Neue Uniformvorschrift

  • Von: Flottenkommando, Admiral T'Pan
    An: Alle Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der 18. Flotte



    Ab sofort wird die neue Uniformvorschrift "Odyssey" auch für die 18. Flotte wirksam.




    Dienstuniformen


    Mannschaften und Unteroffiziere




    Offiziere - ohne Kommandofunktion




    Captain - mit Kommandofunktion



    Im Sinne der Uniformvorschrift Revision 120.2C Untersektion Paragraph 2 Absatz 1 ist es Captains bzw. kommandierenden Offizieren der 18. Flotte erlaubt, statt dem Standard-Odyssey-Oberteil auch eine Odyssey-Jacke oder eine Odyssey-Jacke mit Klappe zu tragen. Diese wird in der selben Farbgebung wie die Standarduniform für kommandierende Offiziere getragen.


    Andere Varianten sind grundsätzlich nicht zulässig.



    Medizinisches Personal (Dienstuniform und Kampfanzug)




    Kadetten




    Stabsoffiziere





    Kampfanzüge


    Mannschaften und Unteroffiziere




    Offiziere




    Kadetten





    Galauniformen


    Mannschaften und Unteroffiziere




    Offiziere




    Kadetten





    Erlaubte Uniformzusätze, den Dienst betreffend


    Sonderkleidung wie Kittel und Handschuhe sind mit Genehmigung des Captains bei nichtmedizinischer Ausstattung (Arbeitskittel, Overall, etc.) und mit Genehmigung des medizinischen Offiziers bei medizinischen Belangen (Handschuhe bei Hautproblemen, etc.) erlaubt. Eine Ausnahme bilden überlebenswichtige Uniformzusätze, oder solche die ein fehlendes (Sinnes-)Organ ersetzen, welche in jedem Fall erlaubt sind. Im Zweifelsfall kann der vorgesetzte Offizier ein ärztliches Attest anfordern das die medizinische Notwendigkeit des Zusatzes bestätigt. Die genaue Notwendigkeit für den Zusatz unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.




    Erlaubte persönliche Uniformzusätze


    Es ist Offizieren und Mannschaften erlaubt persönliche Schmuckstücke mit kultureller oder religiöser Bedeutung im Dienst zu tragen, wenn diese folgende Auflagen erfüllen:


    Ein Schmuckstück darf den Charakter der Uniform NICHT beeinträchtigen. Es darf in keinster Weise den Dienst behindern oder eine Gefahr darstellen. Es darf nicht die Erkennbarkeit von Rang, Funktion oder Aufgabenbereich behindern. Sollte es sich bei dem Uniformzusatz um eine Waffe handeln, unterliegt diese den selben Waffensicherheitsbestimmungen wie alle Waffen an Bord des betreffenden Schiffs oder der betreffenden Installation. Der entsprechende Zusatz muss in JEDEM Fall durch den kommandierenden Offizier genehmigt werden.


    Natürlich unterliegen die Zusätze den allgemein gültigen Gesetzen der Föderation, weshalb der Zusatz darf nicht beleidigend, rassistisch, sexistisch oder gewaltverherrlichend sein darf.


    Beispiele für grundsätzlich erlaubte Uniformzusätze: Ohrringe für Bajoraner, Schärpen für Klingonen (oder äquivalente Schmuckstücke anderer Art, solange sie nicht die oben genannten Regeln verletzen)




    OOC:
    Die "Exkursions-" und "Ausgehuniform"-Variante der Odyssey-Uniform ist von jedem Charakter zu besorgen. Sie sind mit ein bisschen Arbeit erschwinglich und kosten lediglich etwas dilithium und Flottencredits. Auf Außenmissionen sind die Exkursionsuniformen zu tragen, die Ausgehuniform bei Anordnung.
    Uniformen, die die lange Jacke verwenden, können bei Spielern, die noch keine 200 Tage Veteranenstatus haben, durch die normalen Odyssey-Jacke ersetzt werden.
    Die DS9-Admiralsuniform ist nicht mehr zulässig. Admiräle tragen als Dienstuniform die Odyssey-Variante oder können auf Wunsch auch Zivilkleidung anlegen.
    Röcke sind für keine Uniformen zulässig. Außerhalb des Dienstes ist es erlaubt Uniformen zu tragen.


    Das "Sigma"-Emblem (Flottenlogo) ist auf Kampfuniformen erlaubt, aber nicht verpflichtend zu tragen. Alle anderen Uniformen verwenden diesen Patch nicht.


    Sigma Emblem:
    Das Emblem repräsentiert die Einsatzgruppe Sigma, den Vorläufer der 18. Flotte.

  • VON: Subadmiral Mnheia
    AN: Alle Offiziere und Mannschaften des 2. Geschwaders


    BETREFF: Aktuelle Uniformvorschriften



    Die Uniformvorschriften im Anhang gelten für das Personal der Romulanischen Republik.


    Jolan Tru,


    Subadmiral Mnheia



    Hinweis: Ein Klick auf das Bild vergrößert die Grafik.



    OOC:


    Die Farben können als Grundlage für alle Uniformvarianten genommen werden.