Nachträglicher bericht zu Enterversuch durch Kräfte der Tamarek

  • Nachdem unsere Sensoren durch eine Tetryonstrahlung geblendet wurden, näherten sich Enterkapseln unbekannten Ursprungs unbemerkt der Sekundärhülle. Als diese andockten und begannen die Hülle zu durchbrechen lössten wir den Eindringlingsalarm aus. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der erste Offizier M'Nuuras mit dem Sicherheitschef Martin und Kadett Jenlen im Shuttlehangar um ein fremdes Signal was von unserem Shuttle ausging zu untersuchen und deaktivieren. Die Brücke wurde abgeriegelt und die bekämpfung der EIndringlinge eingeleitet. Kadett Jenlen und Lt. M'Nuuras kehrten daraufhin unter heftigem Widerstand zurück auf die Brücke wärend Lt. Martin die Bewachung und Verteidigung des Maschienenraums koordinierte. Die Eindringlinge störten derweil die Schiffkomunuikation und schnitten die Brücke Systematisch vom rest des Schiffs ab. Da die Selbstzerstörung von der Brücke nicht mehr gewährleistet war beschloss ich mich den in den Maschienenraum zu begeben um diese im fall eines scheiterns der Verteidigung zu gewährleisten. Kurz darauf traff die U.S.S. Stingray ein die auf unseren Notruf reagiert hatte um uns bei der Rückeroberung des Schiffs zu unterstützung. Kadett Jenlen kahm auf die Idee die Schiffbeleuchtung zu nutzen um die EIndringliche zu blenden, was dazu führte das ein Teil der Angreifer kampfunfähig gemacht und gefangen genommen werden konnten. Wir leiteten umgehend Reperaturen ein ebenso die versorgung der Verletzten und Gefangenen die wir an die Stringray übergeben haben.


    Gez. Lt.Cmdr Newton. (Kommandant U.S.S. Flying Fox.)