McNeil Gruppe, LTD Nachrichten

  • bannermngn2.uok4i.jpg




    *******************************************************




    Nachrichten, rund um die McNeil Gruppe, LTD und ihren Partnern





    *******************************************************




    Fairtrade 553, Fairhafen, Neues Grenzland



    Die Station wird wieder aufgebaut.


    Bis jetzt sind die Schild-/Verteidigungssysteme, bis auf die Waffensysteme sowie die Lebenserhaltung und Energieversorgung im Bau. Damit ist die Station für uns bewohnbar und kann nun weiter aufgebaut werden. Die Schäden, welche die Sternenflotte beim verlassen der Station anrichtete, sind mehr als gravierend, aber unsere technische Abteilung ist sich sicher, dies im Laufe der Zeit beheben zu können.


    Die Stationsleitung unter Charles McNeil wird jedoch keine Familien auf der Station zulassen, solange der Krieg mit den Zyronen andauert. Auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung soll vorerst weiterhin im Fairhafen Astero verbleiben.





    *******************************************************





    Allatu, Ba'aja Sektor




    Der Wiederaufbau von Sheila City geht voran. Alle Verwundeten sind geheilt. Die Schäden werden behoben. Auch die ersten Fabrikatoren gehen wieder in Betrieb. Alle Mitglieder der McNeil Gruppe, LTD, welche zum Zeitpunkt der Krise auf Allatu waren, bleiben der MegaCorporation erhalten. Außderdem gehen die ersten Bewerbungen anderer Personen ein, welche dort Schutz und Hilfe bekommen haben, während ihre eigenen MegaCorps sie in Stich liesen.


    Die Verantwortliche, Sonja Richter, stellt sich der Verantwortung zusammen mit ihren Stellvertreter Jethro Gibbs. Ihnen stehen langatmige Gespräche bevor. Nach eingehender Prüfung aller Bewerber durch die Taktische Abteilung sollte jedoch nichts im Weg stehen.


    Die Kolonialbehörden stellen Nachforschungen an und befragen dazu auch alle Mitarbeiter der MNG. Soweit dies die Krise betrift, wird auch weiterhin cooperiert. was den auftrag auf allatu betrifft wird jedoch geschwiegen.



    *******************************************************




    Kosmodrom Baikonur Schiffswerft, Sol



    Die Taktische Abteilung vereitelte einen Sabotageakt. Eine Trillithiumbombe konnte im letzten Moment von der Werft gebeamt werden.


    Eine Routineüberwachung der Subraumkommunikation brachte die Abteilung auf die Spur. Aufgrund der folgenden Ermittlungen konnten vier Mitarbeiter festgenommen werden, welche der Sternenflotten-Sicherheit übergeben wurden und nun der Föderationsgerechtigkeit zugeführt werden.


    Durch den verhinderten Sabotageakt kann die S.S. MNG Freundschaft planmässig seinen Stapellauf in vier Tagen machen. Die Mannschaft der Freundschaft wird in der Zwischenzeit geschult.




    *******************************************************

  • bannermngn2.uok4i.jpg




    *******************************************************




    Nachrichten, rund um die McNeil Gruppe, LTD und ihren Partnern


    Sternzeit: 96418.8356




    *******************************************************



    Kosmodrom Baikonur Schiffswerft, Sol


    Die Komodrom Baikonur Schiffswerft hat einen neuen Frachter der Islay Klasse fertig gestellt. Er wurde von unseren verehrtern Vorstandschaftsmitglied Max McNeil auf den Namen S.S. MNG Freundschaft getauft. Trotz versuchter und vereitelter Sabotgeversuche konnte die Werft fristgerecht liefern.


    Als neuer Captain wird Frau Sonja Richter ernannt und sie nimmt ihre alte Mannschaft von der MNG Reconia mit.


    Der neue Captain der MNG Reconia wird Frau Claudia Strahl. Sie darf eine komplett neue Mannschaft einlernen.




    ***************************************************



    Allatu, Ba'aja Sektor




    Der Aufbau schreitet voran. Ebenso die Aufstockung von Personal. Viele der Mitarbeiter anderer Mega Corps, welche zu Krisen Zeiten in Sheila City zuflucht gesucht haben, haben ihren Konzernen abgeschworen und dort gekündigt. Zeitgleich haben sie sich bei der McNeil Gruppe, LTD beworben.

    Nach Leumundsaussage von den Statthaltern Jethro Gibbs und Jasmin Noerpel können diese Bewerbungen im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden.

