Fr. Wood F.: Zumindest nicht Offiziell.
    [8:31] Lt. Gromix: Nicht offiziell?
    [8:32] Fr. Wood F.: Man hat ihr, glaube ich, gesagt, dass eine Reparatur von seiten der Sternenflotte möglich ist.
    [8:32] Lt. Gromix: *nickt*
    [8:32] Lt. Gromix: Daraus wurde aber nichts`
    [8:32] Lt. Gromix: ?
    [8:32] Fr. Wood F.: Nachdem sie geflohen ist, wahrscheinlich nicht.
    [8:33] Lt. Gromix: Warum ist sie geflohen?
    [8:34] Fr. Wood F.: Weil Sie es nicht akzeptieren wollte, dass die Reparaturen überprüft werden... glaube ich...
    [8:34] Lt. Gromix: Sie als Technikerin, warum sollte dies jemand nicht akzeptieren?
    [8:35] Fr. Wood F.: Ich weiß nicht genau.. vielleicht nutzt sie verbotene Technologien auf ihrem Schiff? Vielleicht benutzt sie Subraumwaffen? Soweit ich weiß, hatte sie eine Tarnvorrichtung.
    [8:36] Lt. Gromix: *notiert sich wieder etwas in seinem Padd* und auf der Rückführung hat nichts darauf hingedeutet?
    [8:36] Fr. Wood F.: Ich glaube, sie war defekt.
    [8:36] Lt. Gromix: Ich verstehe, entschuldigen Sie mich kurz
    [8:37] Fr. Wood F.: Natürlich...
    [8:37] Lt. Gromix: *betätigt seinen Kommunikator*
    [8:37] Fr. Wood F. stützt ihre Stirn auf ihrer Hand ab.
    [8:38] [DS12] Lt. Gromix: Gromix an Arrestzelle bitte bereiten Sie Frau *beugt sich über das Padd* Katinka Durunova Maratschjeck auf das Verhör vor und bringen Sie sie rauf.
    [8:38] [DS12] Lt. Gromix: Verstanden, Arrest Ende
    [8:39] Lt. Gromix: Ich zeige Ihnen nun nur noch ein Foto, dann sind wir fürs erste fertig. *schiebt ihr ein Padd vors Gesicht* Ist das Katinka Durunova Maratschjeck, die zu Sternzeit 92950.29781 hier war?
    [8:40] Fr. Wood F.: Ich denke schon.
    [8:40] Lt. Gromix: Sie denken?
    [8:40] Fr. Wood F.: *guckt sich das Padd genauer an* Ja, das müsste sie sein.
    [8:41] Lt. Gromix: *macht Notizen und steht auf*
    [8:41] Lt. Gromix: Die Befragung ist damit fürs erste beendet. Ich habe die Aufgabe die weiteren Anwesenden zu befragen. Bitte halten Sie sich die nächsten Stunden auf Deep Space 12 auf, dass ich Sie bei eventuellen
    [8:42] Lt. Gromix: Unklarheiten nochmals kontaktieren kann.
    [8:42] Fr. Wood F.: Verstanden.
    [8:43] Lt. Gromix: *Katinka wird von einem SF-Offizier hergeführt*
    [8:43] Lt. Gromix: Guten Abend. Ich bin Lieutant Gromix und führe heute das Verhör durch. Bitte folgen Sie mir
    [8:44] Lt. Gromix deutet auf einen STuhl rechts
    [8:44] Katinka Durunova Maratschjeck: ich stehe lieber
    [8:45] Lt. Gromix: Na gut.
    [8:45] Lt. Gromix: Wenn Sie erlauben setze ich mich?
    [8:45] Katinka Durunova Maratschjeck: Lieutenant genehmigung erteilt
    [8:46] Lt. Gromix: Ich wollte nur höflich sein.
    [8:46] Lt. Gromix: Dann lassen Sie uns beginnen. Normalerweise bin ich auf Deep Space K7 stationiert. Lediglich für die Klärung von rechtlichen Details helfe ich hier aus
    [8:47] Lt. Gromix: *schiebt einige Padds vor sein Gesicht*
    [8:47] Katinka Durunova Maratschjeck: *gähnt und wirkt äußerst desinteressiert*
    [8:48] Lt. Gromix: Obwohl man Ihnen Ihre Rechte sicher schon mitgeteilt hat. Sie haben das Recht die Aussage zu verweigern. Falschaussagen werden vor Gericht gegen Sie verwendet.
    [8:48] Lt. Gromix: Wie ist Ihr voller Name?
    [8:49] Katinka Durunova Maratschjeck: Captain Katinka Duronova Maratschjeck
    [8:49] Lt. Gromix: Sind Sie bei irgendeiner Organisation beschäftigt?
    [8:50] Katinka Durunova Maratschjeck: *schaut den Lieutenant nur schief an*
    [8:51] Lt. Gromix: Okay, nochmal von vorne, zu Sternzeit 82950.29781 waren Sie auf dieser Station, ist das korrekt?
    [8:51] Katinka Durunova Maratschjeck: *nickt*
    [8:51] Lt. Gromix: Was war der Zweck ihres Aufenthalts?
    [8:52] Katinka Durunova Maratschjeck: Mein Schiff war beschädigt und meine Crew und ich wollten nicht sterben
    [8:52] Lt. Gromix: Erklären Sie mir Ihre Vorgehensweise um dieses Problem zu lösen.
    [8:53] Katinka Durunova Maratschjeck: Funk.. Nachfrage... andocken... an Bord beamen um dem Tod zu entgehen in die Bar gehen und nach reperaturteilen fragen.
    [8:54] Lt. Gromix: Haben Sie zu jener Zeit eine Andock oder Transporterlaubnis erhalten?
    [8:54] Katinka Durunova Maratschjeck: nein aber hätten wir gewartet, währen 500 Personen Tod
    [8:54] Lt. Gromix: Was war Ihr Schiff noch für eine Klasse?
    [8:55] Katinka Durunova Maratschjeck: Prometheus
    [8:56] Lt. Gromix: Die Standardbesatzung der Prometheus ist in den Unterlagen mit 141 Personen angegeben, sie sprachen eben von 500. Erklären Sie mir das bitte
    [8:57] Katinka Durunova Maratschjeck: wir haben keine Standartbesatzung und fliegen nicht nach den Schiffsvorschriften der Sternenflotte die Frachträume sind zu Quartiern umgebaut und vieles mehr was sie nicht interessiert
    [8:57] Lt. Gromix: Was uns nicht interessiert? Wie haben Sie das Kommando über dieses Schiff erlangt?
    [8:58] Katinka Durunova Maratschjeck: Treibend, ohne besatzung im All gefunden schwer beschädigt
    [8:58] Lt. Gromix: Der Fund nicht der Sternenflotte gemeldet?
    [8:59] Katinka Durunova Maratschjeck: außerhalb ihres Teretorial raumes gefunden
    [8:59] Lt. Gromix: Damit wäre es Diebstahl
    [8:59] Katinka Durunova Maratschjeck: damit war es bergung von Treibgut
    [9:00] Lt. Gromix: Treibgut. Sie haben die Subraumkennung des Schiffes nach der _Bergung_ geändert, oder nicht?
    [9:01] Katinka Durunova Maratschjeck: wir haben das Schiff auf eigenen Kosten repariert
    [9:01] Katinka Durunova Maratschjeck: es war funktionsunfähig
    [9:01] Lt. Gromix: DAs ist nicht relevant.
    [9:01] Lt. Gromix: Es geht darum ob Sie die militärische Kennung der Guardiance gelöscht haben oder nicht
    [9:02] Katinka Durunova Maratschjeck: der kern war zerstört und die Kennung nicht mehr erkennbar
    [9:02] Lt. Gromix: *macht wieder Notizen*, Sie waren sich in dieser Situation aber bewusst, dass es sich hierbei um Sternenflotteneigentum gehandelt hat?
    [9:04] Katinka Durunova Maratschjeck: wir waren uns bewusst, dass dieses Schiff irgendwann einmal sternenflotten eigentum gewesen sein musste nur nicht wann... es gab kein notsignal oder irgendwelche aufzeichnugen an Bord
    [9:04] Lt. Gromix: *tippt mit den Fingern auf den Glastisch*
    [9:04] Lt. Gromix: Und Sie dachten, dass Sie das Schiff ohne Umstände oder Anträge bergen können?
    [9:06] Katinka Durunova Maratschjeck: da wir das Schiff im Herrschaftsgebiet der Hirogen fanden ja, denn dort zählt das recht des ersten wie es damals auch mit dem Warpkern der Voyager passiert ist.
    [9:08] Lt. Gromix: *notiert sich wieder etwas in seinem Padd*
    [9:08] Lt. Gromix: Kommen wir zurück zum Abend um den es hier geht. Was hatte ihr Schiff für Beschädigungen?
    [9:11] Lt. Gromix: *tippt mit den Fingern auf den Glastisch*
    [9:11] Lt. Gromix: Ich höre.
    [9:12] Katinka Durunova Maratschjeck: Hüllenbrüche an Deck 3, 7,8 12 und 13, das schiff stand kurz vor versagen der Strukturellen Integrotät, die Schilde waren ausgefallenund die Rettungskapseln nicht ausreichend.
