[OOC][Plot] Wo Licht ist, sind auch Schatten

  • Hallo,


    hiermit stelle ich mal meinen kleinen "Langzeit-Plot" vor.


    Viele haben bereits die Meldungen über Piraten, Überfälle etc und die FNN Meldungen mitbekommen.


    Jetzt will ich euch einfach mal ein paar Info's dazugeben.



    **********************************************************************
    Eine unbekannte, einflußreiche Macht möchte sich ein neues Imperium aufbauen. Dazu bedienen sie sich verschiedener Mittel. Zum einen unterhalten sie eine Verbrecherorganisation Namens "Universal Watch". Zum anderen versuchen sie eine legal operierende Firma, Name "Universal Trust" aufzubauen, welche sich redlich an die Gesetze und Anordnungen der Föderation hält.


    Universal Trust:


    Sie wollen wieder einen Galaxyweiten Handel etablieren. Dazu bauen sie eine Handelsallianz mit einem Ferengie-Daimon namens Nunk auf. Zusammen ist es ihr Ziel, zusammen eine Machtstellung gleich der Ferengie-Handelallianz und Sternenflotte zusammen aufzubauen. Sie kaufen oder übernehmen kleine bis mittelständische Fracht- und Logistikunternehmen. Erst machen sie ernsthafte Angebote, sollte dies nicht wirken, versuchen sie es mit Drohungen. Die Drecksarbeit hierzu übernimmt die "Universal Watch".


    Hiermit wollen sie erreichen, das die Zivilbevölkerung wieder eine Währung etabliert und so leichter zu unterwerfen ist. Hintergrund hierfür ist, das zwar alle normalen Bedürfnisse mit Replikatoren erfüllt werden können, jedoch die dekadente, verwöhnten Bürger sich gerne mit Luxus umgibt, um sich von den häufenden Kriegszuständen abzulenken.



    Universal Watch


    Unbekannte Häscher, welche ihre Mannschaften shanghaien und zwangsrekrutieren. Sie entern Frachter und versklaven die Mannschaften. Oder kaufen sie von anderen kriminellen Machenschaften wie dem Orion Syndikat.
    Keiner der Eingeweihten weiß, wer der "Big Boss" der "Universal Watch" ist und dahinter steht. Ebenso wenig ist bekannt, wie die Kontaktaufnahme stattfindet.
    Ihre Schiffe bauen sie aus allen verfügbaren Teilen jedweden auffindbaren Schrottes den sie finden können. Die sogenannten "Bastardschiffe" bestehen aus Föderations-, Klingonen-, Romulanerschiffen, sogar aus Teilen von Cardassianer- und Ferengieschiffen.
    Ihre Aufgaben umfassen so ziemlich alles, was illegal und kriminell ist und im Interesse der "Universal Trust liegt. Wie bereits gesagt, sie begehen Raubüberfälle auf kleinere Unternehmen, verseuchen mit Krankheitserregern kleiner Kolonien, blockieren Nachschubwege, zerstören Anlagen oder töten die Mitarbeiter ihrer Widersacher.




    Wenn die Widersacher/Ziele kurz vor ihrem Untergang/Zerstörung sind, taucht die "Universal Trust" auf, bietet eine "zweite Chance". Im Gegenzug kommt die Rechnung, welche ausdrücklich in Latinum zu bezahlen ist. Die Zinsen für die Raten betragen 250% aufsteigend. Wenn die Ziele nicht mehr zahlen können, setzt die "Universal Watch" kommisarische Verwalter ein, welche die ursprünglichen legalen Chefetagen/Regierungen/etc wie die Marionetten dann rumkommandiert und so langsam den Zugriff der jeweiligen Fraktionsregierung entzieht.
    Danach sollen sie sich der Trust-Allianz ergeben und nur ihr dienen. So sollen die ursprünglichen Regieme geschwächt werden, damit sich der Einfluss weiter verbreiten kann und gestärkt wird.


    Das langfristige Ziel ist es, alle Regierungen zu eliminieren und der "Universal-Trust" zu unterwerfen.


    **********************************************************************
    Das ganze Konzept ist eigentlich freigeplant und hat noch kein Ende. Der Sandkasten kann sich also noch in alle Richtungen entwickeln.


    Sollte jemand Ideen für einen Miniplot innerhalb dieses Plotes haben, weil er/sie einfach mal ausbrechen möchte, darf sie/er sich gerne per PN an mich wenden.


    Selbstverständlich nehme ich auch eure Kritiken und Verbesserungsvorschläge auf

  • Update:


    OOC:


    Ich wurde gefragt, wie ich darauf komme, da es nicht so ganz Star Trek like ist und dem jetzigen Bild ja widerspreche.


