Log: Die Zukunft von morgen schon heute

  • [20:04] [Lokal] Dr. Homes: *lächelt Nicole kurz zu*

    [20:04] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ah, Doktor. Sie dürfen ruhig hier links Platz nehmen und müssen nicht immer da hinten rumstehen.

    [20:04] [Lokal] Dr. Homes: Danke LtCmdr.*lächelt auch Harumi auch an*

    [20:05] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Kadett Mrarash, Ich hatte gerade eine Gespräch mit Lt. Lasorsa, sie möchten sich nach unserer Rückkehr bei ihm im Büro melden. *lächelt kurz*

    [20:05] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Captain auf der Brücke.

    [20:06] [Lokal] CPO Mrarash: *schaut ein wenig fragend gen N'iurra*"Äh jawohl Sir."*neugierig*"Gibt es einen bestimmten Grund, Sir?"

    [20:06] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Machen sie Weiter *richtet sich an die Brückencrew*

    [20:06] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Sir.

    [20:06] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Es hat wohl etwas mit ihrer Pilotenarbeit zu tun, Kadett , genauers sagt er ihnen selbst

    [20:07] [Lokal] CPO Mrarash: "Danke Sir."

    [20:07] [Lokal] Dr. Homes: *schlägt die Beine übereinander und schaut den Captain an*

    [20:08] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Doctor *nickt Sabrina zu*

    [20:08] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Computer, ALBA-Phalanx kontaktieren, Verbindung herstellen und Programm Kurihara-O-2 ausführen, Ergebnisse analysieren und speichern.

    [20:09] [Lokal] Lt. Delacroix: Lieutenant Commander, wie kommtihre Wissenschaftliche Arbeit voran? *fragt sie ohne hinzusehen und gibt weiter ein Paar Zahlen ins LCARS ein*

    [20:09] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Meldung sobald Analyse durchgeführt ist, stumm auf Konsole ausgeben.

    [20:09] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Mrarash, setzen sie einen kurs nach Galor 4 und holen sie die Starterleubnis ein.

    [20:09] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Noch ein oder zwei Wochen und ich bin fertig mit Datensammeln... dann kommt der schwierige Teil.

    [20:10] [Lokal] Dr. Homes: *nickt dem Captain zu*

    [20:10] [Lokal] CPO Mrarash: "Jawohl Sir. Kurs gen Galor 4, wird gesetzt."*fängt an Eingaben auf seiner Konsole zu tätigen*

    [20:11] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Commander Kurihara , ihnen soll ich ebenfalls ausrichten das sie sich morgen auf DS 12 einfinden sollen, leider wurde mir nichts genaueres gesagt.

    [20:11] [Lokal] Lt. Delacroix: Wenn Sie Erfolg haben, werden wir wohl drei Doktoren auf der Brücke haben.

    [20:12] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ich soll mich auf DS12 melden, aber Sie wissen nicht wieso? Von wem kommt das?

    [20:12] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Sobald wir Starterlaubnis haben, gehen sie auf halben Impuls bis wir ausserhalb des Stationsradius sind , dann Warp 6.

    [20:14] [Lokal] CPO Mrarash: "Jawohl Sir. Halber Impuls bis verlassen des Stationsradiusses, anschließend Warp 6."

    [20:14] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Schmunzelt, ihnen kann man nichts verheimlichen hm? Ich wollte sie überraschen *zwinkert* morgen kommen die Kadetten auf DS 12 an und sie müssen mich leider vertreten *nickt*

    [20:15] [Lokal] Dr. Homes: *drehe mich zu harumi und grinse sie an*

    [20:15] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Verstehe.

    [20:15] [INTER-KOMM] Lt. Cmdr. N’irura: Mistral an Flugkontrolle DS 12 , wir erbitten Abflugerlaubnis

    [20:15] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ich übernehme das, Sir.

    [20:15] [INTER-KOMM] Cpt. Davis: Erteilt.

    [20:15] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Danke

    [20:16] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Bringen sie uns hier weg , Mrarash.

    [20:16] [Lokal] CPO Mrarash: "Jawohl Sir."

    [20:16] [INTER-KOMM] CPO Mrarash: *die Mistral entfernt sich mit halben Impuls von der Station, bis der Sicherheitsradius überschritten ist und geht dann auf Warp 6 in Richtung Galor 4*

    [20:21] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Wie lautet unser Auftrag, Captain?

    [20:21] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Was die Kadetten betrifft, wir werden die nächste Zeit im 4 Wochenrythmus immer zwei von ihnen bei uns begrüssen dürfen *erklärt kurz*+

    [20:22] [Lokal] Lt. Delacroix: Sind technisch intertessierte dabei?

