U.S.S. Mistral

  • An: Captain Sarep
    Von: Flottilienadmiral Naris Veil


    Betrifft: Nachschub für die USS Garrett



    Captain Sarep,


    sobald die Mistral wieder einsatzbereit ist, hat sie den personellen und materiellen Nachschub für die USS Garrett aufzunehmen und Kurs auf das Jouret-System zu nehmen. Dort passieren Sie das unter romulanischer Verwaltung stehende iconianische Tor und und begeben sich darüber in die Jenolan-Dyson-Sphäre im Delta-Quadranten. Dort nehmen Sie Kontakt mit der Garrett auf und vereinbaren ein Rendezvous.


    Nachdem Sie die Lieferung durchgeführt haben, kehren Sie wieder für neue Befehle in den Beta-Quadranten zurück.



    Naris Veil
    Flottillienadmiral
    18. Flotte

  • AN: Rear-Admiral Naris
    VON: Captain Sarep
    BETREFF: Thelepatischer Vorfall mit Kiniat Avalona in der Bar Sternenhimmel 94416.36348
    STERNZEIT: Sternzeit 94416.36348


    Mit diesem Schreiben bitte ich um eine Besprechung der Vorfälle im engeren Kreis. Hinzuziehen möchte ich Lieutenant Delacroix, U.S.S. Mistral.


    Dieses Schreiben soll keinen Bericht darstellen - ein genauer Bericht über die Vorfälle wird durch den zuständigen Lieutenant der Sicherheit eingereicht - sondern eine Bitte um eine möglichst zeitnahe Besprechung.


    Gez. Sarep
    Captain
    Kommandierender Offizier
    USS Mistral - NCC 93588

  • AN: Rear-Admiral Naris
    VON: Captain Sarep
    BETREFF: Bericht über die Vorfälle ab Sternzeit 94465.40645 auf der USS Mistral
    Freigabe: Theta
    Sicherheitsstufe: 7, Autorisiert für Rear-Admiral Naris


    Auf der Patrouille zu Auftrag Pat-Ald-23a-Mistral-56684141 materialisierte ein Q auf der Brücke der Mistral. Der Q berichtete von Zeitlinien. Die Mistral müsste in die Vergangenheit reisen, da ansonsten die Föderation in 900 Jahren nicht mehr existieren würde. Wenn ich als Captain dieses Angebot annehme, existiert die Föderation in dieser Zeitlinie weiter, wenn nicht, nicht, wobei es in dieser Zeitlinie vorgesehen gewesen wäre, dass die Mistral in die Vergangenheit reist.


    Nach meinem Zugeständnis für diesen Plan offen zu sein, brachte uns der Q in die Vergangenheit. Als wir ankamen waren 3 Schiffe auf unserem Kurs. Wir identifizierten diese als Kiniatenschiffe. Wir generierten eine Deckidentität, als Händler, die jedoch fehlschlug, da Aussehen und Kennung nicht verborgen werden konnten. Weiters hafteten Chronitonpartikel um unsere Hülle, wodurch die Kiniaten herausfanden, dass wir aus der Zukunft sind und in die Vergangenheit gereist sind.


    Im Missionsverlauf baten die Kiniaten um Hilfe bei der Klärung eines Mordfalls. Der Kiniat Avalona war ebenfalls zu gegen und so entschied ich zu helfen, da sich die Kiniaten zweifelsfrei an dies erinnern werden und die Absichten und die Haltung gegenüber der Föderation in 200 Jahren entscheidend beeinflussen könnten. Und obwohl die temporale Direktive dieses Vorgehen verbietet, habe ich im Sinne der Grundsteine der Föderation gehandelt um Frieden und Toleranz zu wahren.
    Hier sei erwähnt, dass meine Brückencrew diese Entscheidung kritisierte, weshalb ich die Verantwortung und Folgen auf meine Verantwortung trage.


    Was die Kiniaten erfahren haben:

    • Die Mistral ist ein Schiff aus der Zukunft, genaue Herkunft und Zeit unbekannt
    • Die Mistral hilft den Kiniaten bei der Klärung eines Mords


    Was die Kiniaten nicht erfahren haben:

    • Die Mistral ist ein Schiff der Sternenflotte
    • Es existiert eine Föderation mit Sternenflotte
    • Das Aussehen der Crewmitglieder (da Holoprojektoren getragen wurden)
    • Die technischen Daten der Mistral (deren Sensoren konnten die Schilde nicht durchdringen)


    Somit lässt sich zwar die Behauptung aufstellen, dass die Kiniaten vom ersten Zeitpunkt gesehen haben, dass die Mistral bereits bei einem ihrer Planeten – Tralice – war, jedoch lässt dies ebenfalls den Schluss zu, dass die Kiniaten der Föderation möglicherweise feindlich begegnet wären, hätte die Mistral das Hilfsgesuch damals abgelehnt, oder nicht erschienen wäre beziehungsweise die Beziehung zwischen Föderation und Kiniatischen Imperium schlechter wäre.