    [9:13] Katinka Durunova Maratschjeck: Die Eindämmungsfelder standen kurz vor dem Versagen die restliche energie wurde für die transporte verwendet.
    [9:13] Lt. Gromix: Sie beamten also ohne Andock oder Transporterlaubnis auf die Station.
    [9:13] Lt. Gromix: Haben Sie dort Ihre Situation und Ihr Vorgehen erläutert oder erklärt?
    [9:14] Katinka Durunova Maratschjeck: ja meine crew in einen frachtraum und mich in den transporterraum um die lage zu klären
    [9:14] Lt. Gromix: In diesem Bericht findet sich kein Anzeichen, dass Sie die Lage selbstwillig erklärt haben.
    [9:15] Katinka Durunova Maratschjeck setzt sich provokant auf die Tischkante und wendet dem Lieutenand den Rücken zu
    [9:15] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf dem Stuhl eines Brückenoffiziers.
    [9:16] Lt. Gromix: War es nicht eher der Fall, dass Sie an die Bar Sternenhimmel *zeigt wieder beiläufig auf die Bar* marschierten.
    [9:16] Katinka Durunova Maratschjeck: ich wurde sogar von den anwesenden Sicherheitsoffizieren durchgelassen
    [9:16] Lt. Gromix: und dort die ersten Offiziere die Sie gesehen haben um Reparaturen fragten?
    [9:16] Lt. Gromix: *nimmt wieder Notizen*
    [9:16] Katinka Durunova Maratschjeck: ich habe mich zur bar begeben und dort nach teilen für die reperatur gefragt
    [9:17] Lt. Gromix: Wurden Ihnen die Teile gewährt?
    [9:18] Katinka Durunova Maratschjeck: dort wurde mir zwar gesagt, dass ich von der sternenflotte beziehen kann, diese aber von der sternenflotte verbaut werden müssen, dass ich die teile auch von MC Nril beziehen kann wurde mir als ->
    [9:18] Katinka Durunova Maratschjeck: information verwehrt.
    [9:18] Lt. Gromix: Hätte Ihnen die Information mitgeteilt werden müssen?
    [9:19] Katinka Durunova Maratschjeck: ohne das zurückhalten dieser Information währe dieses debakel nie aufgetreten. Da ich kein mitglied der Sternenflotte bin und mir die Föderation sowieso gestohlen bleiben kann, währe diese info sehr->
    [9:19] Katinka Durunova Maratschjeck: wichtig gewesen.
    [9:20] Lt. Gromix: Eine kurze Zwischenfrage, was meinen Sie, welchen Umstand diese Sternenflottenregelung zu umgehen versucht?
    [9:21] Lt. Gromix: Oder besser gesagt eindämmt?
    [9:21] Katinka Durunova Maratschjeck: Menya ne interesuyet
    [9:22] Lt. Gromix: *der universalltranslator übersetzt: interessiert mich nicht*
    [9:22] Lt. Gromix: *steht jetzt auf und tritt vor die zu Verhörende*
    [9:22] Katinka Durunova Maratschjeck: währe es nicht so dringend gewesen, hätten wir DS12 nicht angeflogen
    [9:22] Lt. Gromix: Die Regelung dient dazu, den Schmuggel von Schiffsteilen zu unterbinden.
    [9:23] Lt. Gromix: Nach der Absage der SF, flohen Sie also?
    [9:24] Katinka Durunova Maratschjeck: während ich auf DS12 unterwegs war, repariersten einige meiner Crewmitglieder das nötogste am Schiff mit noch vorhandenen materialien, in dieser Zeit diskutierte ich mit einem Theta1 und einem anderen
    [9:25] Lt. Gromix: Die schweren Beschädigungen konnten also *beugt sich über den Tisch wo das Padd liegt* in 1 1/2 Stunden behoben werden?
    [9:26] Katinka Durunova Maratschjeck: die eindämmungskraftfelder konnten wieder hergestellt werden und die Leitungen notdürftig repariert werden damit wir es zur nächsten freien Station Schaffen.
    [9:27] Katinka Durunova Maratschjeck: Ich entzog mich mittels Nottransport einer ungerechtfertigten Festnahme und wir setzten Kurs. Gegen den ungerechtfertigten versuch uns mittels eines Traktorstrahles festzuhalten
    [9:27] Katinka Durunova Maratschjeck: , seztzen wir einen Störimpuls ein.
    [9:27] Lt. Gromix: Unberechtigt?
    [9:28] Katinka Durunova Maratschjeck: ja wir hatten keine Teile an bord und kein verbrechen begangen wir retteten nur unser Leben. meine anschließende Festsetzung war ja auch ungerechtfertigt, weshalb ich ja wieder frei kahm
    [9:30] Lt. Gromix: Sie haben ohne Andockerlaubnis auf die Station gebeamt, mit einem gestohlenem Schiff der Föderation, ohne dass Sie über den Funk auf Ihre Probleme aufmerksam gemacht haben. Haben dann um Teile gefragt
    [9:30] Lt. Gromix: die nach der Vermutung der Sternenflotte dem Schmuggel dienen könnten und haben sich nach der genaueren Nachforschung ohne Vorwarnung weggebeamt.
    [9:31] Lt. Gromix: Da dies eine Föderationsstation ist, haben die Offiziere der SF das Recht ihre Idenität zu prüfen. Auf den Versuch Sie festzuhalten, haben Sie einen Gegenangriff gestartet, weshalb die Station in rote
    [9:32] Lt. Gromix: Alarm versetzt wurde. Wie ist Ihre Einschätzung zu dieser Betrachtung?
    [9:34] Katinka Durunova Maratschjeck: Übertrieben, denn währe mir die Information die ich benötigt habe zugegangen, währe es nie soweit gekommen. Was das an Bord transportieren angeht, ist das Leben einer Besatzung mehr wert als die ->
    [9:35] Katinka Durunova Maratschjeck: Direktive der Vermaledeiten Sternenflotte ->
    [9:36] Katinka Durunova Maratschjeck: insbesondere, da nicht sternenflottenangehörige dieses nichtmal wissen. wenn es um einen klingonen gehen würde würde ihm Nachasicht entgegen gebracht.
    [9:37] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf einem Liegestuhl.
    [9:37] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf einem Stuhl.
    [9:37] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf einem Liegestuhl.
    [9:40] Katinka Durunova Maratschjeck: Den rest können sie den logbüchern entnehmen. Und wenn ich bitten dürfte, das Essen in den Zellen ist schrecklich, solange ich nicht rechtskräftig verurteilt bin, fordere ich eine ernährung wie eine
    [9:41] Katinka Durunova Maratschjeck: Bürgerin es verdient...
    [9:42] Lt. Gromix: Bitte setzen Sie sich wieder normal hin
    [9:43] Katinka Durunova Maratschjeck reagiert nicht auf die aufforderung
    [9:43] Lt. Gromix reagiert nicht auf ihr Nichthandeln
    [9:44] Lt. Gromix: Ich denke das reicht für diesen Teil. Kommen wir zum zweiten Teil
    [9:44] Lt. Gromix: Zu Sternzeit 93122.45092 wurden sie verhaftet.
    [9:45] Lt. Gromix: Im Bericht steht, dass Sie nach einem Getränk an der Bar ohnmächtig wurden noch bevor die Sicherheit eintraf.
    [9:45] Katinka Durunova Maratschjeck: dem ist so
    [9:45] Lt. Gromix: Die Sternenflotte ist nicht der Inhaber dieser Bar. Haben Sie eine Vermutung weshalb Sie ohnmächtig wurden.
    [9:46] Katinka Durunova Maratschjeck: nein normalerweise vertrage ich deutlich mehr
    [9:46] Lt. Gromix: Ergab die medizinische Untersuchung etwas *fragt er obwohl er genau weiß, dass diese nichts ergeben hat*
    [9:47] Katinka Durunova Maratschjeck: keine ahnung ich hatte jedenfalls nicht zuviel alkohol im Blut
    [9:49] Lt. Gromix: *notiert sich wieder etwas in seinem Padd* Damit ist Ihr Verhör vorerst abgeschlossen. Sie werden nun wieder von der Sicherheit *nickt dem Offizier kurz zu* in die Zelle begleitet. Falls sich während
    [9:49] Lt. Gromix: meiner weiteren Befragungen Unklarheiten geben, werde ich Sie erneut holen lassen.
    [9:49] Katinka Durunova Maratschjeck: wenns sein muss dann bringen sie aber was zu essen mit.
    [9:50] Lt. Gromix: *nickt* Der Arrest der Föderation ist im Normalfall sehr bedacht, eine gewisse Lebensqualität zu erhalten.
    [9:50] Lt. Gromix: *deutet der Sicherheit die Verhörte abzuführen*
    [9:51] Lt. Gromix: *die verhörte wird wieder abgeführt*
    [9:51] Lt. Gromix: Frau McNeil?
    [9:51] Cyntia McNeil: *schaut auf* Ja?
    [9:52] Lt. Gromix: Sie haben Ihre Vorladung bekommen?
    [9:52] Cyntia McNeil: Ja? Und wer sind sie?