    Ich habe eine sehr lange zeit einen großen Bogen um die Serie DS9 gemacht, weil sie eben auch nicht der heilen und strahlenden ST-Welt entsprach. Dennoch spielt sie in einem Universum und einer Zeitlinie mit Picard und Janeway. Ein Nachkriegsszenario, ein Kriegsszenario (Cardassia-> Bajor/Bajor->Dominion). fast so wie bei unserer zeitlinie, unserem RP.


    Während sich viele auf die glorreichen seiten der Föderation und unseres RP's konzentrieren, sollte man aber auch die zweite Seite der Medallie nicht vergessen. Und da will bestimmt immer einer seinem Profit oder seine Macht ausbauen.


    Und da man im zivilen Star Trek Universum kaum Loregrenzen hat, kann man sich hier eben auch frei entfalten und mal seinen "Bad Ass" raushängen lassen. Dies könnte, wenn man es akzeptiert auch Aufhänger für Sternenflotten RP geben oder man ignoriert es eben.


    Tatsache wird jedoch sein, das beides in "unserem" Universum und "unserer" Zeitlinie spielt.

  • Naris

    Hat den Titel des Themas von „[Plot] Wo Licht ist, sind auch Schatten“ zu „[OOC][Plot] Wo Licht ist, sind auch Schatten“ geändert.
  • Update:

    Daten über das System:


    https://www.sto-rp.de/mw/Velona


    Die Station liegt am Rande von Velona. Befindet sich auf der Vergleichsgröße einer Sternenbasis Stufe 1, sie ist nur als Empfangsstation gedacht, um Passagiere aufzunehmen und weiterzuleiten. Inner-Schiffsverkehr soll so untersagt werden. Die Station ist sehr leicht bewaffnet und würde sogar einen Runabout unterlegen sein. Die Schilde, Sensoranlagen und Kommunikationsanlagen sind jedoch Hochleistungsmaschinen und auf dem höchsten Stand der Technik. Bei feindlichen Betreten oder Manipluationen jedweder Anlagen, tritt die Selbstzerstörung in Kraft


    Die Minenfelder enthalten getarnte, selbstreplizierende Minen, Orbitalwaffenplattformen sowie Störsender für Kommunikation und Transporter.


    Jedes Eindringen mit Schiffen egal wie stark sie sie sind, werden zerstört oder bis an den rand der Zerstörung ohne auch nur Ansatzweise in die Reichweite des Planeten zu kommen.

  • Noch ein Nachtrag in persönlicher Sache:


    1.) Ich freue mich, das mein kleiner Plot aufgegriffen wurde.

    2.) Ihr alle wißt (oder wißt es jetzt) daß ich kein erfahrener/versierter Plotleiter bin. Trotzdm habe ich meine Vorstellung, wie dieses zu laufen hat. Wenn es also für die Profies unter euch zu.........exotisch/unrealistisch (cool, unrealistisch in einem Spiel) wird, sagt es mir. Genauso, wenn ihr Infos braucht oder Fragen habt, meldet euch.

    Ich bin ein Mann und kann Gedanken und emotionen nicht riechen.

    Doch ich möchte, das es ein Spass für euch und für mich wird. Bitte helft auch mir dabei. Ich bin kompromissbereit, sofern meine Geschichte, wie ich sie mir vorstelle, nicht verändert wird. wenn ihr Fragen hat oder bessere Vorstellungen, weil meine etwas überdreht sind, sagt es mir. Sprecht mit mir, was auch immer der Grund oder Anlass ist. Ich kann davon nur lernen und ihr habt hoffentlich Spass.


    Danke

  • Der Plot ist soweit ich es derzeit sehe sehr interessant und rüttelt auch an den Grundfesten und den Prinziplien der Föderation. Er kann für viele Charaktere ein Ende des Wegs sein oder aber auch ein Anfang. Ich finde den Plot hervorragend und ich freue mich auf den weiteren Verlauf. :)

  • Klingt schonmal vielversprechend. Jedoch sehe ich gerade die Gefahr, dass dies ein Plot für die "Hohen Tiere" wird. Kann mich aber auch täuschen. Nur so als kleiner äh... Denkanstupser.

    Faw: "Was solls. i'll do my Job and stfu"
    Jenassa: "Offiziersdenken, Lieutenant."

  • Grüezi zusammen und insbesondere McNeil.


    Sehr cooler Plot, sehr viel Spaß und toll wie Du auf die Dinge reagierst mit der sich hier alle Leute auf ihre Art einbringen.