    Gez. Sarep

  • An: Captain Sarep
    Von: Rear Admiral Naris Veil



    Captain, da Ihr Bericht nicht alle Fragen beantwortet, besonders hinsichtlich einer vollen Entlastung Ihrer Person, komme ich nicht umhin, eine formelle Anhörung anzusetzen, welche übermorgen, bei Sternzeit 94503.65, stattfindet. Der Ort wird Ihnen kurzfristig mitgeteilit.


    Dies ist keine Anklage vor einem Kriegsgericht, es kann jedoch in der Anhörung entschieden werden, den Fall an das Militärgericht zu übergeben. Die Anhörung soll zunächst nur offene Fragen klären und nach Möglichkeit eine Entlastung herbeiführen.


    Sie können einen Rechtsbeistand sowie Zeugen nennen, die in Ihrer Sache aussagen. Die Zeugen müssen spätestens bei Beginn bekannt gegeben werden.




    Naris Veil
    Rear Admiral



    OOC:
    Wer gerne als einer der beiden Beisitzer teilnehmen möchte, kann sich per PN oder auf anderen Wegen bei mir melden.

  • An: Lieutenant Commander Emma Rial, Lieutenant Harumi Kurihara, Lieutenant jg. Sabrina Homes, Lieutenant Nicole Delacroix, Fähnrich Tyrande Cran, Fähnrich Toni Lorenz, Kadett Leon Jackson, Chief Petty Officer Ashera Zaotrik, Captain Jake Gaston
    CC: Captain Sarep
    Von: Rear Admiral Naris Veil


    Sie werden hiermit aufgefordert, zu Sternzeit 94503.65 zu einer Anhörung bezüglich Captain Sarep und die Verstöße zur obersten temporalen Direktive zu erscheinen.


    Die Anhörung findet im Konferenzraum der U.S.S. Abodiacum statt. Finden Sie sich zu Beginn in der dortigen Messe ein.


    Es ist Galauniform zu tragen.



    Naris Veil
    Rear Admiral




    OOC:


    Die Anhörung findet morgen zur Mistral-Zeit (20 Uhr) statt. Alle anwesenden Angehörigen der Mistral-Crew sind als Zeugen aufgerufen.


    Falls sich nicht genug Beisitzer finden, werden Offiziere zufällig ausgewählt, die grade online sind. Diese werden vorher dann kurz gebrieft, damit sie auch wissen worum es genau geht.

  • AN: Rear-Admiral Naris
    VON: Captain Sarep
    BETREFF: Anhörung bei Sternzeit 94503.65


    Admiral,


    ich nenne Captain Jake Gaston als meinen Rechtsbeistand für diese Anhörung. Obwohl dieser kein ausgebildeter Jurist ist, ist er meiner Einschätzung nach für dies mehr als geeignet.


    Aufgrund dessen bitte ich Sie die Vorladung ebenfalls an den Captain weiterzuleiten.


    Gez. Sarep

  • An: Captain Sarep
    Von: Rear Admiral Naris


    Captain, ich informiere Sie hiermit, daß gegen Sie Ermittlungen wegen Verstoßes gegen die Temporalen Direktiven eingeleitet werden. Die gestrige Anhörung konnte die Vorwürfe nicht entkräften.


    Sie sind aufgefordert, mit den ermittelnden Offizieren, die ihnen noch mitgeteilt werden, zu kooperieren.



    Naris Veil
    Rear Admiral

  • An: Commander Sarep
    Von: Vice Admiral Naris
    CC: Rear Admiral Peterson



    Commander, bitte melden Sie sich bei nächster Gelegenheit, wenn Sie ihre Habseligkeiten von der Mistral in ein Quartier auf Deep Space 12 transferiert haben, bei Admiral Peterson oder mir für ein persönliches Gespräch über Ihre künftige Verwendung in der 18. Flotte.