    [9:53] Lt. Gromix: Sehr gut, ich bin Lieutenant Gromix von der Station Deep Space K-7. Lieutenant Osesi wurde kurzfristig verhindert, weshalb ich die Befragung an dieser Stelle durchführe.
    [9:55] Cyntia McNeil: Möchten sie einen kaffee? Oder etwas essen?
    [9:55] Lt. Gromix: Ich denke wir führen zuerst die Befragung durch
    [9:55] Lt. Gromix: Bitte folgen Sie mir
    [9:56] Cyntia McNeil: Wie sie wünschen. Bis dann Faw und brav aufessen
    [9:56] Fr. Wood F.: Wird gemacht!
    [9:56] Lt. Gromix deutet auf einen Stuhl in der rechten Reihe
    [9:56] Lt. Gromix: Bitte nehmen Sie Platz
    [9:57] Lt. Gromix: Nun wie ich bereits erwähnt habe, bin ich normalerweise in der Administration von K7 tätig. Bei rechtlichen Belangen helfe ich aber oft auf Ds12 aus.
    [9:58] Cyntia McNeil: *nickt*
    [9:58] Lt. Gromix: Nun da Sie ein Zivilist sind, nennen Sie mir bitte Ihren vollen Namen und ihre derzeitige Anstellung.
    [9:59] Cyntia McNeil: McNeil, Cyntia. Operationsleiter McNeil Gruppe
    [9:59] Lt. Gromix: *nickt tippt wieder etwas in sein Padd* Wissen Sie warum Sie vorgeladen wurden?
    [9:59] Cyntia McNeil: nein.
    [10:00] Lt. Gromix: Wie bereits in der Vorladung vermerkt war, sprechen wir hier von Sternzeit 93122.45092
    [10:01] Lt. Gromix: Sagt Ihnen das etwas?
    [10:01] Cyntia McNeil: Vage, ich glaube, ich habe an diesen datum mal wieder in der bar ausgeholfen. da gab es einen kleinen zwischenfall, den die Stationssicherheit bereinigen konnte.
    [10:02] Lt. Gromix: Genau
    [10:02] Lt. Gromix: Im Bericht sind 2 fast idente Personen aufgelistet.
    [10:02] Lt. Gromix: Können Sie sich an die Namen der personen erinnern?
    [10:03] Cyntia McNeil: Nein, die eine hab ich noch nie gesehen und bei der anderen kann ich den nachnamen nicht behalten
    [10:03] Lt. Gromix: Kennen Sie die _Andere_
    [10:04] Cyntia McNeil: Sie gehört zu einer Gesellschaft, welche Verträge mit der MNG hat. MIt Vornamen heißt sie katinka.
    [10:05] Lt. Gromix: *schiebt zwei Padds mit Bildern vor Cyntia* Bitte identifizieren Sie die gezeigten Personen?
    [10:05] Cyntia McNeil: *zeigt auf katinka, die gute*
    [10:06] Lt. Gromix: Ja?
    [10:06] Cyntia McNeil: *schaut ihn fragend an* Ja??
    [10:07] Lt. Gromix: Wer ist die Person auf die Sie zeigen?
    [10:07] Cyntia McNeil: Die junge dame, welche mit uns verträge abgeschlossen hat
    [10:08] Lt. Gromix: Katinka Dunja Maratschjeck?
    [10:08] Cyntia McNeil: Hmm, ja, könnte hinkommen.
    [10:08] Lt. Gromix: Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir die Verträge zukommen lassen könnten?
    [10:09] Cyntia McNeil: Ich denke nicht, das diese für irgendetwas der Sternenflotte relevant sind und etwas angehen. begründen sie ihre Anfrage.
    [10:11] Lt. Gromix: Nur wegen des Namens, der Vertragsinhalt ist nicht relevant, sie können bis auf das Wort "Vertrag" ihren Namen und den Namen der auf dem Bild dargestellten Person alles schwärzen
    [10:12] Cyntia McNeil: *nickt* Ich frage mal in unsere Rechtsabteilung. Wenn die ihr Ok geben, dann senden wir die datei.
    [10:13] Lt. Gromix: Danke. Dann kommen wir wieder zum genannten Abend. Waren die beiden Personen zu einem Zeitpunkt zeitgleich anwesend?
    [10:13] Cyntia McNeil: *schüttelt langsam den Kopf* Nein, waren sie nicht.
    [10:14] Lt. Gromix: Ich verstehe *macht wieder Bemerkungen*
    [10:14] Lt. Gromix: Bitte schildern Sie kurz die Lage nach dem die Dame *zeigt auf die böse* in der Bar ankam
    [10:16] Cyntia McNeil: Sie kam herein, bestellte extrem fordernd und sehr unfreundlich Vodka. als ich sie auf ihre fehlenden manieren ansprach, bestellte sie noch böswilliger, damit meine Gäste nicht belästigt wurden, habe ich sie dann doch bedient. darufhin meinte sie, das etwas nicht mit ihr stimme. Ich habe ihr dann auf Lt Hulbington's Kommando noch einen hingestellt der sie dann eventuell umgehauen hat. Auf alle Fälle
    [10:18] Cyntia McNeil: stürzte sie und rührte sich nicht mehr. dann kam auch schon die Sicherheit und brachte sie weg.
    [10:18] Cyntia McNeil: das ist alles, woran ich mich im Momment erinnere
    [10:19] Lt. Gromix: Lieutenant Hulbington gab Ihnen das Kommado?
    [10:19] Cyntia McNeil: Wer?
    [10:19] Lt. Gromix: Lieutenant Dan Hulbington. Hulbington ist ihr Nachname
    [10:20] Cyntia McNeil: Ach so, ja. Sie bedeutete mir, das ich diesen unhöflichen gast hinhalten solle, was ja gar nicht notwendig war, weil sie wie gesagt, umfiel und sich nicht mehr rührte
    [10:21] Lt. Gromix: ich verstehe, bitte entschuldigen Sie, ich habe Sie vorhin inhaltlich nicht ganz verstanden.
    [10:22] Lt. Gromix: Ich habe hier den Bericht der Krankenstation von Katinka Durunova Maratschjeck vor mir.
    [10:22] Cyntia McNeil: *schaut Gromix fragend an*
    [10:22] Lt. Gromix: Was denken Sie, warum Sie ohnmächtig wurde?
    [10:22] Cyntia McNeil: Keine Ahnung?
    [10:23] Lt. Gromix: Kommt es Ihnen nicht komisch vor, dass die Verdächtige nach Ihrem Getränk plötzlich ohnmächtig wird
    [10:23] Lt. Gromix: Das scheint mir doch zu sehr geplant, als das es ein Zufall sein könnte?
    [10:23] Cyntia McNeil: Vielleicht verträgt sie nichts und wollte sich nur aufspielen?
    [10:25] Lt. Gromix: Im Blut waren keine erhöhten Alkoholwerte festgestellt worden.
    [10:25] Lt. Gromix: Sind Sie sicher, dass der Vodka, reiner Vodka war, ohne _spezielle_ Zusätze?
    [10:26] Cyntia McNeil: Möchten sie mir etwas unterstellen, das ich zum Beispiel meine Getränke pansche beziehungsweise wir unsere Gretränke panschen?
    [10:26] Cyntia McNeil: Außerdem war es meine absicht, dieses Individuum loszu werden
    [10:28] Lt. Gromix: Ich unterstelle hier gar nichts. Das mit den punchen haben Sie gesagt. Ihre letzte Aussage unterstützt ihre vorige nicht unbedingt.
    [10:29] Lt. Gromix: *schaut eine Weile in sein Padd*
    [10:33] Lt. Gromix: Ich denke, das das vorerst reicht. Ich ersuche Sie die nächsten 5 Stunden auf der Station zu bleiben, falls sich im Zuge meiner nächsten Befragungen noch Unklarheiten ergeben.
    [10:41] Cyntia McNeil: Wie sie wünschen.
    [10:41] Lt. Gromix: Danke
    [10:42] Lt. Gromix: Lieutenant Commander?
    [10:42] Lt. Cmdr. Theta: Ja?
    [10:42] Lt. Gromix: Ich bin Lieutenant Gromix von K7, ich werde die Befragung heute durchführen.
    [10:43] Lt. Cmdr. Theta: Sehr erfreut Lieutenant, ich dachte Lieutenant Osesi führt die Befragung durch?
    [10:43] Lt. Gromix: Lieutenant Osesi wurde kurzfristig verhindert.
    [10:44] Lt. Gromix: Wie Sie sicher wissen, helfe ich hier bei rechtlichen Belangen oft aus.
    [10:44] Lt. Cmdr. Theta: *nickt*
    [10:44] Lt. Gromix: Bitte folgen Sie mir
    [10:45] Lt. Gromix: Bitte nehmen Sie hier Platz *zeigt auf einen gegenüberliegenden Stuhl
    [10:46] Lt. Gromix: So Lieutenant Commander. von Ihnen stammt der Hauptbericht in dieser Angelegenheit, den Sie an die Sicherheit hier übermittelt haben.
    [10:46] Lt. Cmdr. Theta: Das stimmt genau.
    [10:48] Lt. Gromix: Können Sie mir den Abend kurz schildern.