    [20:22] [Lokal] CPO Mrarash *tätigt immer wieder Eingaben zur Kontrolle, während er neugierig zuhört, ein Ohr immer nach hinten gedreht und ansonsten fröhlich summt*

    [20:22] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Da wir derzeit keinen Captain haben wird ein Ausbilder ebenfalls bei uns sein. die heutige Mission führt uns nach Galor 4 Das Institut hat eine Technologie entwickelt die teilweise praktisch getestet werden soll. Man will aber vorher noch kleinere tests vornehmen , deshalb sollen wir direkt dort hin kommen.

    [20:24] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ja richtig, da gibt es ja eine Niederlassung des Daystrom-Instituts.

    [20:24] [Lokal] Lt. Delacroix: Spezifizieren Sie die Art der Technologie.

    [20:24] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Das werden wir vor Ort erfahren Commander Delacroix

    [20:25] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Klingt ja sehr geheimnisvoll. Vor allem daß die Sternenflotte das testen soll. Sonst konkurriert das wissenschaftliche Corps ja mit dem Daystrom-Institut.

    [20:25] [Lokal] Lt. Delacroix: Kan ndan neigentlich nur Waffentechnologie sein, wenn so ein Geheimnis darum gemacht wird.

    [20:26] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *schaut nach hinten* gut, ich verrate nur soviel , es hat mit neuronalen Interfaces zu tun *nickt*

    [20:26] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Das Daystrom-Institut entwickelt keine Waffentechnologie, Commander.

    [20:27] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Zeit bis zur Ankunft , Mrarash?

    [20:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: *brummt* Dafür haben wir ja die vulkanische Wissenschaftsakademie.

    [20:27] [Lokal] Lt. Delacroix: Es gibt kaum eine Technologie die nicht als Waffe benutzt werden kann. Ein Fusionsreaktor war zu Beginn eine Massenvernichtungswaffe

    [20:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Sie wissen schon was ich meine.

    [20:29] [Lokal] CPO Mrarash: *macht eine prüfende Eingabe und meint dann*"Ankunft in voraussichtlich 2min und 34s Sir."

    [20:29] [Lokal] Lt. Delacroix nickt Harumi zu.

    [20:30] [Lokal] Dr. Homes: *lauscht den unterhaltungen*

    [20:31] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Gehen sie bei Ankunft auf einen Orbit um den Planeten und geben sie dem Institut über unsere Ankunft Bescheid, Mrarash.

    [20:32] [Lokal] Lt. Delacroix: Ich bin auf diese Technologie gespannt, mit Mensch-Maschine Schnittstellen habe ich durchaus einige Erfahrungen sammeln können.

    [20:33] [Lokal] CPO Mrarash: "Jawohl Sir. Ankunft in wenigen Augenblicken."

    [20:34] [INTER-KOMM] CPO Mrarash: *die Mistral erreicht Galor 4 und geht im hohen Orbit des Planeten in eine Warteposition und ruft den Planeten*

    [20:35] [FUNK] CPO Mrarash: USS Mistral an Daystrom-Institut auf Galor 4, bitte kommen.

    [20:35] [FUNK] Daystrom-Mitarbeiter: Verstanden Mistral, wir erwarten eine Delegation Ihres Schiffes.

    [20:36] [FUNK] CPO Mrarash: "Danke. Senden die Delegation in Kürze. Mistral Ende."*Verbindung wird geschlossen*

    [20:37] [Lokal] CPO Mrarash: "Captain man erwartet eine Delegation des Schiffes auf der Station."

    [20:37] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Ich nehme an das sie alle Interesse an dieser Technologie haben werden?! *wendet sich an die Crew* Begeben sie sich in den Transporterraum, Mrarash , sie ebenfalls.

    [20:37] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Aber hallo.

    [20:37] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: *ruft eine Vertretung rauf*

    [20:38] [Lokal] Lt. Delacroix: Positiv. Miller, Sie haben die Technik. Übrigens, checken sie nochmal die Software zur Lagesteuereung, nicht dass uns das Schiff auf einmal die Nase hochreisst.

    [20:38] [Lokal] Lt. Delacroix: Wahrschienlich auch noch gleich nach dem Start...

    [20:38] [Lokal] CPO Mrarash: "Jawohl Sir."*ruft dann eine Vertretung heran und meint noch*"Übergebe Steuerung."*ehe er sich in den Turbolift Richtung Transportet begibt*

    [20:39] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Doctor? *schaut auf Sabrina* Etwas Frische Luft tut gut *zwinkert*

    [20:39] [Lokal] Dr. Homes: *Sagt dem vertretungsarzt bescheit*




    [20:47] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *materialisiert mit ihren Leuten auf der Station*

    [20:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *ihr steht in einem weitläufigem Gang, der im Grunde dem üblichen Aussehen des Instituts entspricht*

    [20:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Willkommen im Daystrom Institut auf Galor IV.

