Sicherheitsbericht

  • E I N S A T Z B E R I C H T

    Zwischenfall auf der Astro_E

    Sternzeit: 96514.8


    Einsatzort: Promenade, Deep Space 12

    Meldender: -


    Betroffene: Thomas Shelby


    Beteiligtes Sicherheitspersonal:

    Weitere beteiligte Personen (sofern relevant):



    Bericht:

    Bei Sternzeit 96514.8592 kam es im Zuge der Abschlussveranstaltung der Astro_E 2419 zu einem Zwischenfall, der den Eingriff der Stationssicherheit erforderlich machte.


    Der Dozent und Gastredner Thomas Shelby kollabierte während seines Vortrags, nachdem er ein ausgestelltes Exponat (Inv.-Nr.: 27661, Kepler-Teleskop) mit den Händen berührte. Die Bühne wurde anschließend durch die Stationssicherheit geräumt, sowie ein Notarzt von der medizinischen Abteilung angefordert.


    Dr. Yazrim Radhil untersuchte T. Shelby vorort und stellte bestätigte seine Transportfähigkeit. Der Betroffene wurde anschließend umgehend via Nottransport auf die Krankenstation überführt.



    Das Exponat wurde durch die Stationssicherheit beschlagnahmt und nach einer erfolglosen Erstuntersuchung in Quarantäne überstellt. Die anwesende Lieutenant Denise Hulbington bestätigte, bei der Beschaffung, Montage und Verwahrung des Objektes zugegen gewesen zu sein und konnte sich an keine Vorfälle erinnern, bei dem dieses durch Dritte kontaminiert werden konnte. Die wissenschaftliche Abteilung wurde mit einem Tiefenscan des Exponates beauftragt.


    Nach Rücksprache mit der Medizinischen Abteilung konnte ermittelt werden, dass der Betroffene T. Shelby einen anaphylaktischen Schock erlitten hatte, sich aber außer Lebensgefahr befand.

    Lieutenant Lasorsa konnte sich an einen vergleichbaren Vorfall erinnern und Bezug zu einer anderen Person (Lukas Shelby) herstellen. Dr. Radhil stellte auf seine Anweisung einen DNA-Abgleich her und bestätigte die Verwandschaft beider Personen. Beide Betroffene leiden an einer selten Allergie auf die Kupfer-Zink-Verbindung, welche sich in der Legierung des Exponates wiederfand.


    Das Exponat wurde aus der Quarantäne geholt und ist für die Abholung durch die Wissenschaftliche Abteilung freigegeben.


    Lt. Amanda Raile

    Stationssicherheit

    Deep Space 12

  • Aktenzeichen: BN-1691564634

    Sternenzeit: 97997.1823


    Im Ladebereich Deck 25, Sektion 12, Abschnitt 6 kam es zu Sternzeit 97997.0969 zu einem Streit zwischen der McNeil Gruppe, LTD Verlademannschaft und einer Frachtercrew der Saymann Corporation. Als der Sicherheitstrupp eintraf, lagen diverse Personen bereits bewußtlos auf dem Boden. Die restlichen 13 Personen wurden festgenommen und arrestiert, ihre Personalien wurden ermittelt und die Verantwortlichen benachrichtigt. Da keine der beiden Parteien Anzeige erstattete, wurden alle wegen Ruhestörung und Störung der Stationsordnung verwarnt. Die Verlademannschaften der McNeil Gruppe, LTD wurde bis zum Eintreffen einer höheren Autorität unter Quartierarrest gestellt, die Frachtercrew der Saymann Corporation wurde der Zugang zur Station temporär verweigert.


    Beide MegaCorporationen versprachen, den Vorfall zu untersuchen und die Verantwortlichen zu bestrafen.


    gez


    Freeshbee, Thomas

    Engsin

    Stationssicherheit

    DeepSpace 12

  • Aktenzeichen: BN-16915683532

    Sternenzeit: 98158.3562


    Um 18.45 Stationszeit begann ich meine Runde auf Deck 56. Um 19.12 hörte ich in Sektor Charlie ein leises Wimmern und Stöhnen. Zügig ging ich den Geräuschen entgegen. Am Ursprungsort entdeckte ich eine junge Dame, Spezies Romulanisch, liegend am Boden. Ein junger Mann, Spezies Romulanisch, hielt ihr den Mund zu, während sich unter dem Körper eine, sich vergrößernde, Flüsigkeitsansammlung bildete. Zudem zeigte ihr Gesicht starke ryhtmische Verzerrungen bezüglich vermutlicher Kontraktionen an.


    Ich lies die Dame und mich sofort zur nächsten Krankenstation beamen, wo sie in den nächsten zwei Stunden, meine Hand haltend und quetschend, ein Kind zur Welt brachte. Der junge Mann, Spezies Romunlaner, etwa 187 groß, schwarze Haare, links Scheitel, bräunlche Kleidung, Schwarze Stiefel, vermutlich einer Frachterbesatzung zugehörend, lies sich nicht mehr blicken und konnte auch auf diversen Überwachungsgeräten nichnt gefunden werden,


    Derzeit wird überprüft, ob ein unautorisierter Transport stattgefunden hat.



    gez


    Freeshbee, Thomas

    Engsin

    Stationssicherheit

    DeepSpace 12

  • E R E I G N I S B E R I C H T :


    Bewaffneter Offizier in der Bar Sternenhimmel, Deep Space 12


    Sternzeit: 98177.97


    Einsatzort: Bar "Sternenhimmel" - Promenade, Deep Space 12

    Meldender: Lieutenant Amanda Raile


    Beteiligtes Sicherheitspersonal:

    Weitere beteiligte Personen (sofern relevant):

    Sichergestellte Beweismittel:

    • Klingonisches Bat'leth - Klingenwaffe (116 cm, starr) - Inv.-Nr.: #R851997



    Bericht:


    Bei Sternzeit 98177.97 betrat Lieutenant Yaymey Isabell Ericson die Bar Sternenhimmel und führte dabei eine Langwaffe (Klingenwaffe, starr - klingonisches Bat'leth) mit sich. Daraufhin wurde sie durch den anwesenden Sicherheitsoffizier, Lieutenant Amanda Raile, angesprochen.

    Lieutenant Ericson entschuldigte sich bereits für ihr Fehlverhalten, bevor Lieutenant Raile sie darauf ansprach und war sich dessen offenbar bewusst.


    Die Waffe wurde durch die Stationssicherheit konfiziert und verbleibt zur Verwahrung in der Waffenkammer, bis sich Lieutenant Ericson formell zum Dienst auf der Station gemeldet hat. Weiterhin wurde Lieutenant Ericson mündlich ermahnt. Weitere Maßnahmen wurden nicht eingeleitet.


    Lt. Amanda Raile

    Stationssicherheit

    Deep Space 12


    ---

    Nachtrag: Lieutenant Ericson hat beim Verlassen der Bar ihr Datenpad auf dem Tresen zurück gelassen. Die Stationssicherheit hat dieses angenommen und verwahrt es bis zur Abholung durch den Besitzer.