    [10:48] Lt. Cmdr. Theta: Natürlich.
    [10:49] Lt. Cmdr. Theta: Es begann damit, dass Frau Katinka Durunova Maratschjeck ohne Andock- oder Transporterlaubnis auf die Station beamte.
    [10:51] Lt. Cmdr. Theta: Daraufhin fragte die Dame um Teile für die Reparatur. Ich habe Sie daraufhin auf die giltende Sternenflottenregularien aufmerksam gemacht.
    [10:53] Lt. Gromix: Die Dame sagte, dass Sie Ihr nicht mitteilten, dass die Teile auch bei der MNG erhältlich sind.
    [10:53] Lt. Cmdr. Theta: das stimmt, ich bin aber auch nicht verpflichtet, ihr das mitzuteilen.
    [10:54] Lt. Cmdr. Theta: außerdem ergab sich auf ihr erbostes Verhalten der Verdacht das die Teile für den Schmuggel eingesetzt werden würden
    [10:54] Lt. Gromix: *notiert sich im Padd*
    [10:55] Lt. Cmdr. Theta: Zudem wurde die Dame dann auf das Fehlen der Andock- und Transporterlaubnis hingewiesen.
    [10:55] Lt. Gromix: *notiert weiter* Und wie kam es zur Flucht
    [10:56] Lt. Cmdr. Theta: Sternenflottenoffizier Lieutenant Commander Tesla und ich wollten die Idenität der Dame feststellen, woraufhin sie ohne Vorwarnung flüchtete
    [10:58] Lt. Cmdr. Theta: Eine weitere Tatsache war, das die Dame nicht nachweisen konnte, von wem sie ein Sternenflottenschiff erhalten hat.
    [10:59] Lt. Gromix: *notiert weiter* Ich verstehe. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir das komplette Gespräch zukommen lassen könnten. Ist Ihnen das technisch möglich?
    [11:00] Lt. Cmdr. Theta: Ja das ist mir möglich. Ich habe auf der Station keinen Uplink. Soll ich kurz *deutet auf die Konsole nebenan*?
    [11:00] Lt. Gromix: Bitte
    [11:00] Lt. Cmdr. Theta: *tätigt schnelle Eingaben an der Konsole* erledigt Lieutenant
    [11:01] Lt. Gromix: Das wäre dann vorerst alles. Danke für Ihre Zeit
    [11:01] Lt. Cmdr. Theta: Lieutenant
    [11:03] Lt. Hulbington schaut sich in der Bar um
    [11:03] Lt. Gromix: Lieutenant Hulbington?
    [11:03] Lt. Hulbington: Ja?
    [11:04] Lt. Gromix: Sie haben die Vorladung bekommen. Ich bin Lieutenant Gromix, in der Administration von K7 tätig und helfe hier bei rechtlichen Belangen aus. Lieutenant Osesi wurde kurzfristig verhindert, deshalb
    [11:04] Lt. Gromix: führe ich die Befragung heute durch. Bitte folgen Sie mir.
    [11:05] Lt. Gromix deutet auf einen rechten Stuhl
    [11:05] Lt. Gromix: Bitte nehmen Sie platz
    [11:06] Lt. Gromix: So wir sprechen heute über die Ereignisse zu Sternzeit 93122.45092
    [11:06] Lt. Gromix: Der Tag an dem durch Ihr zutun Katinka Durunova Maratschjeck verhaftet wurde.
    [11:07] Lt. Hulbington: Ich verstehe
    [11:07] Lt. Gromix: Bitte erläutern Sie den Abend für mich kurz
    [11:08] Lt. Hulbington: Es war kurz vor Dienstschluss, als ich bei meinem Abteilungsleiter im Büro stand, wobei in dem Augenblick der Haftbefehl über die Dame föderationsweit veröffentlicht wurde.
    [11:08] Lt. Hulbington: Ich habe das nur so halb wahrgenommen und bin daraufhin an die Bar gegangen.
    [11:08] Lt. Hulbington: Schon da war Katinka Dunja Maratschjeck an der Bar
    [11:09] Lt. Hulbington: Ich dachte sofort, dass die Dame der Dame auf dem Haftbefehl sehr ähnlich sieht.
    [11:09] Lt. Hulbington: Als dann Katinka Durunova Maratschjeck erschien, und sich durch ihr ruppiges Verhalten auszeichnete, deutete ich Frau McNeil sie etwas hinzuhalten, bis die Stationssicherheit eintrifft.
    [11:10] Lt. Gromix: Cyntia McNeil?
    [11:10] Lt. Hulbington: Ja genau
    [11:11] Lt. Hulbington: Nach dem sie den 2. Vodka getrunken hatte, kippte die Dame buchstäblich um und wurde von der Sicherheit auf die Krankenstation gebracht, wo unter Besein von Katinka Dunja Maratschjeck
    [11:11] Lt. Hulbington: eindeutig die Identität der beiden nachgewiesen wurde.
    [11:11] Lt. Hulbington: Die beiden sind nämlich Zwillinge *sagt sie aufgeregt*
    [11:11] Lt. Gromix: Ich verstehe *notiert sich am Padd etwas mit*
    [11:12] Lt. Gromix: Ich verstehe, warum glauben Sie ist die Dame nach dem 2. Vodka ohnmächtig geworden?
    [11:13] Lt. Hulbington: *überlegt kurz* ich habe keine Einsicht in die Krankenakte. Entweder sie hat den Vodka nicht vertragen oder es war etwas anderes im Getränk
    [11:13] Lt. Gromix: *notiert sich wieder etwas in seinem Padd* Ich verstehe
    [11:13] Lt. Gromix: Dann denke ich, dass das soweit alles ist.
    [11:14] Lt. Gromix: Damit ist das Verhör abgeschlossen.
    [11:14] Lt. Gromix: Sie können sich wieder entfernen.
    [11:14] Lt. Hulbington: Danke Lieuteannt
    [11:16] [DS12] Lt. Gromix: Stationsweit: Das Verhör bezüglich der Vorladung betreffend den Vorfällen auf DS12 zu SD 92950.29781 und 93122.45092 sind offiziell beendet. Das vorherige Gesuch von Lieutenant Gromix sich für weitere
    [11:16] [DS12] Lt. Gromix: 5 stunden auf der Basis aufzuhalten ist hiermit aufgehoben.

  • Log der Gerichtsverhandlung:
    [8:07] Richterin Capt. Dan: *die 3 richter betreten den Raum*
    [8:07] Richterin Capt. Dan: Computer lade Datei JAG/DS12/CP564MT1 und beginne Protokollierung
    [8:08] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck, diese Verhandlung behandelt ihre Strafsache bezüglich den Vorfällen auf der Föderationsraumbasis Deep Space 12 zu Sternzeit 92950.29781 und den nachfolgenden Ermittlungen.
    [8:08] Richterin Capt. Dan: An meiner Seite befinden sich die Commanders Hilfsrichter Esex und Hilfsrichter Paka
    [8:08] Richterin Capt. Dan: Die Staatsanwaltschaft wird vertreten von Lieutenant Ezem Osesi. Die Verteidung übernimmt Lieutenant Commander T’Pawa, die als Verfahrenshilfe aufgrund von mangelnder Mittel seitens der Angeklagten
    [8:08] Richterin Capt. Dan: bestellt wurde
    [8:09] Richterin Capt. Dan: *schlägt mit eine kleine goldene Glocke doppelt drei mal hintereinander.
    [8:09] Richterin Capt. Dan: Die Hauptverhandlung ist hiermit eröffnet. Lieutenant Osesi bitte tragen Sie die Anklage vor.
    [8:10] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Danke, Euer Ehren. Die Föderation wirft der Angeklagten vor, bei Sternzeit 92950.2 ihr Schiff in die Nähe der Station Deep Space 12 gebracht zu haben.
    [8:11] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Dabei hat sie, ohne Andockerlaubnis abzuwarten, ein Andockmanöver durchgeführt. Anschließend beamte sie sich ohne Wissen und Genehmigung der dafür zuständigen Operationsstelle auf die Station.
    [8:12] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Als sie anschließend von Sternenflottenpersonal in der bar Sternenhimmel darauf angesprochen wurde, unternahm sie einen Fluchtversuch, wobei sie weitere Vorschriften der Sternenflotte sowie Gesetze
    [8:12] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: der Föderation verletzte.
    [8:13] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Bei ihrem Fluchtversuch beschädigte sie Einrichtungen der Station durch offensive Maßnahmen und gefärdete so das Personal in den jeweiligen Abteilungen.
    [8:14] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Zusammenfassend werden ihr folgende Straftaten zur Last gelegt:
    [8:15] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sabotage, Widerstand, Störung der öffentlichen Ordnung, Amtsanmaßung, Unterschlagung, Störung öffentlicher Betriebe und Führen eines Raumschiffs ohne die dafür erforderliche und vorgeschriebene
    [8:15] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: korrekte Kennung und Registrierung.
    [8:16] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Anklage fordert hiermit ein Strafmaß von mindestens 20 Jahren Unterbringung in einem Arbeits- und Resozialisierungslager sowie,
    [8:16] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: die Einziehung des dazu benutzten Raumschiffs.