    Der neue Kolonialverwalter der Föderation, Hicks Ohnezahn, versucht sich als Führer aufzudrängen. Jedoch hat er einige Schwierigkeiten, da scheinbar Leeroy Jenkins ein Chaos hinterlassen hat.

    Die Konzernspitze lässt den Statthaltern freie Hand.






    ***************************************************

  • bannermngn2.uok4i.jpg




    *******************************************************




    Nachrichten, rund um die McNeil Gruppe, LTD und ihren Partnern


    Sternzeit: 96438.1278




    *******************************************************


    McNeil Gruppe, LTD, DeepSpace 12, Aldebaran Sektor


    Die Konzernleitung der McNeil Gruppe, LTD stellt mit sofortiger Wirkung eine Entlastung für den Leiter Charles McNeil auf Fairhafen ein. Aufgrund von Unruhen innerhalb der Föderation wurde Konteradmiral Vali in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.


    Admiral Vali wird zukünftig für die Strategische und Taktische Planung sowie die Leitung von FairTrade553 verantwortlich sein.


    Vali wird in Kürze auf Ds12 eintreffen und dort den Vertrag mit der Megacorporation unterzeichnen.



    **************************************************


    FairTrade, Fairhafen, Neues Grenzland




    Die geglückte Konferenz auf FairTrade553 winkt ein neues Kapitel im Handel mit den neuen Partnern und Nachbarn herbei. Alle fünfundfünfzig Teilnehmer stimmten zu, das man die in der Föderation verwendete Währung übernimmt. Sogar die klingonische und nausikanische Fraktionen stimmten zu. Als alternativ Währung wurde ebenso einstimmig Goldgepresstes Latinum gewählt.


    Fairtrade553 stellt nun eine Börse zusammen, wobei sie die Hilfe der Teilnehmer der Konferenz in Anspruch nimmt und ihre Waren sowie Lieferkapazitäten aufnimmt.


    Die Aufträge der Station sind bereits jetzt schon voll. Die Wartelisten der Schiffswerft und Industriereplikatoren quellen über.



    **************************************************


    Blackwood Companie, DeepSpace 9, Bajor Sektor




    Die Sternenflotte durchsuchte die Räumlichkeiten der Blackwood Companie sowie über siebenundfünfzig ihrer Frachter durchsucht. Als Grund wurden Anzeigen und Hinweisen angegeben, das die Blackwood Companie Cocana transportiere und handle.


    Die Untersuchung ergab jedoch keinerlei Ergebnisse und die Sternenflotte zog ab.


    Die Blackwood Companie, eine Tochtergesellschaft der McNeil Gruppe, LTD, beinhaltet die Transportsparte und Logistik. Die McNeil Gruppe überlies der Blackwood Companie fünfundneunzig Prozent aller Frachtschiffe. Diese werden im Namen der McNeil Gruppe, LTD eingesetzt um in dessen Namen Aufträge in der gesamten Föderation zu erfüllen.




    **************************************************

  • bannermngn2.uok4i.jpg




    *******************************************************




    Nachrichten, rund um die McNeil Gruppe, LTD und ihren Partnern


    Sternzeit: 91477.3972




    *******************************************************



    Argelius, Argelius Sektor


    Als der Frachter SS.MNG Whiskeylounge die Treasure Handelsstation anfliegen wollte, wurde er aus dem nahen gelegenen Asteroidenfeld von mehreren Schiffen der Bastardklasse angegriffen.



    Dank unserer verbesserten Schildtechnologie konnten die Angreifer dem Frachter nichts anhaben und es konnte ein Notruf abgesetzt werden. Das Sternenflottenschiff USS Excalibure folgte dem Ruf und konnte zwei der drei Schiffe kampfunfähig machen und deren Bresatzungen festnehmen. Das dritte Schiffe wurde leider aufgrund von Konstruktionsschwächen zerstört.
    Der Captain der SS.MNG Whiskeylounge lies sich an Bord der USS Excalibure beamen und stellte dort förmlich eine Anzeige wegen versuchten Mordes und Piraterie. Die Sternenflotte nahm die Gefangenen mit um sie bei der nächsten Sternenflotteneinrichtung in Arrest und dannach der Justiz zu übergeben.



    Die SS MNG Whiskeylounge konnte ihre Reise fortsetzen und terminnah ihre Aufträge wahrnehmen und die Fracht löschen.





    *******************************************************



    DeepSpace 9, Bajor Sektor

    Aufgrund eines Hinweises unserer Taktischen Abteilung wurde ein Frachterconvoi der Universal Trust gestoppt, welche aus dem Gamma Quadranten kam. Die Sicherheitsleute durchkämmten die sechs Frachter der Condor-Klasse und stellten 248 Iso-Tonnen Cocana sicher. Die Besatzungen und ihre Capitäne gaben alle zu Protokoll, dass sie nicht wußten, was sie da transportieren würden. In den Frachtlisten wurde die Fracht lediglich unter Chemische Substanz geführt, ohne genauere Bezeichnung.