    Ich bleibe selten für's RP unter der Woche lange wach - im Moment tue ich es. ;-)


    Beste Grüße,


    Frey

  • Vielen herzlichen Dank. Ich freue mich sehr über dieses Kompliment. Es freut mich außerdem, das es euch gefällt und wie ihr mitwirkt. Euch dabei zu beobachten, wie sich eure Chars entwickeln und mitmachen, ist ein genuss. Hierfür auch ein Dank an alle, die mir hinter den Kulissen mit Rat und Tat zur Seite stehen und mir helfen.


    Leider mußte ich heute feststellen, das ich einen großen beinah Fehler gemacht habe, weil ich mich zu sehr auf das Rp vor meiner Nase geachtet habe. Dabei hab ich fast vergessen, dass ich euch die Infos geben muß und nicht nur geniessen darf, was ich trotzdem tat.


    Nochmal, bitte fragt mich einfach, falls ihr irgendwelche Infos braucht, die ich euch, bis dato, aus irgendeinen Grund nicht gegeben habe.


    Danke nochmals an alle und für alles

  • Zitat

    * (Anm.D.R.) das Bündniss der Unabhängigen erstreckt sich auf inzwischen zwölf Planeten, die sich ohne Aufsehen von der Föderation losgesagt haben

    Das Stand ja unter der neusten News. Ist das Plotrelevant? oder einfach nur eine Info? oder etwas was nicht fest steht(änderbar ist)?

  • Wir haben gestern Abend noch überlegt, wie wir das zeitlich spielen wollen, da für den 04.05. ja erst ein Termin machbar ist an dem die meisten können.


    Zeitlich angesiedelt wäre die Offensive IC in 2 Tagen.

    OOC splitten wir die Termine, damit wir sowohl die Zerstörung der Minen und die Bodenoffensive, wie auch die Übernahme der Station und die mögliche Flucht anderer Schiffe ausspielen können.


    Beides sind Möglichkeiten, sich als NPC am Spiel zu beteiligen. Wir brauchen noch Spieler, die Klingonen oder Romulaner spielen möchten, aber auch die Stationsbesatzung oder am anderen Termin noch Regierungsmitglieder oder Bürger.


    Dafür wäre sinnvoll wenn ihr schaut wie ihr Zeit habt!! Ich würde mich sehr freuen, wenn wir ein kleines Event aus der Befreiung der Bürger von Allatu machen könnten!!


    Bei Fragen wendet euch an mich!



    Edit: Natürlich dürfen die Charaktere die eher nach DS12 zurückkehren nicht über die Offensive reden. Verschwiegenheitsbefehl IC .. OOC weil die Handlung noch gespielt wird.

  • Wir haben mit dem Plot zwei Tage die Chance vollständig abgekapseltes RP mit anderen Spezies zu machen.


    Also sprich am Freitag KDF, dazu brauchen wir noch einige KDF Offiziere


    Und am Samstag Romulaner, wo wir noch einige romulanische Offiziere brauchen.


    Beachtet, dass wir keine besonderen Charaktere mit Kommando usw. suchen, sondern eher niederrangigere Personen da das Setting für solche ausgelegt ist.


    Wer mitspielen will, schreibt Elana eine PN.

  • Da Cryptic ein so toller Spielehersteller ist und zumindest ein Teil der Story-Charaktere Föderierte sind, mussten wir eine andere Map suchen.


    Wer unter der Woche Zeit hat und nur einen kleinen Klingonen zur Verfügung hat, kann diesen in den nächsten Tagen bereits nach Nimbus bringen.


    Ich habe bereits getestet und ja, Level 2 Charaktere können auf Nimbus beamen.

  • Sooo, als Info wie es jetzt auf Allatu aussieht...


    Seit IC etwas mehr als einer Woche ist der Kaiser Tod. Ein Untersuchungsausschuss der Sternenflotte ist immer noch dabei, Leute zu befragen, Daten auszuwerten und Klarheit in die ganze Situation zu bringen. Versäumnisse aufklären, Hintergründe usw.


    Desweiteren ist eine Übergangsregierung eingesetzt worden und es herrscht eine enorme Präsenz von Sicherheitskräften , die die öffentliche Ordnung wieder herstellen.

  • Moinsen zusammen,


    weil die letzte diplomatische Konferenz schwer spaßig war, hier nochmal die Chance das in einer etwas anderen Situation wahrzunehmen:


    Siegesfeier zur Eroberung von Allatu an Bord der I.K.S. pIraqSIS, siehe Logbucheintrag.


    Terminumfrage: https://doodle.com/poll/q53zwdy2p2z8s24s


    Wer kommen will kommt, manche Charaktere haben ja einen direkten Bezug - andere müssten sich dann was ausdenken. ;-)


    Bei Fragen meldet Euch gern hier oder im Discord.


    Besten Gruß,


    Frey