    [8:17] Richterin Capt. Dan: Danke Lieutenant
    [8:18] Richterin Capt. Dan: *schaut eine Weile auf ihr PaDD*
    [8:19] Richterin Capt. Dan: *schaut dann zu Katinka*
    [8:19] Richterin Capt. Dan: Bekennt sich die Angeklagte für schuldig oder unschuldig im Sinne der Anklage?
    [8:19] Katinka Durunova Maratschjeck: Die Anklage in der vorgetragenen Form? allumfassend?
    [8:20] Richterin Capt. Dan: Ja die Anklage in ihrer vorgetragenen Form. Allumfassend Frau Maratschjeck
    [8:20] Katinka Durunova Maratschjeck: Dann nicht Schuldig und es heißt Captain Maratschjeck!
    [8:22] Richterin Capt. Dan: Bitte halten Sie sich an die vorgeschriebenen Saalregeln. Der nächste Ausbruch dieser Art, wird mit einer Verwaltungsstrafe geahndet *drohend gen Katinka*
    [8:23] Richterin Capt. Dan: *gen Osesi* Bitte fahren Sie fort Lieutenant
    [8:23] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Dann würde die Anklage gern mit der Beweisaufnahme beginnen.
    [8:23] Richterin Capt. Dan: Beginnen Sie Lieutenant
    [8:25] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich lege dem Gericht und der Anklage nun die Sensoraufzeichnung von Deep Space 12 vom fraglichen Zeitpunkt vor.
    [8:25] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: *legt je ein Padd auf den Richtertisch und die Anklagebank*
    [8:25] Richterin Capt. Dan: *nickt dankend*
    [8:26] Richterin Capt. Dan: *schiebt das Padd zwischen sich und Esex, die auch mitliest*
    [8:26] Richterin Capt. Dan: *schaut dann wieder zu Osesi*
    [8:26] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Daraus ersichtlich ist die geführten Kommunikation, wie Sie sehen, wurde zwar eine Andockerlaubnis angefragt, aber es gab keine positive Antwort darauf, bevor die Kontrolle reagieren konnte,
    [8:26] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: also zustimmen oder ablehnen, dockte das Schiff der Angeklagten unaufgefordert an.
    [8:27] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Sensorenlogs, die ebenfalls auf dem Padd gespeichert sind, bestätigen diesen Vorgang.
    [8:27] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Es kann also zweifelsfrei davon ausgegangen werden, daß es keine Erlaubnis zum Andocken gab.
    [8:28] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Darüber hinaus befindet sich auf dem Padd auch eine Datei aus dem Schiffsregister der Sternenflotte. Dabei handelt es sich um die U.S.S. Guardiance, mit der
    [8:29] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Registriernummer NCC-91776, welche als vermisst gemeldet wurde. Die Angeklagte hat auch ausgesagt, daß sie das Schiff im All treibend gefunden hat.
    [8:29] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Trotz des Wissens, daß es ein Sternenflottenschiff und somit Eigentum der Föderation der Vereinten Planeten ist, unterschlug sie diesen Fund.
    [8:29] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ferner flog sie mit dieser Kennung unverfroren weiter und bei ihrer Anfrage um Andockerlaubnis nutzte sie unbefugt die militärische Kennung eines Sternenflottenschiffs.
    [8:30] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Vermutlich um eine bevorzugte Andockerlaubnis zu bekommen.
    [8:31] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sie wurde wegen der Kaperung eines Sternenflottenschiffs einzig deshalb nicht mit angeklagt, weil wir keine Anhaltspunkte für diese Version der Geschichte haben und ihr im Zweifel für den Angeklagten
    [8:31] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: die Story von dem leeren, treibenden Schiff glaubten.
    [8:32] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Daten auf dem Padd belegen also klar, daß sie keine Andockerlaubnis erhalten hat, und daß sie unbefugt ein der Sternenflotte gehörendes Schiff benutzt hat und auch dessen Kennung illegal
    [8:32] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: weiterverwendete.
    [8:33] Richterin Capt. Dan: *Esex beugt sich kurz zu Dan rüber und flüstert ihr kurz etwas ins Ohr, nach kurzem Gewispere schaut sie wieder zu Osesi*
    [8:33] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Anklage würde nun mit der Zeugenbefragung fortfahren.
    [8:33] Richterin Capt. Dan: Schaut in den Gerichtssaal, gibt es Einsprüche? *fragend*
    [8:34] Katinka Durunova Maratschjeck: *schüttelt den kopf und sagt zu ihrer Verteifigerin gewannt* stümper die hälfte ist nicht korrekt trotz der befragung und anhörung auf ds 12
    [8:34] Katinka Durunova Maratschjeck: ja ich habe einsprüche mehr als einen *gen Richterin Dan*
    [8:35] Richterin Capt. Dan: Bitte tragen Sie diese vor, bevor ich entscheiden kann, ob das Gericht den Einspruch anerkennt oder nicht
    [8:36] Katinka Durunova Maratschjeck: Die Kennung des Schiffes war zerstört als wir es fanden, die genauen umstände entnehmen sie bitte dem Protokoll der Befragung auf DS12. Dersweiteren haben wir das Schiff nicht selbst angedockt, da ->
    [8:37] Katinka Durunova Maratschjeck: dies durch den Nottransport der Crew in den Frachtraum und dem Transport von mir auf die Haupttransporterplattform unmöglich war.
    [8:38] Katinka Durunova Maratschjeck: dies erledigte der von uns installierte Bordcomputer. der Nottransport fand statt da sonst die Crew gestorben währe die nähreren einzelheiten, entnehmen sie der Befragung von DS12
    [8:38] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Gehen ich recht in der Annahme, daß die Verteidigung die Identität des Schiffes bestreitet?
    [8:38] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Also daß es sich NICHT um die USS Guardiance handelt?
    [8:39] Katinka Durunova Maratschjeck: Zu dem Damaligen Zeitpunkt Ja mitlerweile ist zweifelsfrei geklärt, dass es sich um ein Schiff der Föderation handelt.
    [8:39] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Nun wenn es jetzt ein Schiff der Föderation ist, war es das auch die ganze Zeit vorher, würde ich meinen?
    [8:40] Katinka Durunova Maratschjeck: jedochwar dies für mich und meine Crew nicht ersichtlich. das Schiff hatte keinen Kern als wir es Bargen und die kennung war auch nirgendwo ersichtlich. dies kann ihnen jeder techniker bestätigen
    [8:41] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Euer ehren, der Computer kann die Richtigkeit der auf dem Padd verzeichneten Daten bestätigen. Das Schiff erhielt keine Freigabe zum Docken oder zum Transport.
    [8:42] Katinka Durunova Maratschjeck: dies streite ich auch nicht ab
    [8:42] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Daß es sich um die Guardiance handelt steht ebenfalls außer Frage. Auch wenn der Transponder beschädigt ist, ist der Name auch auf Shuttles, auf der Brückenplakette und, und, und verzeichnet.
    [8:42] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ganz abgesehen, daß er außen auf der Hülle steht.
    [8:43] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Euer Ehren, der Anklage ist nicht klar, gegen was die Verteidigung nun Einspruch einlegt.
    [8:43] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Glaubhaftigkeit und Echtheit der Beweise zu beurteilen obliegt meiner Meinung nach dem Gericht und nicht der Verteidigung.
    [8:44] Richterin Capt. Dan: *wartet noch kurz ab*
    [8:44] Katinka Durunova Maratschjeck: Sie haben sich also nicht die liste der Beschädigungen bei Fund der Guardince angesehen. das Schiff war ein einziger Schrotthaufen.
    [8:44] Richterin Capt. Dan: *schlägt jetzt die Glocke drei mal mit jeweils einer kurzen Pause dazwischen*
    [8:44] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sie werden hier aber nicht wegen der Beschädigungen des Schiffes angeklagt.
    [8:45] Katinka Durunova Maratschjeck: Dadurch war aber die Kennung nicht identifizierbar, dies wurde auch auf bei der Befragung auf DS12 angegeben. das Schiff trägt auch zur Zeit keine Kennnung außer sie wurde mitlerweile wieder hergestel
    [8:45] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck Ruhe bitte *zeigt etwas zornig auf die Glocke*
    [8:46] Katinka Durunova Maratschjeck: *grummelt leise* Captain Maratschjeck
    [8:47] Richterin Capt. Dan: Sie wissen doch sicher selbst, dass ein Sternenflottenschiff schon durch die Form sehr gut erkennbar ist, auch dass die Legierungen der SF eindeutig sind. Die Kennungstafel wurde laut dem Padd *zeigt
    [8:48] Richterin Capt. Dan: kurz auf das Padd* auf der Brücke gesichtet. Das Gericht lehnt den Einspruch ab.
    [8:48] Richterin Capt. Dan: Sie dürfen fortfahren Lieutenant
    [8:48] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Danke. Die Anklage ruft Lieutenant Commander Theta in den Zeugenstand.