    [20:49] [Lokal] Lt. Delacroix: *nickt einmal*

    [20:49] [Lokal] CPO Mrarash: *nickt einmal knapp*

    [20:49] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: War jemand von Ihnen schon einmal hier?

    [20:49] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Danke *nickt* ich noch nicht *schüttelt den kopf*

    [20:49] [Lokal] Lt. Delacroix: Negativ, aber diese Konstruktionen folgen alle mehr oder weniger den gleichen Richtlinien

    [20:50] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ich bin auch zum ersten Mal hier.

    [20:50] [Lokal] CPO Mrarash: *schüttelt nur stumm verneinend den Kopf*

    [20:51] [Lokal] Dr. Homes: *schüttelt den Kopf*

    [20:51] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Ich bin Lt. Commander N'irura, das sind die Lt. Cmdr. Kurihara und Delacroix, unsere Schiffsärztin Dr. Homes und Kadett Mrarash *stellt sie nacheinander vor mit fingerzeig*

    [20:52] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Okay.

    [20:52] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Also gut.

    [20:52] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ich weiß nicht inwieweit Sie schon informiert sind, aber ich wollte Ihnen eh nochmal alles von vorne bis hinten erklären.

    [20:52] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn Sie mir bitte folgen.

    [20:52] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *nickt und folgt*

    [20:54] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir arbeiten aktuell an einem neuronalen Interface, welches zukünftig für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden kann.

    [20:55] [Lokal] Lt. Delacroix nickt etwas

    [20:55] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *lauscht recht interessiert*

    [20:56] [Lokal] CPO Mrarash: *nickt und lauscht stumm*

    [20:56] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Natürlich haben wir bereits intern ausgiebig getestet, so dass man eigentlich von einer sehr sicheren Technologie sprechen kann, sollte es Zweifel bei jemanden geben.

    [20:57] [Lokal] Dr. Homes: *verschränkt die Arme vor der Brust und hört zu*

    [20:57] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Welche Anwendungsgebiete haben Sie sich dafür vorgestellt?

    [20:57] [Lokal] Lt. Delacroix kratzt sich beiläufig an der Schläfe.

    [20:57] [Lokal] CPO Mrarash: *hebt skeptisch eine Augenbraue*

    [20:57] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *überlässt ihren technisch versierteren Offizieren das Fragen stellen und hört weiter zu*

    [20:58] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Generell natürlich in gefährlichen Umgebungen, wo es Gefahren verringert, wenn man nicht physisch anwesend ist, aber ein Gerät über ein neuronales Interface steuern kann.

    [20:59] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Steuerung über Gedanken ist zwar vielleicht am Anfang nicht so intuitiv, wie Sie später sehen werden und was auch der Grund für Ihre Anwesenheit ist, wie ich später erkläre.

    [20:59] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Dennoch kann man sehr viel schneller und effizienter arbeiten.

    [20:59] [Lokal] Lt. Delacroix: Sie können beispielsweise einen Arm damit steuern um schwere Lasten zu heben. Oder ein Phasergewehr ausrichten.

    [20:59] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Anwendungsgebiete reichen sogar soweit, dass man überlegen könnte, einzelne Schiffskonsolen Neuronal zur Verfügung zu stellen.

    [21:00] [Lokal] Lt. Delacroix: Das würde Konsolen sparen. Man könnte ein Schiff dann auch so konstruieren, dass es keine Brücke benötigt. *sie nickt*

    [21:01] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sie können sich auch sicher vorstellen, dass nicht jeder dafür geeignet ist.

    [21:01] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Manche haben das eher im Gefühl als andere und manche können es nie ganz richtig.

    [21:01] [Lokal] Dr. Homes: Das klingt ja schrecklich

    [21:02] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Auch in der Medizin gibt es Anwendungsgebiete.

    [21:02] [Lokal] Dr. Homes: *nickt kurz*

    [21:03] [Lokal] Lt. Delacroix: Es ist sehr effizient, Doctor. *sie spricht ruhig, langsam und unaufgeregt*

    [21:03] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Nehmen Sie an, Sie wollen eine Sonde einsetzen. Doch anstelle von Kontrollen verwenden Sie direkt das Interface und steuern das Sondeneinsetzgerät direkt mit Ihren Gedanken.

    [21:03] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Sternenflotte hat eine Konsole angefragt.

    [21:04] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Und da ich wie vorhin sagte, nicht jeder damit klarkommt, wird zuerst der Offizier gesucht, dem dann eine Konsole gebaut wird.

    [21:05] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Verstehe ich es richtig, sie suchen jetzt jemanden der mit diesem Interface arbeiten kann? und wenn diese Person gefunden ist?