    Vizeadmiral Naris Veil
    Kommandeurin 18. Flotte

  • VON: Captain Jenassa Thain
    AN: Captain Jonathan Davis
    CC: Verteiler: Flottenkommando


    BETREFF: Anweisungen zur Verlegung von Deep Space 12 nach Sahal III


    Sehr geehrter Captain Davis,


    ich möchte Sie hiermit darüber informieren, dass die Verlegung von Deep Space 12 in den Orbit von Sahal III eingeleitet wurde. Da sich die U.S.S. Mistral während der Vorbereitungsmaßnahmen im Einsatz befindet, sind Sie angewiesen, nach Beendigung desselbigen nicht nach Deep Space 12 zurückzukehren, sondern eine Warteposition im Orbit von Sahal III einzunehmen.


    Ihrer Besatzung steht es frei, Sahal III zu besuchen. Darüber hinaus unterstützen Sie die Aufbau-, Forschungs- und Sicherheitsbemühungen bitte nach besten Möglichkeiten. Davon ab bleibt die Bereitschaft des Schiffes unbeeinträchtigt.


    Die Verlegung der Raumstation wird bei 94882.1917 abgeschlossen sein. Die Mistral kann anschließend wieder zum Normalbetrieb übergehen.


    Hochachtungsvoll,


    Captain Jenassa Thain
    Administration
    Deep Space 12

  • An: Captain Johnathan Davis, Commander Sholru Dalaar
    CC: Rear Admiral Sunara Peterson
    Von: Admiral Naris Veil



    Betrifft: Einsatzbefehl bzgl. Aldea III



    Nachdem die USS Garrett und die USS Mistral Kontakt zu einem Schiff hatten, das Flüchtlinge als blinde Passagiere vom Lager Aldea III wegbrachte, hat diese Angelegenheit im Sternenflotten-Oberkommando sowie im Föderationsrat Wellen geschlagen.


    Die von den Flüchtlingen beschriebenen Zustände, und der Umstand, daß sie bereits seit Kriegsende in einem völlig überfüllten Flüchtlingslager sitzen und der Abtransport sehr schleppend verläuft, kommt einer humanitären Katastrophe gleich und erfordert eine sofortige Reaktion.


    Infolgedessen erhält die USS Mistral hiermit den Auftrag, sich unverzüglich nach Aldea III zu begeben, die Zustände und die Lage dort zu erkunden und nach Möglichkeit die Umsiedlung zu beschleunigen oder dabei mitzuhelfen.


    Da Aldea III kein Flüchtlingslager der Föderation ist, und daher auch romulanische und klingonische Überlebende sich dort aufhalten, haben wir die Regierungen der Republik und des klingonischen Reiches darüber informiert, rechnen Sie also mit deren Präsenz vor Ort.



    Admiral Naris Veil
    Kommandeurin 18. Flotte

  • An: Captain Johnathan Davis, Commander Sholru Dalaar
    CC: Rear Admiral Sunara Peterson
    Von: Admiral Naris Veil



    Betrifft: Einsatzbefehl bzgl. Aldea III



    Captain Davis, kurz nach Ihrem Abflug aus dem Aldea-System kam es dort zu einem schweren Zwischenfall. Ein Schiff des romulanischen Sternenimperiums enttarnte sich und rammte ein klingonisches Schiff. Infolgedessen entstand ein Feuergefecht, wie wir aus einem Notruf entnehmen konnten.


    Ebenso erhielten wir Berichte zu Verlusten auf beiden Seiten. Sie erhalten den Befehl, sofort umzukehren, ins Aldea-System zurückzufliegen und notfalls Hilfe zu leisten. Ergründen Sie auch, wie es zu der Auseinandersetzung kommen konnte.



    Admiral Naris Veil
    Kommandeurin 18. Flotte

  • An: Captain Sarep
    Von: Einsatzzentrale DS 12
    CC: Admiral Naris, Rear Admiral Peterson


    Auf Neu-Romulus, der Heimatwelt der Romulanischen Republik, kam es zu einem merkwürdigen Fund. Es wurde berichtet, daß ein Wrackteil der USS Australia gefunden worden ist.


    Diese Mission geht an Sie, Captain Davis, daß die Mistral bereits mehrmals mit der Australia oder ihren Fundstücken zu tun hatte.


    Wie Sie wissen, ist die Australia ein Schiff der Odyssey-Klasse, die in den Hromi-Sternhaufen entsandt wurde. Nachdem die Signale der Australia abgebrochen sind, wurden etliche Artefakte des Schiffes mit widersprüchlichen Daten gefunden.


    Ihr Auftrag lautet, die Trümmer zu untersuchen.