    Die Sternenflotte konfiszierte die Frachter und beschlagnahmte die Waren. Die Besatzungen wurden festgenommen und der Justiz übergeben.





    *******************************************************




    Fairhafen, Fairhafen Sektor, Neues Grenzland





    Bei Verhandlungen zwischen zweier Händlerdelegationen kam es am Späten Nachmittag Stationszeit zu heftigen Auseinandersetzungen. Grund hierfür war die Uneinigkeit zwischen der Klingonischen Fraktion K'Bumm und der AstroCorp. Die taktische Abteilung griff ein und trennte die Streitenden. Zur Beruhigung der Situation wurden alle Teilnehmer des Streites in die Arrestzellen gebracht, wo sie gegen eine Strafgebühr nach 8 Stunden wieder entlassen werden konnten.

    Während dieser zeit vermittelte der Stationskommandant, Charles Mcneil, zwischen beiden Parteien und konnte so ein für alle tragbares Ergebniss erzielen.


    *******************************************************



    Kosmodrom Baikonur Schiffswerft, Sol




    Die Leitung der Schiffswerft lässt verlauten, das man eine neue Schiffswerft in den neuen Grenzgebieten erbauen will im Kooperation mit der McNeil Gruppe, LTD. Die diesbezüglichen Verhandlungen laufen bereits und die Kooperation hat schon begonnen, Personal und Material dorthin zu bringen.

    Die meisten Materialien werden von Allatu im Velona System kommen, wo die McNeil Gruppe, LTD ihren neuen Föderationsstandort für Fabrikation aufbaut.






    *******************************************************

  • bannermngn2.uok4i.jpg




    *******************************************************




    Nachrichten, rund um die McNeil Gruppe, LTD und ihren Partnern


    Sternzeit: 96557.0776




    *******************************************************





    McNeil Handelsakademie, Sol





    Das private Orchester der bekannten Caitianerin Mu'schnurr gibt diese Woche mehrere private Vorstellungen der Eigenproduktion mit dem übersetzten Namen "Katzenjaulen, Katzenjammer". Für die Kadetten der Handelsakademie gilt Anwesenheitspflicht.



    Doch auch andere Schulen haben bereits Einladungen erhalten, diesen Schauspiel beizuwohnen. Zugesagt haben die Schulungszentren verschiedener Megacorporationen, Unter anderen United Indutrie, United Minings Corporation, Sayymann Industrie, Imbarra FoxCom, Blackwood Company und viele mehr.



    ******************************************



    Folachon System, Gamma Quadrat



    Der Krieg gegen die Gründerwiderstandsgruppe Alpha geht weiter. Die taktische Abteilung und die Vanguardflotte sowie die Eingreifgruppe der 9.Flotte haben einen weiteren Stützpunkt der Alpha's erobert und 32.000 Jem'Hadarklone getötet. Anschliessend wurde auch dieser Stützpunkt zerstört. Das wäre dann der zwölfte Stützpunkt der Alpha's, der gefallen ist.



    Strategen vermuten eine vermehrte Angriffsgefahr auf alle Beteiligten Truppenteile und ihre Heimatstandorte.



    Informatiker der Taktischen Abteilung haben ebenfalls herausgefunden, das sich die Gründer auf zwei Träger-Schlachtschiffen befinden und sich zur Zeit im Beta-Quadranten Zuflucht suchen.


    ******************************************


    Föderationsrat, Sol


    Nach einer Anhörung von Botschaftsattacheè Kirsch zu den Bedrohungen gegenüber Föderationsbürgern im neuen Grenzland, unter anderen auch Fairhafen System, hat der Föderationsrat mit einer deutlichen Dreiviertel-Mehrheit entschieden, daß das Diplomatische Corps eine Delegation unter Leitung von Attacheè Kirsch und bis zu 50 Mitarbeitern zur Handelsstation "Fairtrade 553" entsendet.



    Zudem wurde bewilligt, das in diesen Rahmen Bau- und Konstruktionspläne für die ehemalige Sternenflottenbasis übermittelt werden. Diese werden jedoch keinerlei Pläne für die Offensiv- und Defensivsysteme beinhalten, sonden nur für eine allgemeine Angleichung sorgen, für den Fall, das dort von der Sternenflotte Hilfsleistungen nötig werden könnten.

    ******************************************