Fallakte: U.S.S. Flying Fox

  • rIi8aJo.png


    Fallakte: U.S.S. Flying Fox

    Az. 688-99 LAS 10/2421



    - Zugriffsberechtigung GAMMA erforderlich -


    Eingleitet durch:

    • Lieutenant Jimmy J. Lasorsa, Sicherheitschef Deep Space 12


    Ermittlungssache:

    • Zerstörung der U.S.S. Flying Fox

    Ermittler:

    • Lt. Jimmy J Lasorsa
    • Lt. Amanda Raile
    • MCPO Silvia Lavorini
    • beauftragte Ermittlungsteams der Stationssicherheit

    Informations- und Auskunftsberechtige Offiziere:

    • Admiral Naris
    • Captain Mi'ia
    • Commander Cohegen
    • Lt. Commander Osesi
    • Ermittler und eingeweihte Personen



    Der Ermittlungsauftrag wurde erteilt durch: Captain Mi'ia, Stationskommandant DS12





    Aufgaben der Ermittler:


    - Befragung der Schiffsoffiziere & Crew

    - Untersuchung des Zerstörungsortes, nach Freigabe durch die Stationsleitung



    - Untersuchung des Funkverkehrs der U.S.S. Flying Fox

    * eine Woche vor dem Zwischenfall bis zum Zwischenfall




    Sämtliche Erkenntnise unterliegen der Geheimhaltung und dürfen nur an o.g. Offiziere weitergleitet werden.



    gez.

    Lt. Jimmy Lasorsa

    Chef der Stationssicherheit

    Deep Space 12

    :evil:Wer in meinem Schatten steht, hats dunkel.:evil:

    Einmal editiert, zuletzt von Jimmy ()

  • rIi8aJo.png


    Untersuchungsbericht zur Zerstöung der U.S.S. Flying Fox

    Az. 688-99 LAS 10/2421



    Nach eingehender Untersuchung und Einsichtnahme in die Logbücher der Flying Fox, kann der Verdacht der Fahrlässigkeit zur Zerstörung des Schiffs, in Verbindung mit dem Tod von CPO Huber ausgeschlossen werden.

    Die Zerstörung der U.S.S. Fox, in Einhergang mit dem Tod des CPO Huber, war ein tragischer Unfall. Dieser wurde herbeigeführt durch ein Aneinanderreihen verschiedener Vorkommnisse. So wurde das Schiff, bei der Erforschung eines Asteroiden bzw. einer potentiellen neuen Lebensform, in eine Singularität gezogen obwohl angemessene Sicherheitsvorkehrungen ( u.a. Erweiterung des Abstandes) vorgenommen wurden. Abschließende Maßnahmen um das Schiff zu retten konnten nicht mehr ausgeführt werden, ob dies der Unerfahrenheit der Crew zu schulden war konnte nicht mir Bestimmtheit festgestellt werden. Ebenso wäre ein Vergleich mit einer weitaus erfahreneren Crew hier nicht angemessen.

    Die Befragungen der Crew ergaben ein Bild welches zeigte das mit Lieutenant Commander Newton ein fähiger und erfahrener Offizier das Kommando der U.S.S. Flying Fox inne hatte. Auch wenn die Crew des Schiffes relativ jung war und auch deren Erfahrungewerte in solchen Situationen gering zu sein schienen, so kann man zu dem Schluss kommen dass das Unglück nicht hätte abgewendet werden können. Vielmehr ist es dem Einsatz der Crew zu verdanken das die Sternenflotte nicht noch mehr Tote zu beklagen hat.

    Wärend der Befragungen erläuterten die Brückenoffiziere den Hergang, welcher letztlich zum Tode des CPO Huber führte.

    Der CPO opferte sich selbst um einem Offizier auf der Brücke das Leben zu retten.

    Es wird auf Grund dessen eine Empfehlung an die Stationsleitung von DS12 gegeben , CPO Huber postum für die Tapferkeitsmedaile vorzuschlagen.


    Bemängelung:

    Wärend der Untersuchung stellten wir fest das es kein Captainslog auf der U.S.S. Flying Fox zu geben schien. Sämtliche Eintragungen wurden durch untergebene Offiziere vorgenommen.




    Die Untersuchung zur Zerstörung der U.S.S. Flying Fox, in Einhergang mit dem Tod des CPO Huber, wird hiermit abgeschlossen.
    Die Fallakte wird zur weiteren Verwendung an die Stationsleitung und das Flottenkommando weitergereicht.



    gez.

    Lt. Jimmy Lasorsa

    Chef der Stationssicherheit

    Deep Space 12