    [8:49] Lt. Cmdr. Theta: *legt seine Hand auf das identifizierungsfeld*
    [8:49] Computer: Identifiziere Theta1, Lieutenant Commander, Mitglied der Sternenflotte unter Dienstnummer 26846-B-64888, zurzeit Besatzungsmitglied der USS Garrett NCC-93141 als Wissenschaftsoffizier, Inbetriebnahme bei Sternzeit 80175.60032. Auszeichnungen: Daystrompreis, Christopher-Pike-Tapferkeitsorden, Ehrenmedaille in Tritanium
    [8:50] Lt. Cmdr. Theta: *schaut zu Osesi*
    [8:50] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Commander, eine Frage zu Beginn.
    [8:50] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Können Sie lügen?
    [8:51] Lt. Cmdr. Theta: Diese Funktion ist mit meinem Emotionschip gekoppelt. Außerdem kann ich unter feindlicher Gefangennahme falsche Tatsachen vorspielen.
    [8:52] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich verstehe. Aber Sie würden nicht absichtlich etwas hinzufügen oder weglassen. Wenn Sie gewisse Tatsachen nicht genau beschreiben können, würden Sie das sagen, oder?
    [8:52] Lt. Cmdr. Theta: Natürlich, meine Aussagen sind zu 100% präzise, falls es nur eine Vermutung ist, äußere ich diesen Umstand.
    [8:53] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ausgezeichnet. Euer Ehren, die Anklage verzichtet auf eine Vereidigung des Zeugen, da seine Glaubwürdigkeit außer Frage steht.
    [8:53] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Commander, Sie waren am Abend der Ereignisse um die Guardiance in der Bar Sternenhimmel, ist das richtig?
    [8:53] Richterin Capt. Dan: *die Hilfsrichter neigen sich kurz zu Dan und sagen etwas still*
    [8:54] Richterin Capt. Dan: Das Gericht erlaubt dies.
    [8:54] Lt. Cmdr. Theta: Das ist korrekt
    [8:54] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Würden Sie dem Gericht beschreiben, was im Zusammenhang mit den hier verhandelten Gegebenheiten geschah?
    [8:54] Lt. Cmdr. Theta: Natürlich.
    [8:55] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Nun, dann bitte.
    [8:55] Lt. Cmdr. Theta: Zum angegebenen Zeitpunkt war ich bei der Bar Sternenhimmel. Fähnrich Faw war ebenfalls bei mir.
    [8:56] Lt. Cmdr. Theta: Die Angeklagte beamte folglich auf die Station und kam ebenfalls zu der Bar
    [8:56] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Augenblick.
    [8:56] Lt. Cmdr. Theta: Ja?
    [8:57] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Angeklagte sagte in ihrer Aussage aus, daß ihr Schiff sehr stark beschädigt war.
    [8:57] Lt. Cmdr. Theta: Das ist korrekt
    [8:57] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Aber trotzdem hatte sie nach dem Andocken nichts besseres zu tun, als in die Bar zu gehen. Was schließen Sie daraus in Bezug auf die von ihr angegebenen
    [8:57] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Beschädigungen des Schiffs?
    [8:58] Lt. Cmdr. Theta: Dass sie entweder nicht vorhanden oder nur in sehr verminderter Form vorhanden waren.
    [8:58] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Danke. Fahren Sie fort.
    [8:59] Katinka Durunova Maratschjeck: Moment bitte
    [8:59] Lt. Cmdr. Theta: Die Angeklagte verlangte darauf, Reparaturteile für ihr Schiff.
    [8:59] Lt. Cmdr. Theta: *schaut nach rechts*
    [8:59] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck?
    [9:00] Katinka Durunova Maratschjeck: Der Herr hat es gerade schon gesagt, meine erste amtshandlung war es, nach Reperaturteilen zu fragen.
    [9:00] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: In einer Bar. Die ja bekannt ist im ganzen Quadranten für ihre köstichen Ersatzteile...
    [9:00] Richterin Capt. Dan: Danke Frau Maratschjeck, bitte warten Sie mit künftigen Aussagen bis zum Kreuzverhör.
    [9:01] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Darf ich fortfahren, Euer Ehren?
    [9:01] Richterin Capt. Dan: Bitte
    [9:02] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Also gut, Commander. Die Angeklagte fragte also nach Ersatzteilen für Ihr Schiff. Was geschah dann?
    [9:03] Lt. Cmdr. Theta: Zuerst schaute ich kurz in die Datei, ob die Ersatzteile zur Verfügung stehen.
    [9:03] Lt. Cmdr. Theta: Daraufhin teilte ich der Angeklagten mit, dass die Ersatzteile unter Berücksichtigung einer gewissen Zeit, zur Verfügung stehen.
    [9:04] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Wussten Sie da bereits, daß sie ohne Erlaubnis angedockt hatte?
    [9:04] Lt. Cmdr. Theta: Daraufhin wies ich die Angeklagte daraufhin, dass diese Teile jedoch von einem Sternenflottenoffizier eingebaut oder nach dem Einbau überprüft worden sind.
    [9:04] Lt. Cmdr. Theta: Nein
    [9:04] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich verstehe. Fahren Sie fort.
    [9:06] Lt. Cmdr. Theta: Da die Angeklagte erbost auf diese Meldung reagierte, nahm ich an, dass die Angeklagte etwas zu verbergen hatte.
    [9:06] Lt. Cmdr. Theta: Ich könnte nun Mutmaßungen anstellen und sagen, dass die Teile dem Schmuggel gedient hätten, oder das ihr Schiff unerlaubte Technologien beherbergt, oder sie wollte vertuschen dass ihr Schiff ein
    [9:07] Lt. Cmdr. Theta: vermisstes Sternenflottenschiff ist, was zu dem Zeitpunkt noch nicht feststand.
    [9:07] Katinka Durunova Maratschjeck: Ich will einfach keine Sternenflotte auf meinem Schiff das war schon immer so
    [9:07] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck *diesmal etwas lauter*
    [9:08] Katinka Durunova Maratschjeck: Captain *leise grummelnd*
    [9:09] Lt. Cmdr. Theta: Ein weiterer Offizier erschien in der Runde, es war Lieutenant Commander Tesla der die Angeklagte über deren Identität befragte. Sie sagte, dass sie ein Mitglied der sibirischen Allianz sei und
    [9:09] Lt. Cmdr. Theta: erklärte zeitgleich, dass dies eine Art _Söldnerorganisation_ ist, wobei ich hier ausdrücklich darauf hinweise, dass der gefallene Wortlaut, verschieden interpretiert werden könnte.
    [9:10] Lt. Cmdr. Theta: Daraufhin beamte die Angeklagte auf ihr Schiff und unternahm einen Fluchtversuch
    [9:10] Lt. Cmdr. Theta: Der in erster Instanz durch den Traktorstrahl verhindert werden konnte. In zweiter Instanz wurde jedoch ein Störimpuls freigesetzt, der diesen außer Betrieb setzte.
    [9:11] Lt. Cmdr. Theta: Das Schiff wurde daraufhin zur Verfolgung ausgesetzt und laut Funkspruch nur wenige Lichtjahre entfernt gestellt
    [9:12] Lt. Cmdr. Theta: Die Angeklagte wurde unter Arrest genommen und das Schiff auf Deep Space 12 festgesetzt
    [9:13] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Das Schiff hat also wieder abgedockt, den Traktorstrahl durch einen offensiven Eingriff funktionsunfähig gemacht, und ist noch einige Lichtjahre weit gekommen, obwohl es schon - laut Aussage der
    [9:13] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Angeklagten - am Auseinanderfallen war.
    [9:13] Lt. Cmdr. Theta: Das ist korrekt. Ich konnte mir diesen Umstand ebenfalls nicht erklären, weshalb diese Tatsache meine Vermutung untermauerte, dass die Angeklagte etwas zu verbergen versuchte.
    [9:14] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Keine weiteren Fragen, Euer Ehren.
    [9:14] Richterin Capt. Dan: Danke Lieutenant. *sieht zur Verteidigung* Ihr Zeuge
    [9:16] Richterin Capt. Dan: *reibt sich mit der Hand am Kinn*
    [9:16] Katinka Durunova Maratschjeck: Mister Theta1, sie können also zweifelsfrei bestätigen, dass ich an diesem in erster amtshandlung in einer mir unbekannten Station zuerst den am meisten belebten Ort aufsuchte um mich nach ...
    [9:17] Katinka Durunova Maratschjeck: ersatzteilen zu erkundigen? wenn dies so ist bestätigen sie dies Bitte vor Frau Dan.
    [9:17] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Einspruch, Aufforderung zur Spekulation.
    [9:17] Katinka Durunova Maratschjeck: Spekulation? in welcher hinsicht?
    [9:17] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Der Zeuge kann nicht aussagen, warum die Angeklagte was getan hat. Außer er wäre ein Telepath gewesen an diesem Abend.
    [9:18] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Der Zeuge hat ausgesagt, sie gingen in die Bar und haben sich nach Ersatzteilen erkundigt. Das "Warum" wäre reine Spekulation.
    [9:19] Katinka Durunova Maratschjeck: sind wir hier schon im Kreuzverhör?
    [9:19] Richterin Capt. Dan: *schlägt wieder dreimal auf die Glocke mit jeweils einer kurzen Pause dazwischen um Ruhe herbeizuführen*
    [9:19] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sie sind im Kreuzverhör mit dem Zeugen der Anklage, korrekt.
