Ausweichprogramm Tamarek

  • In seiner Koje auf der Pritsche liegend, versuchte sich Jenlen erneut zu konzentrieren, die Hintergrundgeräusche seiner Kameraden, hatte er schon vor langer Zeit gelernt aus zu blenden.

    In der Hand des Kadetten erwachte ein Padd zum Leben, erneut mustere er, mit stolzem Blick, den doch recht komplizierten Quellcode, welchen er in der letzten Woche entwickelt hatte und den er nun weiterreichen würde.


    Capitän Var hatte ihm aufgetragen etwas zu entwickeln, was im Kampf gegen die Tamarek helfen sollte, in Kampfsituationen länger aus zu halten. Doch was half gegen eine Spezies welche Waffen hatte, die durch Energie nur noch gefährlicher waren?

    Selbst die einfachen Schilde der Schiffe, sorgten dafür das die feindlichen Waffen noch kritischer wurden. Also konnte man sich nicht auf die Schilde verlassen. Das übliche Abschießen der Ladungen war auch keine gute Idee, also war der einzige Weg, nicht getroffen zu werden.


    Fast unbemerkt wanderte eine Augenbraue nach oben, er kannte die Piloten aus der Beta Schicht. Sie waren eher diejenigen, die sich zu viel auf die Schilde verließen, das hatte ihn bis her Zwei mal einen Längeren Aufenthalt im Reparaturdock eingeheimst.

    Auch das lange einziehen des Atems half nur wenig, gegen den aufkommenden Frust. Letztendlich war er nicht da gewesen und kannte die genauen Umstände nicht. Daher konnte er dem diensthabenden Piloten wohl kaum einen Vorwurf machen, auch wenn er es gern würde.


    Sein Blick richtete sich also auf das Programm, das er genau deswegen entwickelt hatte. Ein Programm dessen Ziel es war, in die Steuerung eines Raumschiffes einzugreifen, wenn der Steuermann selbst nicht häufig genug seinen Kurs änderte.

    Viele Piloten würden sich wohl dagegen Sperren, das war ihm klar. Aber bei einem Gegner dessen Waffen so heimtückisch waren, wie die der Tamarek, was dieses Programm wohl die einzige Möglichkeit, länger als ein paar Minuten in einem Gefecht zu überleben.

    Daher war es Jenlen, völlig gleich gültig wenn sie sich in ihrer Ehre angegriffen fühlten, soollten sie doch beleidigt sein, wenigstens waren sie am Leben. Dieses Ziel war das einzige was zu erreichen war. Seine Aufgabe war dies um zusetzten und so war er sehr zu Frieden mit dem, was das Programm tat.

    Grinsend, sah er sich auch die Sicherungsstrukturen an, welche dafür sorgten, dass dieses Programm sich nur dann einschaltete, wenn das Schiff länger als 5 Sek nicht den Kurs änderte. Die Programmierung unterbrach jedoch sobald der Navigator eigenständig die Richtung änderte. Wenn sie nicht lernen wollten das ausweichen sicherer war, dann würde das Schiff das halt machen, das brauchte keine Ausbildung, nur ein einfaches Programm.


    Natürlich durfte deswegen aber das Endziel nicht verschoben werden. Die Ausweichprogramme waren also immer so getrimmt, das sie Zielvorgaben sich nicht veränderten und das Schiff daher mit Umwegen an sein Ziel kam. Nachdenklich musterte er die Schleife die dies sicherstellte. Was nütze alles ausweichen, wenn man statt im Sol System auf ein mal an Neu Romulus vorbeiflog?


    Auch die Schleifen der Bewegung, welche aus vielen Unterschleifen zusammen gebaut war, waren nicht einfach gewesen. Am Ende nahm das Programm, einen zufälligen Ablauf aus 20 verschiedenen Manövern. Diese waren so an einander gereiht, dass sie die Stabilität das Schiffes nicht gefährdeten.

    Natürlich hatte er dies eingebaut! Nachdem ihm eh schon der Ruf nachhallte, das er eine Nova Klasse mit einen Doppeldecker verwechselte, hatte er auf die Zarten Organe einige Offiziere geachtet. Selbst die Trägheitsdämpfer sollten nicht ganz so viel arbeiten, wie üblich, wenn er am Steuer saß.

    Versteckt schmunzelnd kam ihm der Gedanke, ein mal mit einigen von denen, die sich beklagten, wirklich ein Doppeldeckerflug auf den Holodeck durch zuführen, aber das würde die Biofolter wohl Arbeit bereiten.


    Die Unterschleifen waren bekannte und weniger bekannte Ausweichmanöver der Sternenflotte, welche die Navigatoren wahrscheinlich selbst ein mal gelernt hatten, ein bis zwei waren auch aus seiner Zeit als Zivilpilot und kampftauglich gemacht worden.

    Das Leise lachen sorgte im Raum nur kurz für Verwunderung, wahrscheinlich dachten seine Zimmerkameraden das er Nachricht von der Familie oder so hatte.


    Das Programm für die Größeren Schiffe war da wirklich einfach gehalten. Letzt endlich sorgte es nur dafür das das Schiff sich verhielt, wie ein Hase, der vor einen Wolf davon jagte. Zickzack Kurs und niemals anhalten, das war die Devise.


    Das Programm für die Klein Schiffe, wie Shuttles und Jäger war noch kniffliger gewesen, Natürlich hatte es alle Funktionen, wie das für die Großschiffe, aber da gerade Jäger gern in Staffeln flogen war es hier besonderes wichtig, das sich die Jäger nicht im ausweichen, selbst vom Himmel holten, weil sie sich gegenseitig rammten.

    Grimmig dachte er an einige Flugunfälle die er schon gesehen hatte, er hatte einige Piloten kennen gelernt die dann genau des wegen verstorben warn, so etwas durfte nicht noch durch ihn geschehen.

    So besah er sich erneut den Bereich des Quellcodes, der dafür sorgte das die Jäger immer einen gemeinsamen Ausweichkurs anstrebten. Das Programm hatte also eine Abfrage, welche die anderen Schiffe der Staffel kontaktierte, was dazu führe das sie als Schwarm, ähnlich wie Schwalben auswichen.


    Wichtig war aber, das gerade sich verschiedende Jäger immer wieder bei bedarf hin zu und ab wenden konnten vom Schwarm, so das die Verschiedene Kampfverbände auch unter einander agieren konnten.


    Zuletzt schaute er mit wachsender Besorgnis noch einmal die scheinbar unendlichen Sicherungen an. Sicherungen die auch nur jenen Schiffen Zugang gewährte, die es durften und sich keiner der Gegner in das Programm einschlich. Es wäre unschön wenn die Steuerung der Schiffe manipuliert würde.

    Die Befürchtung, dass dieses Programm genutzt werden konnte, um die Schiffe der artig zu unterwandern war bis her seine Größte Sorge gewesen. Er hoffte inständig, dass er nichts vergessen hatte.


    Nach dem Letzten mal lesen, versand er das Programm an Capitän Var, Capitän Newton, und an Lt M'Nuuras. Natürlich war er stolz auf sein Programm, welcher Kadett 2nd Class konnte schon behaupten ein Programm zu entwickeln welches wirklich aktiv Verwendung finden würde.