    [21:05] [Lokal] Dr. Homes: Ich will keine Borg werden LtCmdr.*schaut zu Nicole*

    [21:05] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn das in 30 oder 40 oder 50 Jahren dann Standard wird, bekommen Sie alle eine.

    [21:06] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das Interface arbeitet ohne direkten Kontakt zum Gehirn. Umso intensiver müssen Ihre Gedanken natürlich sein, aber das werden Sie dann schon sehen.

    [21:06] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Dann *sieht zu N'irura* wird ein Interface konstruiert welches auf diese Person zugeschnitten ist.

    [21:07] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Sternenflotte will das System dann in wenig kritischen Situationen, wie bei einem Scan eines Planeten testen.

    [21:07] [Lokal] Lt. Delacroix: Haben Sie das Feedbackproblem im Griff? Und welche Komponenten sind dafür notwendig, was ist mit der Immunabstoßung?

    [21:07] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Sie haben uns also als Versuchskaninchen angefordert? Wieso nehmen Sie da nicht Ihre eigenen Leute?

    [21:07] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir haben es ja an uns selbst schon ausgiebig getestet.

    [21:08] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Verstehe, und wir sollen es dann mit der Mistral testen nehme ich an?

    [21:08] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Dennoch ist Ihre Organisation der Meinung, dass Labortests für die Praxis nicht reichen.

    [21:08] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn jemand von Ihnen gut genug ist.

    [21:09] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Tja, viel Glück bei der Suche...

    [21:09] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Gesetzt dem Fall jemand ist es, in wieweit greift dann ihr Interfacesystem in unsere Schiffssysteme ein?

    [21:09] [Lokal] Lt. Delacroix: Wir haben berteits Borgtechnologie an Bord und normalerweise sind ihre Versuche sich auszubreiten alle gescheitert.

    [21:09] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir haben schon etliche Szenarien in Computersimulationen durchgeführt, auch schon Kämpfe.

    [21:09] [Lokal] CPO Mrarash: "Welche Nebenwirkungen sind bisher aufgetreten, oder können auftreten?"*kommt es dann vorsichtig, beunruhigt*

    [21:10] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das hilft insofern nichts, da wir keine Sternenflottenoffiziere sind.

    [21:10] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Aha... ja, Commander Sie hatten recht, es wird natürlich zuerst als Waffe entwickelt.

    [21:10] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *er verdreht die Augen*

    [21:11] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir arbeiten jetzt schon länger als 10 Jahre daran.

    [21:11] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Jetzt tun Sie nicht so, als ob es eine Technologie ist, die wir selber nicht einschätzen können.

    [21:11] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Nun , Sir wie sehen die Tests aus? sind das Operative eingriffe oder wie sollen wir das verstehen?

    [21:12] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Na bisher hatte Ihr Institut doch immer den Ruf, eher auf zivil verwendbare Technologie zu setzen.

    [21:12] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Gesetzt dem Fall, Commander, dass ein Interface auf der Mistral installiert wird, kommt es mit einem eigenen Minicomputerkern der auf das System wie eine Konsole zugreift.

    [21:13] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Auch der erste Röhrenrechner benötigte über 50 Jahre Entwicklungszeit bis er als Personal Computer im zivilen Bereich eingesetzt werden konnte.

    [21:13] [Lokal] Lt. Delacroix: Die Betreuung der Zielperson kann ich übernehmen. Ich habe gewisse Erfahrungen mit solcher Technik. Ich selber kann sie nicht anwenden, selbst wenn sie die Immunabwehr im Griff haben. Ich fürchte meine würde ungeahnte Möglichkeiten erzeugen

    [21:14] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es ist lediglich eine Membranhaube *er zieht eine labrige Membran hoch*

    [21:15] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die wir auf Ihren Kopf fixieren.

    [21:15] [Lokal] CPO Mrarash: *blickt die Haube mehr als nur skeptisch an*

    [21:15] [Lokal] Lt. Delacroix: Eine direkte Verbindung wäre stabiler

    [21:15] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es sind sehr empfindliche Sensoren in der Haube, bitte gehen Sie sorgfältig damit um.

    [21:16] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Verstehe *nickt* Nun wo wir schonmal hier sind. Könnte interessant werden , meinen sie nicht? *schaut ihre Offiziere an*

    [21:16] [Lokal] Lt. Delacroix: Sie stellen keine Physische Verbindung her?

    [21:16] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es ist nicht möglich, bereits im Testbetrieb jeder Testperson einen fixen Link einzusetzen.

    [21:17] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es geht auch so. *sieht zu Delacroix*

    [21:17] [Lokal] Dr. Homes: Das einizge was diese haupte tun wird ist das mich emine patineten auslachen oder nichtmehr ernst nehmen*sinniert sie leise*

    [21:17] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Vielleicht muss man sich mehr konzentrieren, aber es geht auch so.