    [9:20] Katinka Durunova Maratschjeck: Das ich um ersatzteile fragte ist fakt und keine Vermutung. dass es der meist besuchte ort ist, ist auch fakt.
    [9:20] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck!
    [9:20] Katinka Durunova Maratschjeck: und dass ich zum ersten mal auf ds 12 war ist aucg fakt
    [9:20] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Euer Ehren, daß um Ersatzteile gefragt wurde, wird von mir nicht bestritten.
    [9:21] Richterin Capt. Dan: *schlägt die Glocke jetzt recht laut* Ich bitte um Ruhe
    [9:22] Richterin Capt. Dan: Dem Einspruch ist stattgegeben, einerseits kann der Zeuge nicht mutmaßen, ob ihnen die Station bekannt ist oder nicht. Weiters ist es nur eine Spekulation, welcher der frequentierteste Ort der Basis
    [9:23] Richterin Capt. Dan: ist, zumindestens auf ihrem Standpunkt der Betrachtung.
    [9:24] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck fahren Sie mit einer neuen Frage fort
    [9:24] Katinka Durunova Maratschjeck: Dieser Prozess ist eine Farce! was immer ich sage oder frage hat keine Bedeutung! Ich werde hier kein Wort mehr von mir geben weder bei aufforderung noch bei nichtrichtigkeit von aussagen ich
    [9:25] Katinka Durunova Maratschjeck: revediere desweiteren alle von mir getätigte aussagen.
    [9:26] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck ich darf Sie belehren, dass die getätigen Aussagen beim Vehör von *liest kurz im Padd nach* Lieutenant Gromix nicht revidiert werden können.
    [9:26] Richterin Capt. Dan: Der Lieutenant hat sie darauf hingewiesen, dass jede Aussage vor Gericht gegen Sie verwendet werden kann.
    [9:26] Katinka Durunova Maratschjeck betrachtet ihre Fingernägel
    [9:27] Richterin Capt. Dan: Oder ist dem nicht so?
    [9:27] Richterin Capt. Dan: *schaut kurz zu Katinka um zu sehen ob sie wohl antworten wird*
    [9:27] Richterin Capt. Dan: Lieutenant Commander Theta, sie dürfen wieder hinten Platz nehmen
    [9:27] Lt. Cmdr. Theta: Danke Euer Ehren
    [9:28] Richterin Capt. Dan: Lieutenant Osesi
    [9:28] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf einem Liegestuhl.
    [9:28] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Anklage ruft Fähnrich Faw Wood auf.
    [9:29] Fr. Wood F. legt ihre Hand auf das Identifizierungspanel
    [9:29] Computer: Identifiziere Wood, Faw, Fähnrich, Mitglied der Sternenflotte unter Dienstnummer 18F2393LFTF2702O, zurzeit Besatzungsmitglied der USS Garrett NCC-91414 als Technikerin, geboren zu Sternzeit 70156.
    [9:30] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Fähnrich Wood, Sie haben die Aussage von Commander Theta gehört. Haben Sie seinen Ausführungen etwas hinzuzufügen?
    [9:30] Fr. Wood F.: Nein, habe ich nicht.
    [9:31] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Können Sie den Ablauf der Ereignisse, wie er es beschrieb, so bestätigen?
    [9:32] Fr. Wood F.: Was er beschrieb, war korrekt.
    [9:33] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Danke. Ich habe keine weiteren Fragen an die Zeugin, Euer Ehren.
    [9:33] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck, haben Sie Fragen an die Zeugin?
    [9:34] Fr. Wood F. blickt gespannt zu Katinka.
    [9:35] Katinka Durunova Maratschjeck: *schaut auf den tisch*
    [9:35] Richterin Capt. Dan: Fähnrich Faw Sie können Platz nehmen
    [9:35] Richterin Capt. Dan: *Wood
    [9:35] Fr. Wood F. nickt und steht auf.
    [9:36] Richterin Capt. Dan: Computer protokolliere, dass die Verteidigung keine Antwort auf die Frage gab.
    [9:37] Richterin Capt. Dan: Haben Sie weitere Beweise oder Zeugen, die Sie dem Gericht vorlegen möchten?
    [9:37] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Nein, die Beweisaufnahme der Anklage ist abgeschlossen.
    [9:38] Richterin Capt. Dan: *sieht zur Verteidigung* Haben Sie Beweise oder Zeugen, die Sie dem Gericht vorlegen möchten?
    [9:38] Katinka Durunova Maratschjeck: *schaut zu ihrer Verteidigerin* sie sagen kein Wort
    [9:39] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Euer Ehren, ich möchte die Verteidigung darauf hinweisen, daß sie selbst ohne Beweise und Zeugen immer noch die Aussage der Angeklagten zur Verfügung hat.
    [9:39] T'Pawa: *Die Verteidigerin schüttelt den Kopf* Nein
    [9:40] Richterin Capt. Dan: Die Verteidigung ist hiermit hingewiesen.
    [9:40] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: *schüttelt den Kopf*
    [9:41] Richterin Capt. Dan: Lieutenant Commander T'Pawa, haben Sie noch Beweise oder Zeugen inklusive die Aussagen Ihrer Mandatin die Sie dem Gericht vorbringen möchten?
    [9:42] Richterin Capt. Dan: *T'Pawa schaut fragend zu Katinka*
    [9:42] Katinka Durunova Maratschjeck: *schüttelt den Kopf*
    [9:43] Richterin Capt. Dan: Dann sei es so
    [9:43] Richterin Capt. Dan: *schlägt die Glocke zwei Mal sehr kurz* Die Beweisaufnahme ist hiermit beendet.
    [9:43] Richterin Capt. Dan: Lieutenant Osesi, tragen Sie bitte Ihr Plädoyer vor
    [9:44] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ja, Euer Ehren.
    [9:44] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich mache es kurz: Die Anklage hat eindeutig bewiesen, daß die Angeklagte ohne Erlaubnis an der Station angedockt hat, und auch ohne Erlaubnis an Bord gebeamt ist. Laut ihrer eigenen Aussage während
    [9:45] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: des Kreuzverhörs auch mit einem Großteil der Mannschaft.
    [9:45] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Dann belegen sowohl die Aussagen der Zeugen als auch die Aufzeichnungen den weiteren Verlauf, der hier nicht mehr zur Debatte stand: Flucht, und dabei Beschädigung der Traktoreinrichtung von DS 12.
    [9:46] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ebenso ist die Unterschlagung des Schiffes bewiesen, der Angeklagten konnte garnicht entgehen, was das für ein Schiff war.
    [9:46] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Der Name und die Kennung desselben waren ihr zumindest beim Andockversuch bekannt, da sie ihren Funkspruch mit USS Guardiance einleitete.
    [9:47] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Da die Anklge jedoch der Meinung ist, daß der Angeklagten hier nicht der erforderliche Rechtsbeistand in ausreichendem Maße zuteil wurde, indem ihr die Konsequenzen einer Aussageverweigerung, dem
    [9:47] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Fehlen jeglicher Zeugen und die Möglichkeiten, während ihrer Haft Beweise für die Verteidigung zu sammeln,
    [9:48] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: plädiert die Anklage nur für fünf Jahre Arbeitsdienst in einer Besserungseinrichtung der Föderation wie etwa einer Bergwerksstation mit der Möglichkeit der früheren Entlassung bei guter Führung.
    [9:49] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: *setzt sich*
    [9:49] Richterin Capt. Dan: Danke Lieutenant
    [9:50] Richterin Capt. Dan: *schaut zur Verteidigung* Ihr Abschlussplädoyer Lieutenant Commander?
    [9:50] Katinka Durunova Maratschjeck: Eingeschränkt Schuldig, da das Andocken als auch das an Bord Beamen unter Not geschah. schuldig den Traktorstrahl außer gefecht gesetzt zu haben um das eigenen Persönliche recht zu wahren.
    [9:50] Richterin Capt. Dan: Frau Maratschjeck Ihnen bleibt das letzte Wort
    [9:52] Katinka Durunova Maratschjeck: Ich halte das Gericht für eine farce, da die Richterinnen befangen scheinen. das nächste mal werde ich als Captain eines Schiffes meine Crew in den Untergang steuern und sie nicht Retten.
    [9:52] Richterin Capt. Dan: Danke Frau Maratschjeck.
    [9:53] Richterin Capt. Dan: Das Gericht zieht sich zur Urteilsberatung zurück
    [9:53] Richterin Capt. Dan: *Die 3 Richters stehen auf und verlassen den Raum*
    [9:56] Richterin Capt. Dan: *Die drei Richters betreten den Raum wieder*
    [9:57] Fr. Wood F. schaukelt auf dem zu hohen Stuhl sitzend aufgeregt mit den Beinen.
    [9:57] Richterin Capt. Dan: Bitte erheben Sie sich für die Urteilsverkündung
    [9:58] Richterin Capt. Dan: Im Namen der Vereinten Föderation der Planeten verkündige ich folgendes Urteil
    [9:59] Richterin Capt. Dan: Die Angeklagte wird in allen Bereichen der Anklage für schuldig befunden.
