Sicherheitsbericht

  • E I N S A T Z B E R I C H T

    Zwischenfall auf der Astro_E

    Sternzeit: 96514.8


    Einsatzort: Promenade, Deep Space 12

    Meldender: -


    Betroffene: Thomas Shelby


    Beteiligtes Sicherheitspersonal:

    Weitere beteiligte Personen (sofern relevant):



    Bericht:

    Bei Sternzeit 96514.8592 kam es im Zuge der Abschlussveranstaltung der Astro_E 2419 zu einem Zwischenfall, der den Eingriff der Stationssicherheit erforderlich machte.


    Der Dozent und Gastredner Thomas Shelby kollabierte während seines Vortrags, nachdem er ein ausgestelltes Exponat (Inv.-Nr.: 27661, Kepler-Teleskop) mit den Händen berührte. Die Bühne wurde anschließend durch die Stationssicherheit geräumt, sowie ein Notarzt von der medizinischen Abteilung angefordert.


    Dr. Yazrim Radhil untersuchte T. Shelby vorort und stellte bestätigte seine Transportfähigkeit. Der Betroffene wurde anschließend umgehend via Nottransport auf die Krankenstation überführt.



    Das Exponat wurde durch die Stationssicherheit beschlagnahmt und nach einer erfolglosen Erstuntersuchung in Quarantäne überstellt. Die anwesende Lieutenant Denise Hulbington bestätigte, bei der Beschaffung, Montage und Verwahrung des Objektes zugegen gewesen zu sein und konnte sich an keine Vorfälle erinnern, bei dem dieses durch Dritte kontaminiert werden konnte. Die wissenschaftliche Abteilung wurde mit einem Tiefenscan des Exponates beauftragt.


    Nach Rücksprache mit der Medizinischen Abteilung konnte ermittelt werden, dass der Betroffene T. Shelby einen anaphylaktischen Schock erlitten hatte, sich aber außer Lebensgefahr befand.

    Lieutenant Lasorsa konnte sich an einen vergleichbaren Vorfall erinnern und Bezug zu einer anderen Person (Lukas Shelby) herstellen. Dr. Radhil stellte auf seine Anweisung einen DNA-Abgleich her und bestätigte die Verwandschaft beider Personen. Beide Betroffene leiden an einer selten Allergie auf die Kupfer-Zink-Verbindung, welche sich in der Legierung des Exponates wiederfand.


    Das Exponat wurde aus der Quarantäne geholt und ist für die Abholung durch die Wissenschaftliche Abteilung freigegeben.


    Lt. Amanda Raile

    Stationssicherheit

    Deep Space 12