    [21:17] [Lokal] Dr. Homes: *haube

    [21:18] [Lokal] Lt. Delacroix: Etwas ineffizient, und im Einsatz unpraktiabel. Aber gut, wir sind ja noch im Prototypenstadium

    [21:18] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Für den Anfang haben wir eine Computersimulation entwickelt, an der Sie teilnehmen können.

    [21:18] [Lokal] Lt. Delacroix: Lieutenant Commander, Doctor. Wenn sie erlauben würde ich es mir unter den Bedingungen ansehen

    [21:19] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sie können alle teilnehmen.

    [21:19] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ich werde selber auch teilnehmen.

    [21:20] [Lokal] Lt. Delacroix: Funktioniert es durch Haare?

    [21:20] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Welche nebenwirkungen können auftreten? ich nehem an sie arbeiten mit elektrischen Impulsen?

    [21:21] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Strahlung die von der Haube ausgeht ist nicht größer als der der Sie auf dem Schiff ausgesetzt sind.

    [21:22] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Manchen Leuten wurde schwindelig, wenn das System nicht korrekt alle Sinne synchronisiert.

    [21:23] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: In dem Fall bewegen Sie sich aber außerhalb der Simulation, was Sie sofort diskonnektiert.

    [21:24] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Dann müsste man schauen, ob man noch einen Versuch macht, aber dann sind Sie eher ungeeignet.

    [21:25] [Lokal] Dr. Homes: *schaut die anderen an,wie ihre gesichtsausdrücke so ausschauen*

    [21:25] [Lokal] CPO Mrarash: *blickt nach wie vor skeptisch drein*

    [21:26] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir arbeiten mit elektrischen Feldern, die Quantenzustände in der Haube anregen.

    [21:26] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *nickt und schaut zu ihren Leuten* Ich kann ihnen die Teilnahme nicht befehlen, also ist es freiwillig. *schaut wieder zu dem Herrn* Ich werde mir das mal ansehen wollen *nickt*

    [21:26] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Bitte erwarten Sie nicht, dass ich Ihnen 10 Jahre der Forschung erkäre.

    [21:26] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das bräuchte mindestens ein Jahr.

    [21:26] [Lokal] Lt. Delacroix: Sehen sie es sozusagen wie ein tragbares Holodeck. Ich bin auch neugierig darauf wie weit sie noch zu den Borg aufzuholen haben.

    [21:27] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Commander Delacroix, wir haben nicht vor zu den Borg aufzuholen.

    [21:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Wir haben hier alle jahrelang an der Akademie studiert, einige von uns haben mindestens einen Doktortitel. Wir sind keine Schulklasse die Sie hier durchführen.

    [21:27] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Vertrauen Sie einfach, dass die 2000 Leute die insgesamt daran arbeiten, und die 5000 die schon daran gearbeitet haben, ihr bestes gegeben haben.

    [21:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Außerdem behandeln Sie uns nicht so von oben herab, immerhin wollen Sie was von uns, nicht andersrum.

    [21:28] [Lokal] Lt. Delacroix: Das mag jetzt voreingenommen klingen, besonders da ich im bereich Antriebstechnik promoviert habe, aber eine Bessere Expertin für die Art Interface sehe ich hier nicht. Also sollten wir loslegen oder es einfach lassen. Alles andere ist Zeitineffizient

    [21:29] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Danke für den Hinweis auf Freiwilligkeit, Captain. Ich nehme das dann mal in Anspruch.

    [21:29] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Gut.

    [21:30] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *deutet auf die Liegen*

    [21:30] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *die hier im Raum stehen*

    [21:30] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Suchen Sie sich eine aus.

    [21:30] [Lokal] Lt. Delacroix setzt sich einfach auf die nächstbeste

    [21:30] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Mir gefallen solche invasiven Technologien nicht, besonders wenn man sein Gehirn in eine Manschine einstöpselt. Also sinngemäß.

    [21:31] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *setzt Nicole eine Maske auf und saugt über einen Schlauch die Luft zwischen Kopf und Maske*

    [21:31] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *wartet bis jeder sich seine Liege ausgesucht hat*

    [21:31] [Lokal] CPO Mrarash: "Ich bin ebenfalls skeptisch, aber neugierig genug es zu versuchen. Wie heißt es doch bei Ihnen auf der Erde? Curiousity killed the cat?"

    [21:32] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *schmunzelt*

    [21:32] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Denken Sie an etwas Starkes, Commander.

    [21:32] [Lokal] Lt. Delacroix: Curiosity war eine Drohne. Auf dem Mars.

    [21:32] [Lokal] Dr. Homes: *sucht sich mal eine Liege aus sicher ist das sie eh nicht dafür geeignet scheint*

    [21:33] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Einfach weiterdenken.