    Commander Golgat
    Einsatzzentrale Deep Space 12

  • VON: Captain Davis
    AN: Flottenleitung 18. Flotte
    BETREFF: Untersuchungen auf Neu Romulus


    Admiral,


    die Mistral konnte weitere Details zum Wrackteil der Australia feststellen. Obwohl die Daten widersprüchlich sind, verfolgen wir eine vielversprechende Spur in Kooperation mit der Republik.


    In diesem Zuge verbleiben wir bis zur Fertigstellung der Nachforschungen bei Neu Romulus.


    Gez
    Jonathan Davis
    USS Mistral - NCC 93588
    Kommandierender Offizier

  • An: Captain Jonathan Davis
    Von: Admiral Naris Veil



    Captain, die Mistral begibt sich unverzüglich nach Qualor II zum dortigen Raumschiffdepot. Das Depot beherbergt zahlreiche ausgemusterte Föderationsschiffe und wird seit mehr als 150 Jahren betrieben.


    Sie prüfen, ob die Wrackteile der Hawk gefahrlos per Traktorstrahl dorthin geschafft werden können. Dabei sind Trümmer kleiner als 1.000 metrische Tonnen nicht nach Qualor II zu schaffen.


    Nachdem Sie die Hawk überstellt haben, prüfen Sie das Depot auf noch funktionsfähige und unbeschädigte Schiffe. Durch den Ausfall fast aller Schiffe der 18. Flotte wird dringend Ersatz benötigt, um bis zur Wiederindienststellung der aktuell im Raumdock liegenden Schiffe die anliegenden Aufgaben wahrnehmen zu können.


    Suchen Sie drei Schiffe aus, die folgende Kriterien erfüllen:


    • Nach dem Jahr 2250 vom Stapel gelaufen
    • Nicht vor 2380 außer Dienst gestellt
    • Kann in weniger als 14 Tagen vollständig einsatzbereit gemacht werden
    • Es müssen keine Hauptsysteme ausgetauscht oder repariert werden
    • Die Hülle ist vollständig und intakt (hat Athmosphäre an Bord)
    • Es darf kein Schiff sein, daß aufgrund von Schäden außer Dienst gestellt wurde


    Vornehmlich sollten die Schiffe vor Außerdienststellung der Sternenflotte angehört haben. Falls die obigen Kriterien erfüllt werden, kann auch eines der Schiffe zivil registriert gewesen sein.


    Nachdem sie mit der Depotverwaltung die Übernahme der Schiffe geklärt haben, markieren Sie zwei davon zum Transport und eines bringen Sie umgehend selbst zurück nach Deep Space 12. Anschließend übergeben Sie das Schiff zur Feststellung der Einsatzbereitschaft und Überprüfung an die Sahal-Werft.


    Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.



    Naris Veil
    Admiral
    18. Flotte

  • An: Master Chief Petty Officer M'rarash
    Von: Admiral Naris Veil


    Verlegung zur Sternenflottenakademie



    Master Chief, Sie werden hiermit für die Dauer Ihres Offizierslehrgangs an die Akademie der Sternenflotte verlegt. Dort melden Sie sich bei Captain J. Z. Cabiness zum Dienst. Mit Ankunft an der Akademie der Sternenflotte wird Ihr Unteroffizierspatent außer Kraft gesetzt und Sie bekleiden den Rang eines Kadett Erster Klasse. Besorgen Sie sich deshalb eigenständig die entsprechenden Uniformen.


    Sie nehmen an den Vorlesungen teil, die Ihnen von Ihrem zuständigen Vorgesetzten zugeteilt werden. Begleitend dazu verrichten Sie in gewissen Abständen praktischen Dienst auf einem Schiff der 18. Flotte. Dieser Befehl berechtigt zum Nutzen jeglichen Transports zwischen Deep Space 12 und der Sternenflottenakademie.


    Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Glück. Ich weiß, Sie werden das in Sie gesetzte Vertrauen nicht enttäuschen.



    Naris Veil
    Admiral
    18. Flotte

  • An: Captain Jonathan Davis
    Von: Admiral Naris Veil



    Captain, die Mistral begibt sich in den Xarantine-Sektor an die Position, an der sich die Station XA-621 Gatekeeper befand. Sie bergen dort noch eventuelle sterbliche Überreste der Crewmitglieder von den zerstörten Schiffen und prüfen, ob sich eine Bergung der besagten Schiffe lohnt, ansonsten zerstören Sie die Wracks.


    Anschließend prüfen Sie Notwendigkeit, Nutzen und Möglichkeit einer Neuerrichtung der Station an dieser Position.



    Naris Veil
    Admiral
    18. Flotte