    [10:02] Richterin Capt. Dan: Das Gericht verurteilt die Angeklagte hiermit zu 7 Jahren Haft ohne Bewährung. Des weiteren wird ein 5 jähriger Arbeitsdienst in einer Besserungseinrichtung der Föderation angeordnet, gemäß ->
    [10:03] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: *richtet die Antennen auf*
    [10:04] Katinka Durunova Maratschjeck: Ich beantrage Revision das ist übertrieben ich habe zuletzt meinen fehler doch zugegeben
    [10:04] Richterin Capt. Dan: § 3 Abs. 5 STGB, § 3 Abs. 7 StGB, § 4 Abs. 3 StGB, § 10 Abs. 4 StGB, § 11 Abs. 9 StGB, § 11 Abs. 11 StGB und § 11 Abs. 14 StGB
    [10:05] Katinka Durunova Maratschjeck: ähh ich meine berufung
    [10:05] Richterin Capt. Dan: Bitte halten Sie sich zurück Frau Maratschjeck, meine Begründung kommt gleich
    [10:05] Richterin Capt. Dan: Bitte setzen Sie sich.
    [10:05] Katinka Durunova Maratschjeck sitzt auf einem Liegestuhl.
    [10:06] Richterin Capt. Dan: Um zu Ihrer Frage zurückzukehren, Frau Maratschjeck
    [10:07] Richterin Capt. Dan: Das Gesetz sieht eine Verminderung um die Hälfte des Strafmaßes bei einem Geständnis vor.
    [10:08] Richterin Capt. Dan: Der Meinung des Gerichts ist, die Aussage, das nächste Mal werde ich als Captain eines Schiffes meine Crew in den Untergang steuern und sie nicht Retten, kein Geständnis
    [10:08] Katinka Durunova Maratschjeck: Ich habe gestanden an bord gebeamt zu sein, ich habe gestanden, dass das Schiff angedockt hat, dass ich ersatzteile besorgen wollte und dass ich geflohen bin wobei ich den Traktorstrahl beschädigt->
    [10:10] Katinka Durunova Maratschjeck: habe, diese Aussage ist ein hinweiß darauf, dass ich wenn die selbe situation nochmal eintritt ich nicht andocken würde und nicht beamen würde ich würde warten bis das schiff bricht und alle sterben->
    [10:10] Katinka Durunova Maratschjeck: wenn sie mich nicht verstehen, fragen sie doch nach, ich kann nichts dafür, dass sie meine Codierung nach sinn der Kommunikation nicht decodieren können.
    [10:11] Katinka Durunova Maratschjeck: Sie scheinen wohl auf der Sachinhaltsebene zuzuhören und ich kommuniziere nunmal auf der Appell ebene
    [10:11] Richterin Capt. Dan: Bitte nennen Sie mir den Zeitpunkt, andem Sie ihre Handlungen zugegeben haben. Ein Geständnis beim Ermittlungsgehör wird nicht vor Gericht als Geständnis gewertet
    [10:13] Katinka Durunova Maratschjeck: beim Verhör von Mister Theta soweit ich mich erinnere ich erkenne das Urteil nicht an!
    [10:14] Richterin Capt. Dan: Beim Kreuzverhör, zählen die Aussagen des Zeugen auf der zeugenbank, nicht etwaige hypothetische Bemerkungen der Fragenden. Außerdem wurde ihre Frage aufgrund eines Einspruchs abgelehnt
    [10:14] Richterin Capt. Dan: Nun zur Urteilsbegründung.
    [10:16] Richterin Capt. Dan: Der Großteil der Straftaten der Angeklagten geschahen unter Vorsatz, Ausmaß und Folgen ihrer Handlungen waren der Angeklagten zu jeder Zeit bewusst
    [10:17] Richterin Capt. Dan: Ich hätte Ihr Plädoyer, Lieutenant, eher in Betracht gezogen, wenn diese Straftaten fahrlässig gewesen wären und die Angeklagte Reue gezeigt hätte.
    [10:19] Richterin Capt. Dan: Gegen T'Pawa werden weitere Untersuchungen anberaumt, da sie die Verteidigung nicht Ernst genommen hatte.
    [10:19] Richterin Capt. Dan: Gegen das Urteil gilt es binnen einer Woche Berufung einzulegen, ansonsten wird es rechtskräftig.
    [10:21] Richterin Capt. Dan: Der Meinung des Gerichts ist das Strafmaß absolut begründet. Das Höchststrafmaß beträgt 32 Jahre Frau Maratschjeck.
    [10:21] Richterin Capt. Dan: Ihre Handlungen ändern nichts an der Gesetzeslage Frau Maratschjeck. Die Verhandlung ist hiermit beendet.
    [10:21] Richterin Capt. Dan: *schlägt die Glocke zum letzten Mal*
    [10:22] Richterin Capt. Dan: *für heute*
    [10:22] Richterin Capt. Dan: *die 3 richters verlassen den raum wieder*
    [10:23] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Fähnrich, Commander, vielen Dank für Ihre Aussagen.
    [10:24] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Auch wenn ich mit dem Ausgang des Verfahrens nicht zufrieden bin.
    [10:24] Fr. Wood F.: Ich finde die Strafe angemessen.
    [10:25] Lt. Cmdr. Theta: Lieutenant?
    [10:26] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ja?
    [10:26] Lt. Cmdr. Theta: Inwiefern finden Sie den Ausgang nicht zufriedenstellend? Ich dachte die Staatsanwaltschaft handelt nach, je höher die Strafe desto besser
    [10:28] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Bei allem Respekt. Wir sind hier nicht in einem totalitären Staat, Commander.
    [10:28] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Auch ich plädiere so, wie es für rechtlich und moralisch vertretbar halte.
    [10:28] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Verurteilung um jeden Preis, und je höher die Strafe umso besser... daran glaube ich nicht.
    [10:28] Lt. Cmdr. Theta: Ich verstehe
    [10:29] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Angeklagte ist zweifelsohne schuldig. Aber bei dieser Art von Verteidigung wäre es geradezu unmoralisch gewesen, das volle Strafmaß zu fordern.
    [10:30] Lt. Cmdr. Theta: Wie hätten Sie in dieser Situation gehandelt? Frau Maratschjeck hätte doch jede weitere Aussage verweigert, oder sehe ich da etwas falsch?
    [10:30] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sie hat nicht einmal jemanden verletzt und wird 12 Jahre eingesperrt. Das Prinzip dem ich folge ist, Leute eher wieder zu resozialisieren, statt einfach zum Schutz aller anderen wegzusperren.
    [10:30] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Sie hätte viel boden gutmachen können, wenn sie ausgesagt hätte. Außer ihr selbst gab es ja keine Zeugen der Verteidigung.
    [10:31] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Versuche, während des Kreuzverhörs alles zu erklären, waren fehl am Platz - das hätte in die eigene Aussage gehört und wäre da sicher mehr gewürdigt worden.
    [10:32] Lt. Cmdr. Theta: Das stimmt wohl. Liege ich hier in der Annahme richtig, dass dies die _Politik_ des Gerichts ist?
    [10:32] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich verstehe nicht ganz was Sie damit meinen.
    [10:33] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die Aufgabe eines Gerichts ist, Recht zu sprechen. Das Urteil sollte angemessen sein, aber nicht zu hart. Prinzipien wie "ein Exempel zu statuieren" gibt es seit Jahrhunderten nicht mehr.
    [10:33] Lt. Cmdr. Theta: In Berichten von der Erde aus verschiedenen Prozessen durch die ganze Geschichte habe ich viel von einer bestimmten Regel gelesen.
    [10:34] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Die wäre?
    [10:34] Lt. Cmdr. Theta: Keine Regel im eigentlichen Sinne, sondern eher eine ungeschriebene Regel
    [10:34] Fr. Wood F.: Ich verabschiede mich dann mal von Ihnen. Schönen Tag noch.
    [10:35] Lt. Cmdr. Theta: Dass der der seine Aussagen falsch strategisch setzt immer verliert, auch wenn er unschuldig ist, und dass oft sogar Unschuldige verurteilt werden.
    [10:35] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Schönen Tag, Fähnrich.
    [10:35] Lt. Cmdr. Theta: *nickt dem Fähnrich zu*
    [10:35] Fr. Wood F.: Guten Abend
    [10:35] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Dummheit und Unvernunft sind nicht strafbar, meinem Verständnis nach.
    [10:36] Lt. Cmdr. Theta: Nach meiner Ansicht auch nicht
    [10:36] Lt. Cmdr. Theta: Also sind diese _Gerüchte_ falsch?
    [10:37] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: În verschiedenen Rechtssystemen der Föderationswelten in der Vergangenheit mag das wohl gewesen sein.
    [10:38] Lt. Cmdr. Theta: Ich verstehe.
    [10:38] Lt. Cmdr. Theta: Was werden Sie nun unternehmen?
    [10:40] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ich werde darüber nachdenken, Rechtsmittel einzulegen.
    [10:41] Lt. Cmdr. Theta: *nickt* Dann wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag Lieutenant
    [10:41] Vertr. der Staatsanwaltschaft Lt. Osesi: Ihnen auch, Commander