    [21:33] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *macht das Prozedere auch bei Diana*

    [21:33] [Lokal] CPO Mrarash: *sucht sich ebenfalls eine Liege aus*

    [21:33] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Auch Sie können schon damit beginnen, eine Starke Erinnerung zu versuchen.

    [21:33] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *lässt alles über sich ergehen* Was starkes *nickt und konzentriert sich mal*

    [21:34] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *macht das dann nochmal für den Doktor*

    [21:34] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Einen lebhaften Gedanken.

    [21:34] [Lokal] Lt. Delacroix nickt und schliesst die Augen.

    [21:34] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: *hält sich von den Liegen fern*

    [21:34] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *macht das auch für Mrarash*

    [21:34] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Einen starken Gedanken.

    [21:35] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *ein rotes Lämpchen leuchtet an der Decke und er deutet zu Harumi, dass sie still sein soll*

    [21:35] [Lokal] Dr. Homes: *beginnt zu denken*

    [21:35] [Lokal] CPO Mrarash: *nickt und beginnt sich dann einen starken Gedanken zu suchen*

    [21:36] [Lokal] Lt. Delacroix 's Gesichtsaudruck bleibt wie immer neutral und es ist schwer darin irgendeine Regung zu sehen

    [21:36] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *lässt sich dies und das durch den Kopf gehen*

    [21:36] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *er drückt einen Knopf und man erkennt einen Planetengestalt*

    [21:37] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sobald die Verbindung ausreichend besteht, werden die Leute in die Simulation geladen.

    [21:37] [Lokal] CPO Mrarash: *konzentriert sich auf eine einzelne Sache, die Augenlider zwar geschlossen, aber man kann sehen wie die Blicke darunter hin und her huschen*

    [21:38] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *blinzelt* Scheint wohl kaputt zu sein *murmelt sie hörbar*

    [21:38] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sie müssen sich konzentrieren Commander.

    [21:38] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *nickt und versucht es nochmal*

    [21:39] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn es Ihnen schwerfällt, einen Gedanken zu fassen, konzentrieren Sie sich auf Ihr Lieblingslied.

    [21:39] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn es sein muss, singen Sie es in Gedanken mit.

    [21:43] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Siehe da, schlussendlich ging es bei allen.

    [21:43] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ja, gratuliere. Mal sehen ob sie es heil durchstehen.

    [21:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ich bin mir sicher.

    [22:00] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *zeigt auf einen Schirm, wo sich die digitalen Avatare ein wenig bewegen* Sie lernen gerade die Grundzüge der phyischen Interaktion.

    [22:01] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Diese Technologie hat sicher Potential. Reparaturen in lebensfeindlicher Umgebung zum Beispiel.

    [22:02] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Umsetzbarkeit ist aktuell noch ein großes Manko.

    [22:03] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir haben außer diesen 4 Hauben noch weitere 4.

    [22:03] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Oder sich im inneren eines Kometen umsehen.

    [22:06] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *man sieht jetzt wie alle anderen wahllos Passanten herumstoßen, festhalten oder hüpfen als wären sie in der Schwerelosigkeit*

    [22:08] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Was machen die denn da?

    [22:08] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Interaktion mit der Umgebung?

    [22:08] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Und noch sind alle drin.

    [22:08] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ja das sind kleine Übungen die einen mit einer anderen Welt vertraut machen sollen.

    [22:09] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es geht darum, dass man sich nicht selber steuert, sondern etwas anderes.

    [22:10] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Zum Beispiel eine Drohne, die viel stärker ist und auch ganz andere Möglichkeiten bietet.

    [22:12] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die nächste Übung wird sein auf Informationen zuzugreifen.

    [22:12] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Selber spürt der Körper ja zum Beispiel dass es heiß oder kalt ist.

    [22:13] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Oh.

    [22:13] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Der Doktor will raus.

    [22:14] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *er drückt einige Tasten*

    [22:14] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Hm.

    [22:14] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Ist sie okay?

    [22:15] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ja. Ist sie.

    [22:15] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Puh...

    [22:16] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sie sagte: Sie wird sonst danach süchtig.

    [22:18] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Hm, virtuelle Realität kann solche Auswirkungen haben.

    [22:23] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Gut, der Rest kommt jetzt raus.

    [22:24] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *öffnet die Augen dann wieder und schaut kurz etwas herum*

    [22:24] [Lokal] Lt. Delacroix macht ebenfalls die Augen auf und blinzelt paar mal.

    [22:25] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Und?

    [22:25] [Lokal] Lt. Delacroix: Sehr schön, es ist eindeutig der erste Schritt.

    [22:25] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Sind Sie alle okay?

    [22:25] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: *die Maske löst sich automatisch und ein Mitarbeiter nimmt sie sofort sanft entgegen*

    [22:25] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Ein .. recht intensives Erleben *nickt* Kurihara , sie haben eindeutig etwas verpasst *schaut zu ihr und versucht sich vorsichtig diese Haube abzusetzen*

    [22:26] [Lokal] Lt. Delacroix: Ja, eindeutig ein Zeichen dass meine Therapie funktioniert. ich hätte auch genauso gut irgendwelche Flashbacks bekommen können. Das Risioko musste ich aber eingehen

    [22:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Versuchen Sie es garnicht erst Sir, mir das schmackhaft machen zu wollen.

    [22:27] [Lokal] Lt. Delacroix: Es hat noch nicht viel mit dem Kollektiv gemeinsam, Commander.

    [22:27] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ich denke auch nicht, dass es sich soweit entwickelt.

    [22:27] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Das wollen wir doch sehr hoffen.

    [22:27] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das erlaubt schon die Psyche der Spezien nicht.

    [22:28] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *schmunzelt* nicht? na gut. *sie schaut zu Delacroix* das will ich doch hoffen, ich wäre eine sehr schlechte Borgdrohne

    [22:28] [Lokal] Lt. Delacroix: Das dachte Spezies eins wahrscheinlich auch.

    [22:28] [Lokal] Lt. Delacroix: Und das auch

    [22:29] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ähm. Das System ist keine Borgromantik.

    [22:29] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es kann in gewissen Bereichen Hilfestellungen geben.

    [22:30] [Lokal] Lt. Delacroix: Der Weg zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert. Aber wenn man so denkt... kann man auch jegliche Forschung abbrechen und auf Bäumen leben

    [22:30] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wie ich bereits in der Simulation sagte, können Sie auf 1000 Informationen in wenigen Sekunden zugreifen, in dem Sie einfach daran denken.

    [22:31] [Lokal] Lt. Delacroix: Ich sehe diese Sache hier rein aus Technischer Sicht. Ich bin zuersteinmal Ingenieur, die Lebenserfahrung als Teil des Kollektivs ist nur dazugekommen

    [22:31] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Wie ist es denn umgekehrt, was geht denn an Informationen raus?

    [22:31] [Lokal] Lt. Delacroix: Wie beim Kollektiv *zu Harumi, neutral im Tonfall*

    [22:32] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das System akzeptiert nur bestimmte Eingaben.

    [22:32] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Das ist doch unethisch, die Gedanken gehören jedem Selbst.

    [22:32] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Warum sind sie gleich nochmal vom Kollektiv weg, commander? Ich meine da sie sich das alles wieder so sehr hersehnen? *sie meint das natürlich nicht im vollen Ernst*

    [22:32] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Anderes Kauderwelsch kann nicht interpretiert werden.

    [22:32] [Lokal] Lt. Delacroix: Wie ein Vinculum, Commander

    [22:32] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es ist auch so, dass im praktischen Einsatz ja nicht jeder Zugriff auf dasselbe hat.

    [22:33] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es muss sehr strikt kontrolliert werden, welche Zugriffe von wem erfolgen.

    [22:33] [Lokal] Lt. Delacroix: Wenn sie es genau sehen wollen. Ich wollte als Borg auch nicht weg. Das wäre ineffizient wenn die Borg daran denken würden

    [22:33] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Delacroix, kann sich ja nicht einfach 'Selbstzerstörung' denken und das Schiff fliegt sofort in die Luft.

    [22:34] [Lokal] Lt. Delacroix: Wie ein Vinculum *sie nickt*

    [22:34] [Lokal] Lt. Delacroix: Sie brauchen einen Filter sonst versinkt das Interface im Chaos

    [22:35] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Die Gedanken die das Interface interpretieren kann, werden wiederum in Befehle für den Schiffscomputer übersetzt.

    [22:35] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wie eine Sprache.

    [22:35] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Was der Computer nicht versteht, versteht er nicht.

    [22:35] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Das geht schon etwas weiter als eine reine Fernsteuerung von etwas.

    [22:35] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Können Sie noch ein hundert mal, ich liebe dich sagen.

    [22:36] [Lokal] Lt. Delacroix: Aber wenn es sie beruhig, Commander, ich bin viel lieber ein Mensch und bin dem Rettungsteam auch unendlich dankbar. War ich als Borg aber nicht. *an Diana*

    [22:36] [Lokal] Lt. Delacroix: Genau, Liebe ist dem Interface nicht nützlich. Es ist irrelevant und wird gefiltert

    [22:36] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Falls es Sie beruhigt, wir setzen das System sowieso alle 2 Stunden zurück.

    [22:37] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das ist im Prototypenstatus leicht möglich.

    [22:37] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Gut also wir haben festgestellt das wir geeignet wären , was geschieht nun , Sir?

    [22:37] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wenn Sie wollen, können wir ein Abbild erzeugen.

    [22:37] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das können Sie mitnehmen.

    [22:38] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das hängt nicht alleine von mir ab. Im Grunde wird es irgendein Sonderausschuss von uns und der Sternenflotte entscheiden und sofern einer von Ihnen ausgewählt wurde, gibts einen Befehl von Ihrem Chef

    [22:38] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: , dass Ihr Schiff umgebaut wird.

    [22:38] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Und wir bekommen einen Befehl von unserem Chef, dass wir eine Konsole auf Ihrem Schiff umbauen müssen.

    [22:39] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Verstehe *nickt*

    [22:39] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Also vor der Serienreife würde ich ungern das Schicksal unseres Schiffes in die Hände irgendeines unausgereiften Geräts legen.

    [22:39] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Ganz ihrer Meinung, Commander.

    [22:39] [Lokal] Lt. Delacroix: Ein Lader für Container wäre eine Möglichkeit.

    [22:39] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das dauert sowieso noch.

    [22:40] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Selbst wenn die Entscheidung auf jemanden von Ihnen fällt und Sie zustimmen, ist das immer noch ein ausgiebiges Training.

    [22:40] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Von allen Möglichkeiten haben Sie vielleicht einen Prozent gesehen.

    [22:41] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Es ist nicht einfach, alleine über seine Gedanken zum Beispiel ein Lebenszeichen zum Transport zu markieren.

    [22:42] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Aber erstmal müssen Sie sich da keine Gedanken machen.

    [22:42] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Das heute ist erst das erste Wort von Tausenden.

    [22:43] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Um ganz ehrlich zu sein , bin ich froh wenn das noch dauert. das gefühl irgendwann vom heimischen Sessel aus ein Schiff zu steuern macht mir schon etwas Sorgen *schmunzelt*

    [22:43] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Ich habe es lediglich am Beginn in Aussicht gestellt, dass Sie konkrete Vorstellung haben, warum wir die Sternenflotte dazubitten.

    [22:43] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Vom heimischen Sessel wird es auch nicht gehen.

    [22:43] [Lokal] Lt. Delacroix: Ist ihnen bewusst, dass wir hier eventuell auf einen Fermi Paradox Ereignis stoßen könnten?

    [22:43] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Informationen brauchen auch Zeit um übertragen zu werden.

    [22:44] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Bildlich gesprochen , Sir *nickt* ein Fermi Paradox? *schaut Nicole an*

    [22:45] [Lokal] Lt. Delacroix: Der Grund warum wir in unserem Universum bisher an keine Superzivilisation gestoßen sind, sondern stets auf in etwa gleich fortschrittliche.

    [22:46] [Lokal] Lt. Delacroix: Es würde eine Weile dauern es zu erklären, aber im Prinzip beinhaltet das Fermi Paradox das Konzept eines Filters, einer Barriere ab der sich eine Zivilisation selbst zerstört und danach nicht weiter wächst. Wie Spezies eins

    [22:47] [Lokal] Lt. Delacroix: Man weiss es nur nicht vorher und ein Filter ist kein Grund jegliche Forschung einzustellen

    [22:47] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Meiner Meinung nach ist das ein wenig heuristisch formuliert.

    [22:48] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: Verstehe *nickt leicht* Nun gut, benötigen sie jetzt noch etwas von uns , Sir? ansonsten würden wir zurück aufs Schiff gehen.

    [22:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Darüber sollen sich Philosophen scheren.

    [22:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Nein, Sie können gehen.

    [22:48] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Danke für Ihre Mitarbeit.

    [22:49] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *nickt* haben sie noch Fragen an der Herrn? *schaut zu den beiden rüber*

    [22:49] [Lokal] Lt. Delacroix: Vielleicht überwidnen wir auch den Filter an dem Spezies eins gescheitert ist... Ich will ihnen die Forschung nicht verbieten, Sir.

    [22:49] [Lokal] Lt. Cmdr. Kurihara: Keine Fragen.

    [22:50] [Lokal] Lt. Delacroix: Ich bin fertig mit meinen Darstellungen

    [22:50] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Wir müssen den Raum verlassen.

    [22:51] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Sie verstehen sicher, dass ein Beamen hier nicht möglich ist.a

    [22:51] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *schaut zu dem herrn rüber* dann danke für diesen Ausflug in ihre Technologie, Sir *folgt Nicole dann*

    [22:51] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Der Raum muss sehr gut abgeschirmt sein.

    [22:51] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Gut, dann danke nochmal für die Mitarbeit.

    [22:52] [Lokal] Lt. Delacroix nickt

    [22:52] [Lokal] Daystrom-Mitarbeiter: Und eine erfolgreiche Weiterreise.

    [22:52] [Lokal] Lt. Cmdr. N’irura: *nickt und tippt den Kommunikator*